Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon Vanellus » Fr 6. Jan 2017, 11:00

Liebe Leute,
gibt es besondere Erfahrungen mit den aktuell herrschenden niedrigen Temperaturen?
Akku? Heizung? Reichweite?
Gelegenheit, Erfahrungen mit den derzeitigen Temperaturen zu sammeln gibt es ja nicht alle Tage.
Gruß
Reinhard
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1335
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Anzeige

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon PowerTower » Fr 6. Jan 2017, 11:12

Gestern hat sich unser "Fienchen" (e-up!) nicht so richtig wohl gefühlt. Sie steht auf einem nicht überdachten Stellplatz und ist der Kälte schutzlos ausgeliefert. Die eingestellte Abfahrtszeit wurde ignoriert (Akku nur 30% statt 90% geladen), beim Einsteigen ins Auto stand "0 km Reichweite", beim Drehen des Schlüssels eine Warnung "7 km Reichweite" und dann ging es im Sekundentakt nach oben. Ich vermute, dass es irgendwie mit der 12 V Batterie zu tun hat. Eventuell hilft ein Reset durch Abklemmen der Batterie oder eben Austausch. Mal sehen was die Werkstatt meint.

Dem Hochvoltakku geht es soweit gut und die Vorklimatisierung per App funktioniert ebenso. Reichweiten von 100 km oder mehr sind beim aktuellen Verbrauch von um die 20 kWh/100 km bei vollem Komfort (Sommer: 10-12 kWh/100 km) aber unrealistisch. Überrascht bin ich, dass trotz Kurzstrecke und 80% gefülltem Akku bei 0°C Außentemperatur noch gut 13 kW Ladeleistung an CCS möglich waren.

Alles in Allem im Bereich des Erwarteten. Über ein zukünftiges Angebot für ein Batterieupgrade wäre ich aber nicht böse. Mehr gut platzierte CCS Ladesäulen, auch an Landstraßen und Einkaufszentren, würden ebenso helfen den Winter zu überstehen.
Zuletzt geändert von PowerTower am Fr 6. Jan 2017, 11:19, insgesamt 4-mal geändert.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4151
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon Zoelibat » Fr 6. Jan 2017, 11:15

Ja, diverse Erfahrungen mit Temperaturen unter -20 Grad. Kein Problem, hatte nur einmal beim Zoe das Aufleuchten wegen schwacher 12V-Batterie.

Leider wird es bei dieser Temperatur nicht mehr richtig warm im Zoe.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3354
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon STEN » Fr 6. Jan 2017, 11:17

Heute -12°C in Franken, Akku hat -6°C, SoC 80%, prognostizierte Reichweite 75km.
An die Wallbox gehängt und der ZOE nippt mit lächerlichen 1,4kW :shock: .

Winter ist im E-Mobil nicht wirklich witzig.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2775
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon JuergenII » Fr 6. Jan 2017, 11:20

Na wenn der Wagen draußen steht und er nicht vorgewärmt wird, dann sinkt die Reichweite ins bodenlose.

Wie das genau aussieht kommt auf Dein Fahrzeug an. Ich würde jedenfalls den Wagen immer am Netz lassen und den Akku und den Innenraum vorwärmen - sofern Dein Modell das macht - bevor es los geht. Richtig klimatisiert und mit vorgewärmten Innenraum hält sich der Reichweitenverlust auch bei tiefen Temperaturen in Grenzen. Allerdings wenn er öfters am Tag steht und Du zwischendurch nur Kurzstrecken fährst ohne eine Lademöglichkeit mit Vorwärmung wird die Reichweite kaum 3-stellig werden - Tesla mal außen vor.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon Vanellus » Fr 6. Jan 2017, 11:28

Bei uns heute morgen minus 10°. Auto steht draußen unter freiem Himmel.
Nichts Auffälliges. Eco natürlich aus. Kurz an 3,7 kW vorgewärmt und losgefahren. Das Gebläse für die Heizung macht wie zu erwarten ziemlich Lärm. Vielleicht zieht der Propeller den Wagen voran? ;)
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1335
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon PowerTower » Fr 6. Jan 2017, 11:38

@Jürgen, ist ja normalerweise auch nicht schlimm, da sich meine Tagesfahrleistung mit höchstens 30 km in Grenzen hält. Deswegen stecke ich das Auto auch nicht immer an die Wallbox an, wenn ich die Reichweite nicht benötige. Vorklimatisieren geht ja auch ohne angestecktes Auto. Wenn ich natürlich mit meiner Freundin eine Feierabend-Ladesäulen-Testrunde um die 80 km fahren will, dann wird natürlich über das Netz vorklimatisiert. Wird dann trotzdem reichlich knapp, weil der Verbrauch einfach auf einem sehr hohen Level liegt (Innenraum 18°C, Sitzheizung an, Eco an). Auto zeigt zwar im vollgeladenen Zustand 110-135 km an, davon bleibt aber in der Praxis nicht sehr viel übrig.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4151
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon rolandk » Fr 6. Jan 2017, 11:45

AT: -10,3°C, Zoe schutzlos den Naturgewalten ausgeliefert ohne zwischenzeitliche Heizung: 75 km Reichweite. Das ist schon krass.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4095
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon Majaleia » Fr 6. Jan 2017, 11:56

-30 Grad C. in Norwegen war eigentlich kein Problem für den Leaf. Nur die Reichweite war natürlich bescheiden und nachts ist die Akkuheizung von alleine angegangen, aber immerhin bekam ich eine Email vom Leaf und wurde über diese Massnahme informiert. Das Auto stand da allerdings drei Nächte und Tage auf einem einsamen Parkplatz in der Nähe von Grua. ;)

https://www.google.de/maps/place/Brovol ... 10.7464823
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 19. Mai 2015, 16:20

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon rolandk » Fr 6. Jan 2017, 12:09

Majaleia hat geschrieben:
Das Auto stand da allerdings drei Nächte und Tage auf einem einsamen Parkplatz in der Nähe von Grua. ;)

https://www.google.de/maps/place/Brovol ... 10.7464823


Ist zwar total Off-Topic, aber warum läßt man ein Fahrzeug in einer Gegend stehen, wo noch weniger los ist als in der Südheide....? und da strebt es schon enorm gegen Null.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4095
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste