Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon mcb » Sa 7. Jan 2017, 14:31

und der Akku ist etwa halb voll.
cu Marco
Seit 29.09.2015 mit Kia Soul im Titangraumet. und allen Extras :mrgreen:
Bestellt 30.7.15, zugelassen 29.9.15 mit ne'm E
Verbrauch: 14,6-22,1 kWh/100km laut BC
Benutzeravatar
mcb
 
Beiträge: 261
Registriert: Di 10. Mär 2015, 22:12
Wohnort: 99439

Anzeige

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon mcb » Sa 7. Jan 2017, 14:36

Ich bin gestern mit vollem Akku, unvorgeheizt, bei -8Grad für eine Stunde in die Schwimmhalle und danach wieder zurück nach Hause gefahren. Da waren schon -11Grad.
Habe auf 16,9km 21% Akku verbraucht.
Geschwindigkeit max. 70-75, Heizung auf 21Grad.
Die Heizung hat kaum unter 2kW gezogen. Der Durchschnitt laut BC waren 26,7kWh/100km.
cu Marco
Seit 29.09.2015 mit Kia Soul im Titangraumet. und allen Extras :mrgreen:
Bestellt 30.7.15, zugelassen 29.9.15 mit ne'm E
Verbrauch: 14,6-22,1 kWh/100km laut BC
Benutzeravatar
mcb
 
Beiträge: 261
Registriert: Di 10. Mär 2015, 22:12
Wohnort: 99439

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon Jack76 » Sa 7. Jan 2017, 14:38

Eben ich denke der Kollege wollte damit zum Ausdruck bringen, dass das überteuerte elektromobile Feigenblättchen aus dem VW-Konzern bei -9°C Außentemperatur und halbvollem Akku 36km weit kommt, also ~70km nur noch aus dem Akku zu holen sind.

Ich sag mal, durchgefrorener Akku, durchgefrorenes Auto, Stadtverkehr, Heizung etc. tun da halt ihr übriges. Unsere Französin zeigte heute morgen 88km RRW bei vollem Akku an (soweit man bei Minusgraden im Akku von "voll" überhaupt reden kann). Stört mich aber nicht, da die meisten Strecken problemlos in der Reichweite liegen, und wenn es weiter geht (Verwandtschaft), steht halt nach ~70-80km nen Besuch an der Schnell- oder 22KW-Zapfe an, der Akku ist bis dahin auch wieder in passablen Temperaturregionen...
Jack76
 
Beiträge: 2414
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon passinglane » Sa 7. Jan 2017, 14:59

Hallo,

ja, der Akku ist etwas mehr als halbvoll, und wie bei den Verbrennern ist es jedenfalls beim eGolf so, dass die zweite Hälfte schneller runter geht. Ein Strich unter Halb geht es dann -pling- Reichweite 32 km, Komfort eingeschränkt.
Traurig auch, dass bei -9 Grad und mehr als Halbvoll das Powermeter schon anzeigt, dass nicht die volle Leistung angerufen werden kann.

Mir ist komplett schleierhaft, wie die Kunden in Norwegen mit der Mühle klarkommen.

Und mal schnell zwischenladen ist auch nicht. Kann nur 3,7 kw, und im weiten Umkreis ist nur eine CCS in Villingen, die ist praktisch immer zugeparkt.

mfg
passinglane
passinglane
 
Beiträge: 175
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 21:13

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon Smartpanel » Sa 7. Jan 2017, 15:04

Soul stand heute Nacht draußen, Tiefsttemperatur -19°C
Ladestand am Vorabend 77%
Ladestand am Morgen 77% (-12°C). Also nichts verloren über Nacht.
88km Restreichweite in der Anzeige (bei 77%, entspricht bei 100% 115km mit Heizung, 130km ohne Heizung)

Vorgeheizt ohne Kabel bis im Innenraum 20°C und alle Scheiben frei waren , mit Lenkradheizung und Sitzheizung an.
37km so gefahren, Straßen mit Schneeresten.

48km Restreichweite in der Anzeige mit SOC 44% (entspricht bei 100% 109km mit Heizung, 120km ohne Heizung)
21,4kWh/100km gem. genullter Verbrauchsanzeige

Beim Soul bei größter Kälte mit Vorheizen also ca. 1km pro % .
Finde ich o.k, dafür dass der Akku durch das lange Stehen in der Nacht bestimmt -15°C kalt war.
Und nur mit Lenkrad- und Sitzheizung wären immerhin nach Vollladung ca. 120km drin gewesen.
(Wahrscheinlich mehr, da der Soul bei kalten Temperaturen die Batterie nur beim Laden extra beheizt)
Diesel Weg wird kein leichter sein ...
Kia Soul EV - 27kWh - EZ 07/16 - 40tkm - Tagesreichweite 800km, mit Kundenbesuch, bei herbstlichen Temperaturen
PV-Tankstelle 10kWp - jedes 285Wp Panel ermöglicht 45.000km Fahrt - CO2-arm zu 2ct/km Energiekosten
Benutzeravatar
Smartpanel
 
Beiträge: 461
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 17:26
Wohnort: D-82...

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon gnuelp » Sa 7. Jan 2017, 15:06

Gestern am späten Nachmittag aus den Bündner Bergen ins Unterland (Winterthur, Schweiz) mit Vollladung: 2 Erwachsene, 3 Kinder und Skigepäck. Es waren 162 Kilometer zu bewältigen und zwischen -11 und -14 draussen... :D

Kurz: es geht, aber ist mühsam mit der Zoe (R240). Dreimal Zwischenladung (einmal mit Nachtessen überbrückt) und am Schluss mit angezeigten 9 Kilometern Restreichweite angekommen.

Winterreifen, Vollladung und Kälte killen die Reichweite :D

Habe euch noch ein Bild angehängt. Man merkt deutlich, dass die Zoe original mit Sommerreifen ausgeliefert werden... ;) Den Winterbetrieb stellt sich Röno wohl eher mit einem ihrer SUV Verpenner vor...

Lieber Gruss

Daniel

IMG_1281.JPG
gnuelp
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 17:30

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon eMarkus » Sa 7. Jan 2017, 15:35

Ha ha ha !
Was ist mit vorklimatisieren ? Behebt das das Problem ?
eMarkus
 
Beiträge: 451
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 02:53

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon Horse » Sa 7. Jan 2017, 17:02

AndiH hat geschrieben:
Meine Frau hat vor kurzem mit dem e-Up! knapp 90km bei -8°C verteilt auf zwei Etappen mit etwa 6 Stunden Pause dazwischen (ohne Ladung) durchgestanden. Lustig war das nicht...
Die Komfort Reichweite dürfte bei rund -10°C und kaltem Auto bei 75km liegen.... Ansonsten steht der e-Up! immer draußen und lädt brav und zuverlässig Nachts... der Fahrverbrauch pendelt sich dann bei Strecken > 20km auf rund 20kWh/100km ein. Vom Hof fahren zum Schnellladen würde ich bei den Temperaturen allerdings auch nicht.

Gruß

Andi
Danke für die Infos! Hört sich wirklich etwas ungemütlich an.
- Bin ja am Überlegen zu einem e-Up; der müßte dann auch immer draußen stehen. Normalerweise fahre ich eher Kurzstrecken, vielleicht ab und zu am Wochenende mal 150 km (auf 2 bis 3 Tage verteilt) - wobei's in der Gegend eine erreichbare Schnellladesäule gibt. (Dumme Frage, aber da ich leider noch keine Praxis damit habe: Ist bei den Temperaturen vom Schnellladen abzuraten?)
Horse
 
Beiträge: 345
Registriert: Do 20. Okt 2016, 20:38

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon twizyfan » Sa 7. Jan 2017, 17:42

Beim ZOE fahre ich nur wenige Kilometer zur Zeit durch die Stadt, Sohn zur Schule und zurück, da stand schon mal 75kWh/100km, ich schalte Auto vorm kratzen ein, damit ich das Fahrzeug warm und enteist bekomme, gestern hat er das Laden nach 5 Sunden eingestellt und nur 92% Akku und 99km Reichweite angezeigt.
Benutzeravatar
twizyfan
 
Beiträge: 308
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 20:22
Wohnort: Dresden

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon twizyfan » Sa 7. Jan 2017, 17:49

Beim ZOE fahre ich nur wenige Kilometer zur Zeit durch die Stadt, Sohn zur Schule und zurück, da stand schon mal 75kWh/100km, ich schalte Auto vorm kratzen ein, damit ich das Fahrzeug warm und enteist bekomme, gestern hat er das Laden nach 5 Sunden eingestellt und nur 92% Akku und 99km Reichweite angezeigt.

@Horse: Wenn du eine Weile gefahren bist, steigt Reichweite und Ladegeschwindigkeit wieder, die Elektronik regelt automatisch die Ladegeschwindigkeit auch am Schnelllader stark runter, wenn Akku zu kalt ist.
Benutzeravatar
twizyfan
 
Beiträge: 308
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 20:22
Wohnort: Dresden

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Anmar, PowerTower und 8 Gäste