Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon Rudi L » Fr 9. Mär 2018, 12:25

kriton hat geschrieben:
Damit kann Tesla aber nicht gegen Porsche oder andere anstinken und es reicht regelmäßig nicht, die übrigen Kosten zu decken. Die Ertragssituation von Tesla sehe ich weitaus kritischer. Aber du hast Recht, solange die Geldgeber an das Unternehmen glauben, wird es nicht untergehen.


Mit 20% Deckungsbeitrag kann ich natürlich nicht den Aufbau einer Akkufabrik, die Entwicklung neuer Modelle (Roadster,Semi), den Hochlauf des Model 3, den Ausbau der Ladepunkte und den restlichen laufenden Betrieb bezahlen. Auch haben die Teslaner meiner Meinung nach den Nachteil, daß sie keinen großen Konzern im Rücken haben um die Massenproduktion vom 3er schnell in den Griff zu bekommen. Denn scheinbar ist es nicht einfach von Kleinserie wie Model S und X auf Massenherstellung umzustellen.

Ich bin mir aber sicher, wenn ein Kleinserienhersteller wie Porsche oder Karmann ein Mittelklasseauto in Massen bauen müßte, sie hätten ähnliche Schwierigkeiten im Hochlauf, allerdings hätten die wiederum Hilfe vom Mutterkonzern, die könnten notfalls ein paar Modelle woanders auflegen. Das würde Tesla jetzt helfen die Bestellungen abzuarbeiten.
Rudi L
 

Anzeige

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon kriton » Fr 9. Mär 2018, 12:33

Entwicklungskosten werden aktiviert, der Ausbau des Ladenetz' ist eine Investition und wird über die Nutzungszeit abgeschrieben. M.E, sind die übrigen Kosten einfach zu hoch und die Bruttomarge nicht überwältigend. Warum in dem Unternehmen einige eine Cash-Cow erkennen, ist mir ein Rätsel.
warte auf den Sion
Benutzeravatar
kriton
 
Beiträge: 877
Registriert: So 6. Aug 2017, 22:10

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon Rudi L » Fr 9. Mär 2018, 12:39

Kurzfristig mit Sicherheit nicht. Ich glaube das Schicksal von Tesla entscheidet sich mit dem Mittelklassemodell. Wenn sie mit dem Auto tatsächlich noch Geld verdienen, noch dazu die benötigten Stückzahlen liefern können sind die gut bei der Musik.

Einzig habe ich Zweifel ob die mit dem Model 3 jemals Geld verdienen. Denn in der Herstellung wird der nicht viel billiger sein als ein Model S, allerdings soll er weniger als die Hälfte kosten.
Rudi L
 

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon kub0815 » Fr 9. Mär 2018, 13:01

Trump ist nicht das problem. Ich finde auch das man den Chinesen einhalt gebieten muss. Um das geht es doch bei dem Artikel. Jedenfals habe ich ihn so verstanden.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 2825
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon bm3 » Fr 9. Mär 2018, 13:26

Es geht Musk um ein ausgeglichenes Verhältnis bei den Zöllen zwischen zwei Ländern. Er hat keine höheren Zölle gefordert. Im Moment verlangt China wesentlich höhere Importzölle als beispielsweise die USA.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7245
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon 150kW » Fr 9. Mär 2018, 13:57

eDEVIL hat geschrieben:
Wer kann es Musk verübeln, dass er das nicht fair findet ?
Tja, die deutschen bzw. internationalen Automobilverbände wurden wegen der Kritik an Chinas E-Auto Politik mit einem Shitstrom bedeckt.
150kW
 
Beiträge: 1745
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon Naheris » Fr 9. Mär 2018, 16:17

Ich denke, dass wenn jetzt die USA mit Schutzzöllen gegen China beginnt, dass China schnell mehr Probleme kriegt als die USA. Denn wohin genau soll China ihre US-Exporte denn sonst verkaufen? Wenn die Chinesische Wirtschaft anfängt (weiter) zu stocken wird es für China im inneren schnell problematisch.

Es wäre auch nicht schlecht, wenn die EU ebenfalls ihre Zölle gegen China anheben würde.

Persönlich bin ich für Freihandel. Aber China handelt eben nicht frei und sollte dazu gezwungen werden. Wenn der Westen heute anfängt China etwas entgegen zu setzen, dann wird China einknicken. Denn die Alternative ist ein Stopp des Wachstums weil das exportierende Gewerbe abwandern wird - und das kann sich China nicht leisten.

Disclaimer: persönliche Meinung.

geko hat geschrieben:
Tesla baut und verkauft E-Autos, BMW und VW ebenfalls. Audi, Jaguar und Porsche tun dies nicht. Vielleicht ja bald, irgendwann oder nie. Aber im Moment jedenfalls nicht.

Da bist Du nicht wirklich ganz richtig informiert. Jaguar verkauft seit 2.3.2018 verbindlich ein BEV, und baut ihn auch schon.
Ist: e-Golf 300 Bild War: Passat GTE Bild
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 1061
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon TimoS. » Fr 9. Mär 2018, 17:12

Musk fordert doch nicht höhere Zölle. Er will eher, dass die anderen (EU, China) die Zölle reduzieren. Am besten wären keine Zölle auf beiden Seiten.
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 929
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 19:33

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon zitic » Fr 9. Mär 2018, 21:42

TeeKay hat geschrieben:
Elon Musk und Trump haben doch in diesem Punkt Recht. Wieso verlangt die EU 10% Zoll für importierte US-Autos, während die USA für importierte EU-Autos nur 2,5% Zoll erheben?

Naja, immerhin gibt es auch noch die chicken tax. Gegen eine Anpassung auf 10% wäre aber sicherlich schwer zu argumentieren.

Aber generell geht es Musk ja um China. Die Konsequenzen für Deutschland werden ja von anderen gezogen, wegen des Gleichbehandlungsgebotes. Wobei ja auch bei Stahl und Aluminium nicht gleich behandelt wird. Siehe Mexico und Kanada. Dabei sind die USA ja von diesen beiden Ländern bei Stahl und Aluminium schon ziemlich abhängi. Der Zoll würde die verarbeitenden Betrieben, u.a. in der Autoindustrie, besonders treffen. Das können die Vorteile für die Stahl- und Aluminiumwerke gar nicht wett machen. Entsprechend ist diese NAFTA-Erpressungsdeal auch wieder perfektes Marketing. Könnte mir gut vorstellen, dass das nach dem jetzigen poltern wieder im Sande verläuft und sie trotzdem keine Zölle bekommen. Trump muss halt gerade wieder massiv von anderen Themen ablenken.

Beim Thema China sind wir uns wohl alle ziemlich einig. Leider sind wir da auch sehr erpressbar über viele Branchen hinweg. Die USA nur etwas weniger. GM und Co. hätten auch Probleme ohne die JV. Da hat es Musk ja noch relativ leicht. Das ist natürlich jetzt schon ein wichtiger Markt. Aber die Musik spielt noch viel mehr in den USA und Europa. Gerade in Hinblick auf die Elektromobilität verschlimmert sich das ganze ja noch. Hier muss man zwingend auf einen chinesischen Hersteller zurückgreifen. Gleichzeitig wird CATL und Co. finanziell vieles ermöglicht, was hier wettbewerbsrechtlich gar nicht machbar wäre, und diese Hersteller nehmen jetzt auch den europäischen Markt ins Visier. Ähnliches haben wir schon bei der Photovoltaik gesehen. Da haben die Chinesen über die Zölle aber herzlich gelacht. Dass unter diesen Bedingungen vielen Unternehmen eine Investition ins Zellgeschäft zu riskant ist, mag da kaum wundern, wenn der größte Markt ohnehin versperrt ist und die dortigen Hersteller hier agieren können, wie sie wollen.
zitic
 
Beiträge: 1925
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36

Re: Elon Musk fordert höhere Zölle für importierte Autos

Beitragvon umrath » Sa 10. Mär 2018, 09:44

motion hat geschrieben:
Das passt zu seiner Geldgeilheit.


Vielleicht solltest du das Originalzitat mal lesen und dann mal nachdenken, was er wirklich meint. Er will keine höheren Zölle. Am liebsten wären ihm gar keine Zölle.
Er will einheitliche Zölle, damit gleiche Bedingungen für alle Seiten herrschen.

Und das hat nichts mit Geldgeilheit zu tun, sondern ist eine sehr vernünftige Forderung.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2477
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste