Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon Alex1 » Sa 10. Mär 2018, 14:49

Motion hat halt neben seinem Gastraum einen Muskkomplex. Wer jemandem Geldgeilheit unterstellt, der alle Gewinne wieder in die Firma reinvestiert (was ihm ja immer vorgeworfen wird; er solle doch bitte mal endlich Gewinne machen :roll: ), hat irgendwas nicht ganz verstanden.
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 102.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11067
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon E-lmo » Sa 10. Mär 2018, 20:18

@Alex1: der war gut! Ich habe 'ne Weile gebraucht. Gastraum! (GastRaum<>GasTraum)
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon Alex1 » Sa 10. Mär 2018, 20:31

Ha, war diesmal gar nicht beabsichtigt! Aber ich mache gerne Scherze mit der "neuen Rechtsschreibung", z.B. dass man s und t jetzt trennen darf, also bei
- Gas-tritis
- Gas-tank
- Gas-thaus.

"Gastraum" ist da ein Joker :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 102.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11067
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon JuergenII » So 11. Mär 2018, 16:32

Naheris hat geschrieben:
Ich denke, dass wenn jetzt die USA mit Schutzzöllen gegen China beginnt, dass China schnell mehr Probleme kriegt als die USA. Denn wohin genau soll China ihre US-Exporte denn sonst verkaufen? Wenn die Chinesische Wirtschaft anfängt (weiter) zu stocken wird es für China im inneren schnell problematisch.

Kleine Gegenfrage: Was passiert eigentlich wenn China nichts mehr in die USA exportiert? Dann bricht dort das Leben nach dem aufbrauchen der Lagerbestände komplett ein.

Das Problem der Amerikaner und auch teilweise der Europäer ist doch gerade, dass sie viele ihrer Schlüsselindustrien ins billige Ausland verlagert haben. Damit haben sie sich sehr angreifbar gemacht. Dazu kommt noch der Einkaufwahn der Chinesen vor allem in den USA und Westeuropa. Wo bekommt den Apple dann noch ihre Smartphones her? Tabletts, PC's, Haushaltsgeräte, TV's, Motorsteuerungen, Kleidung, etc. wären für die USA nicht mehr zu bekommen. Es nutzt doch nichts die von einer Handvoll Ingenieuren der westlichen Welt entwickeln zu lassen, wenn sie alle in China produzieren.

China hat ja fast alles richtig gemacht. Der Technologietransfer war und ist eine Einbahnstraße nach China. Da aber unserer westlichen Quartalsmanager nur die $ oder € Zeichen in ihren Gehirnen sahen und noch sehen, wurde als was für uns wichtig ist nach China verlagert. Die brauchten gar keine Betriebsspionage mehr, das haben unsere westlichen Firmen, dank Pflichtkooperation mit Chinesischen, schon ganz alleine fertig gebracht.

In der Tat haben wir noch einige Industriezweige, die deutlich Leistungsstärker sind als das Chinesische Konterpart. Aber es dürfte nur noch einige Jahre dauern, bis auch diese Industrie von ausländischen Investoren aufgekauft wird. Dazu sichert sich China still und leise die wichtigsten Rohstoffe dieser Erde. Das fängt bei Ackerfläche an und hört bei Metallen und sonstigen Bodenschätzen auf. Da wird noch ein übles Erwachen auf unsere westliche Welt zukommen.

Und wer den heutigen Freihandel als Segen für die Weltbevölkerung sieht, hat das System noch nicht durchschaut. Profiteure sind nur eine Handvoll Menschen auf diesem Planeten. Schön zu sehen u.a an der Vermögensumverteilung.
i3 REX - einziges EV ohne Reichweitenangst, Ladestress & AC/DC Abzocke
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 2221
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon TeeKay » So 11. Mär 2018, 17:22

Was glaubst du denn, warum ein Land, das 600 Mrd US-Dollar jährlich für Rüstung ausgibt, den Etat auf 700 Mrd erhöhen will? Der Etat stellt sicher, dass alle auch in Zukunft billig in die USA verkaufen. Trump poltert ein bisschen rum, aber am Ende bedeutet das US-Außenhandelsbilanzdefizit, dass sie billig bedrucktes Papier gegen brauchbare Waren tauschen.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12852
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon motion » Do 19. Jul 2018, 14:14

Musk wird erneut unverschämt.

Streit um E-Auto-Prämie: Tesla verklagt Deutschland

Tesla fühlt sich ausgegrenzt
Tesla hatte der Bundesregierung bereits zuvor vorgeworfen, die Preisgrenze für die Umweltprämie absichtlich tief angesetzt zu haben, um Autos des Herstellers auszugrenzen.


https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 15658.html

Für einen Porsche Panamera E-Hybrid (PlugIn) bekommt man auch keine staatliche Prämie. Das ist auch richtig so, denn die Käufer eines 65.000€ Tesla (Porsche kostet mehr) sind wohl kaum auf staatliche Hilfe angewiesen.
Zuletzt geändert von motion am Do 19. Jul 2018, 18:10, insgesamt 2-mal geändert.
motion
 
Beiträge: 1481
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon Poolcrack » Do 19. Jul 2018, 14:22

Reine Elektroautos verdienen aber eine bessere Förderung als Autos mit dickem Verbrennungsmotor und kleinem Elektromotor. Mit der aktuellen Regelung würde man bei einem großen Wirtschaftsunternehmen von "Marktverzerrung" sprechen.
i3 BEV (SW: I001-18-11-520), BJ 04/2014, LL >110.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2370
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon Alex1 » Do 19. Jul 2018, 14:37

Die fetten Karren bekommen ja über das Dienstwagenprivileg schon jede Menge sinnentleerte Fördermilliarden.
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 102.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11067
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon 150kW » Do 19. Jul 2018, 15:26

Poolcrack hat geschrieben:
Reine Elektroautos verdienen aber eine bessere Förderung als Autos mit dickem Verbrennungsmotor und kleinem Elektromotor.
Genau das ist doch der Fall.
150kW
 
Beiträge: 2320
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon Alex1 » Do 19. Jul 2018, 16:09

Beim Tesla nicht.
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 102.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11067
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste