Erster Härtetest für Diesel-Standheizung

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Erster Härtetest für Diesel-Standheizung

Beitragvon k-siegi » Di 24. Feb 2015, 22:59

Hallo ! Ich fahre einen Nissan Leaf EZ 2012 und habe zwegs erhöhung der Winterreichweite eine " Eberspächer " Wasser - Diesel-
Standheizung inkl. 7 Ltr. Tank Eingebaut.
Letzten Freitag hatte ich einen Besprechungstermin in Bruck Opf. Der Leaf war auf 100% Aufgeladen und stand in der Garage
bei 13° . Abfahrt war um 7h 50min. Nach ca. 5Km wurden schon 10° minus als Aussentemperatur angezeigt, das ging dann noch auf 12° minus runter und blieb ca. die nächsten 40 Km in etwa so. die Scheiben waren bis dahin frei , bei minus 12° fing die Scheibe der Fahrertüre an zu Beschlagen . Ich stellte die Heizung auf 25° dann wurde auch diese Scheibe wieder frei. Die nächsten 40 Km waren immer um die 8° minus,
erst die letzten 10 Km ging es bis auf 3° minus hoch.
Ankunft in Bruck war um 9h9min. Die Fahrstrecke war 95 Km - die Batterieanzeige hatte noch vier Balken und als
Restkilometer wurden Exakt 40 Km angezeigt. Der Schnitt lag bei ca. 72Km/h . die Strecke war Bundesstraße B85 mit Ortsdurchfahrten und Baustelle mit viel Auf und Ab. Der Dieselverbrauch der " Eberspächer" war ca. 0,5 Ltr.

Während der ganzen Fahrt wurde kein Heizstrom von der HV - Batterie gezogen , die Eberspächer hat das aleine bewältigt.
Fazit : Eine Standheizung erhöht die Wintereichweite beträchtlich und macht das Leben Angenehmer. Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 400
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Anzeige

Re: Erster Härtetest für Diesel-Standheizung

Beitragvon Snuups » Mi 25. Feb 2015, 02:00

Für hardcore Elektro Fuzzies ist das ein Schalg ins Gesicht. Aber so lange es keine gescheiten Akkus gibt ist das ein gangbarer weg.
Liebe Grüsse
Snuups

Auf der Suche nach dem passenden EV
Benutzeravatar
Snuups
 
Beiträge: 341
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 12:12
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Erster Härtetest für Diesel-Standheizung

Beitragvon k-siegi » Mi 25. Feb 2015, 17:25

Hallo Snuups ! Es ist mir klar, dass es Elektrofahrer gibt, für die das aus zB.Ideologischen Gründen nicht in Frage kommt , manche
Fahren eine solche Strecke dann halt mit ihrem Zweitwagen ,oder fahren es halt mit 16° und Zwischenladen.
Den Leuten wünsche ich mehr Lockerheit und dass Sie das große Ganze nicht aus den Augen verlieren!
Ich sehe das Pragmatischer .

Ich denke das der Verbreitung der Elektromobilität mehr gedient ist , wenn der sowieso schon geringen Reichweite , dadurch etwas der Schrecken genommen werden kann.
Ich Fahre seit 2,5 Jahren bis Dato ca. 50 000 Km Elektrisch und der Verbrauch der Standheizung war bei ca. 20Ltr./ Jahr,
also praktisch nichts.
Übrigens mein erstes Elektroauto ( Peugeot Partner Venturi ) hatte Serienmäßig eine Standheizung .
Also weiterhin eine gute Zeit . Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 400
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Erster Härtetest für Diesel-Standheizung

Beitragvon fabbec » Mi 25. Feb 2015, 17:53

Mal Frage zum Leaf / Leaf Accu

Wenn man vor der Fahrt punktgenau voll ladet erwärmt sich der Accu nicht oder nicht genug ?

Ich muss jetzt im Winter vor Abfahrt 60min ordentlich laden plus Innenraum vorheizten das der Tesla aus Knick kommt und wie gewohnt funktioniert sprich Rekuperiert

Klar Hardcore e Fuzzies bekommen wohl Krampf wenn sie es lesen und ganz sin und Zweck ist es irgendwie nicht!
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1127
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Erster Härtetest für Diesel-Standheizung

Beitragvon Eifel-Thomas » Mi 25. Feb 2015, 18:39

@fabbec: :?: :?: :?:
Nie mehr Verbrenner, das steht fest!
Benutzeravatar
Eifel-Thomas
 
Beiträge: 123
Registriert: Do 11. Sep 2014, 16:14
Wohnort: 54597 Pronsfeld/Eifel

Re: Erster Härtetest für Diesel-Standheizung

Beitragvon prophyta » Mi 25. Feb 2015, 18:44

@fabbec:
Den Krampf bekomm ich, weil ich nicht weiß was du eigentlich wissen willst.
Kannst du dich auch irgendwie verständlich ausdrücken ?
Zuletzt geändert von prophyta am Mi 25. Feb 2015, 19:00, insgesamt 1-mal geändert.
https://evw-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Erster Härtetest für Diesel-Standheizung

Beitragvon Snuups » Mi 25. Feb 2015, 18:58

Die Standheizung darf man ja mit Heizöl betanken. Dient ja nicht dem Vortrieb. Das kostet dann weniger.
Liebe Grüsse
Snuups

Auf der Suche nach dem passenden EV
Benutzeravatar
Snuups
 
Beiträge: 341
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 12:12
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Erster Härtetest für Diesel-Standheizung

Beitragvon Cavaron » Mi 25. Feb 2015, 20:04

Es gibt auch Ethanol-Standheizungen - keine fossilen Brennstoffe und da kann man beim tanken auch selbst mal nen Schluck nehmen ;)

@k-siegi: Was hat der Umbau + Material + Abnahme gekostet?
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Erster Härtetest für Diesel-Standheizung

Beitragvon fabbec » Mi 25. Feb 2015, 22:01

Wird im Leaf der Accu beim Laden nicht warm (im Winter)!!???? Das es eine Zuheitzung brauch
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1127
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Erster Härtetest für Diesel-Standheizung

Beitragvon k-siegi » Mi 25. Feb 2015, 22:05

Hallo Cavaron ! Die Umbaukosten : Heizung mit Universaleinbausatz 580.-€
Funkfernbedienung 175.-€
Tank mit Einfüllstutzen Schläuchen Halter und Kleinteile ca.400.-€
Haltersatz für Heizung und Kleinteile ca.200.-€
Tankeintragung mache ich erst im März mit der HU
Der Einbau war nachdem alles entwickelt war keine große Sache.
Den ersten Tank habe ich ganz von Hand angefertigt, habe aber jetzt fünf Satz nach dem Muster Vorfertigen lassen inkl. Halter , jetzt wird der Tankbau schon einfacher.
Auch bei den Heizungs - Haltern habe ich fünf Satz als Automatenfertigung bestellt.
Somit ist ein Einbau in ca. einem Tag erledigt.
Hallo Snuups! Das mit dem Heizöl ist eventuell nicht die beste Lösung , kann sein das es Sulzt.

Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 400
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste