"Ergänzungsmobilität" (auf 2 Rädern zum mitnehmen)

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: "Ergänzungsmobilität" (auf 2 Rädern zum mitnehmen)

Beitragvon mitleser » So 24. Mai 2015, 21:03

Yep. Und nicht zu vergessen: das firewheel!
firewheel.png
mit Rück- bzw. Bremslicht!
firewheel.png (25.76 KiB) 149-mal betrachtet


Allerdings bin ich selber old-fashioned und fahre Faltrad.
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre! noch dazu 0 Probleme >20tkm
coming up: TM3
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1339
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

Re: "Ergänzungsmobilität" (auf 2 Rädern zum mitnehmen)

Beitragvon Alex1 » Mo 25. Mai 2015, 15:24

Ich hatte mal ne Weile einen Kickroller. Der hat sich allerdings nur für Messen bewährt, um zwischen den Hallen schneller voranzukommen. Sonst ist der Schnelligkeitsgewinn gegenüber dem Gehen nicht soo groß, der körperliche Aufwand aber schon: Ca 50% mehr körperliche Leistung für doppeltes Tempo.

Ein Faltrad ist da wesentlich flotter. Das hat dann den Roller nachhaltig abgelöst.

Die elektrischen Varianten sind halt wesentlich teurer, schwerer und müssen mehr gewartet werden. Falträder gibt es ja auch schon lange mit e-Antrieb.

Ist aber schön, wenn es viele neue Möglichkeiten gibt für kleinere Strecken - oder auch für Leute mit eingeschränkten körperlichen Fähigkeiten!
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8158
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste