Erfahrungen, die man nur im Elektroauto macht. Focus.de

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Erfahrungen, die man nur im Elektroauto macht. Focus.de

Beitragvon STEN » Mo 23. Jun 2014, 08:23

Schaut mal hier:
http://www.focus.de/auto/fahrberichte/praxistest-smart-electric-drive-diese-sechs-erfahrungen-machen-sie-nur-in-einem-elektroauto_id_3935066.html

Wie würde ich sagen: ".. ziemlich redundanter Artikel mit Standard BlaBla zum Generieren von mieser Stimmung
bestimmt."
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2847
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Anzeige

Re: Erfahrungen, die man nur im Elektroauto macht. Focus.de

Beitragvon eDEVIL » Mo 23. Jun 2014, 08:56

Sollte wohl lustig sein -> fail
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12096
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Erfahrungen, die man nur im Elektroauto macht. Focus.de

Beitragvon DCKA » Mo 23. Jun 2014, 11:57

Das ist mal wieder typisch Focus-Auto
„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“

Hermann Hesse
Benutzeravatar
DCKA
 
Beiträge: 634
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 17:38

Kompakter Tesbericht über den Smart ED

Beitragvon HED » Mo 23. Jun 2014, 15:10

http://www.focus.de/auto/fahrberichte/p ... 35066.html

Wenigstens nicht schlecht gemacht, sogar ein bißchen Schwärmerei ist dabei.

Ich habe mal eine Frage dazu. Der Smart ED wird ja auch als CarSharing bzw. als Car to Go in Berlin angeboten.
Was passiert wenn jemand das Elektroauto nicht rechtzeitig aufläd und einfach so abstellt? Weil da so funktioniert ja das CarSharing, abstellen wenn nicht mehr gebraucht.

Vielleicht habe ich aber auch ein Denkfehler.
Bekommt man dann eine Strafzahlung?
HED
 

Re: Erfahrungen, die man nur im Elektroauto macht. Focus.de

Beitragvon HED » Mo 23. Jun 2014, 15:15

Oh scheiße, eben habe ich auch einen Thread dazu aufgemacht, im Smart Forum.

:lol: :lol: :lol:

Dann stelle ich hier meine Frage noch mal.

Da der Smart EV ja als CarSharing Mobil angeboten wird... was passiert, wenn man den Smart nicht rechtzeitig aufläd und abstellt, gibt es dann Konsequenzen? :oops:
HED
 

Re: Kompakter Tesbericht über den Smart ED

Beitragvon molab » Mo 23. Jun 2014, 15:24

Naja - "Test" wohl eher nicht. Und das Bild von den ladenden Carsharing-Smarts zeigt "alte" ED2-Modelle, nicht die aktuellen ED3s. Letztere sind auch kaum im Carsharing. Sehen zugegeben ähnlich aus, man kann es eigentlich nur an der Anbringung des Smart-Logos sehen (ED2: kleines Logo auf Haube, ED3 großes Logo im Grill). ED2 und ED3 unterscheiden sich aber unter der Karosse und insbesondere in Reichweite, Fahrleistungen, Batterietemperierung, etc. gewaltig.

Zu Deiner Frage: Wenn er mit zu leerer Batterie irgendwo steht, gibt es keine Strafzahlung. Es finden sich immer welche, die ihn dann anschließen. Das gibt nämlich Freiminuten, wenn der Akku leer genug war. Wenn sich keiner findet, kommt der Europcarmann und schließt ihn an (dito, wenn er gewaschen werden muss etc.). Ist alles sichtbar (SOC, Sauberkeit, Standort), kann also aus der Ferne geplant werden.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 17:40
Wohnort: Köln

Re: Kompakter Tesbericht über den Smart ED

Beitragvon HED » Mo 23. Jun 2014, 15:35

Kann man wirklich das Auto abstellen wo man will, auch am nahe am Wald?

Wenn dann der Akku leer ist, muss doch jemand kommen und ihn laden. So entstehen dem Betreiber doch Umkosten. Und vor allen auch Ausfall der potenziellen Kundschaft.
HED
 

Re: Erfahrungen, die man nur im Elektroauto macht. Focus.de

Beitragvon midimal » Mo 23. Jun 2014, 15:55

Was soll immer wieder dieser Müll!
Hat den "Artikel" irgendeine Aushilfe geschrieben?

Midimal
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6323
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Erfahrungen, die man nur im Elektroauto macht. Focus.de

Beitragvon Volker.Berlin » Mo 23. Jun 2014, 16:16

Auch wenn wir hier alle ein anderes Fazit sehen: In vielen Punkten stimmen wir dem Artikel doch zu! Die Lade-Landschaft ist ein Flickenteppich, es gibt kein einheitliches Bezahlsystem und kein zentrales Verzeichnis, geschweige denn eine zuverlässige Information über die Funktionsbereitschaft der Ladesäulen. Und auch am Service, wenn mal Defekte auftreten, mangelt es noch viel zu oft. Wem sage ich das, das Forum ist voll davon.

Da können wir den Artikel doch von der positiven Seite nehmen und uns freuen, dass mal jemand den Finger in die Wunde legt. Hoffen wir einfach, dass möglichst viele Leute aus der Branche, die an der Emobilität interessiert sein sollen oder wollen, den Artikel lesen und daraus einen Handlungsbedarf ableiten!
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2432
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: Kompakter Tesbericht über den Smart ED

Beitragvon meta96 » Mo 23. Jun 2014, 16:25

HED hat geschrieben:
Kann man wirklich das Auto abstellen wo man will, auch am nahe am Wald?

Wenn dann der Akku leer ist, muss doch jemand kommen und ihn laden. So entstehen dem Betreiber doch Umkosten. Und vor allen auch Ausfall der potenziellen Kundschaft.


Ja, kann man. Ist ja das für die Nutzer coole am Car2Go System. Unkomplizierte relativ sorgenfreie Mobilität, zumindest im Einzugsbereich.
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 20:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste