Elektrosmog im (Elektro)auto

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Elektrosmog im (Elektro)auto

Beitragvon ElectricRevolution » Sa 8. Aug 2015, 08:13

Das passt auch ganz gut in diese Astro TV Thread :D




https://www.memon.eu/produkte/memonizerBODYblack.html

Es geht wohl um teuere Armbänder und Chips die von der Firma verkauft werden.
Mercedes F 015: https://www.youtube.com/watch?v=dZSMmYnKtBA
Renault ZOE 08.2013-01.2014
Benutzeravatar
ElectricRevolution
 
Beiträge: 114
Registriert: Di 29. Okt 2013, 21:35

Anzeige

Re: Elektrosmog im (Elektro)auto

Beitragvon e-lectrified » Sa 8. Aug 2015, 13:44

ElectricRevolution hat geschrieben:
Das passt auch ganz gut in diese Astro TV Thread :D




https://www.memon.eu/produkte/memonizerBODYblack.html

Es geht wohl um teuere Armbänder und Chips die von der Firma verkauft werden.


Ich habe auch eine Erfahrung gemacht: nach dem Anschauen des Videos hatte ich starke Ermüdungserscheinungen und starke Konzentrationsstörungen.
e-lectrified
 

Re: Elektrosmog im (Elektro)auto

Beitragvon scorpion32 » Mi 19. Aug 2015, 09:28

Wer mal richtig ablachen möchte kann sich gerne mal die Website von Organo anschauen.

Mein Lieblingsprodukt: http://www.organo.de/produkte/auto/ :lol:

Manche Dinge gibt es einfach, da haut es einen um.

Aber: Wer dran glaubt, hat vermutlich auch einen Placebo-Effekt. Und dann stimmt ja alles wieder...
scorpion32
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 20. Jan 2015, 16:00

Re: Elektrosmog im (Elektro)auto

Beitragvon prophyta » Mi 19. Aug 2015, 09:39

Der Preis von 429 Euro ist echt brutal. :lol:
https://evw-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Elektrosmog im (Elektro)auto

Beitragvon Toumal » Mi 19. Aug 2015, 09:50

There's a sucker born every minute. Aber ich finds ja schoen wie sehr die ganze Handystrahlen-geschichte mittlerweile eingeschlafen ist. War ja auch klar bei den vielen tausend Toten durch die GSM und UMTS-Frequenzen.

Ist aber alles noch nicht ausgestanden. Es gibt noch immer genug Leute die auf Dinge schwoeren, die keiner wissenschaftlichen Untersuchung oder doppelblinden Versuchen standhalten, wie z.b. Homoeopathie. Der Glaube ist maechtig.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1568
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Elektrosmog im (Elektro)auto

Beitragvon Wackelstein » Mi 19. Aug 2015, 12:02

Entspannt Autofahren mit <kotzspeibwürgoderwasauchimmer>

Also mit meinem Twizy fahre ich immer entspannt, auch ohne dieses Dingsbums. Liegt aber wohl am Elektrofahrzeugeffekt :D

Hmmmmmmm....., da kommt mir 'ne Idee:
Man müsste mal bei Fahrern von E-Fahrzeugen eine Umfrage machen inwiefern dieser Elektrosmog ihnen (== auch mir) das Hirn weggeschmort hat. Naja, wenn ich mir ansehe wie schlecht ich nach ein paar Wochen im Twizy wieder mit der Gangschaltung vom Seat umgehen kann, könnt ja sogar was Wahres dran sein.

Und noch eine Idee (vor allem für die Bosse der deutschen Autokonzerne):
Nachdem euch das mit den "ständig" (=nie) brennenden E-Fahrzeugen und den abertausenden niedergemähten Fußgängern (aufgrund der so lautlosen E-Autos) keiner abgekauft hat - wie wär's dann jetzt mit einem Aufschrei
"Elektrosmog der E-Autos killt euch. Kauft euch lieber einen Suff von Merz/V/BM/....".
Meine Liebe zu Benzin/Diesel steigt mit dem Quadrat der Entfernung
Wackelstein
 
Beiträge: 505
Registriert: Do 30. Mai 2013, 12:24

Re: Elektrosmog im (Elektro)auto

Beitragvon Poolcrack » Mi 19. Aug 2015, 12:19

Wackelstein hat geschrieben:
Und noch eine Idee (vor allem für die Bosse der deutschen Autokonzerne):
Nachdem euch das mit den "ständig" (=nie) brennenden E-Fahrzeugen und den abertausenden niedergemähten Fußgängern (aufgrund der so lautlosen E-Autos) keiner abgekauft hat - wie wär's dann jetzt mit einem Aufschrei
"Elektrosmog der E-Autos killt euch. Kauft euch lieber einen Suff von Merz/V/BM/....".

Wer ohne Elektronik fährt, werfe den ersten Stein! :lol:
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Elektrosmog im (Elektro)auto

Beitragvon Alex1 » Mi 19. Aug 2015, 13:53

TeeKay hat geschrieben:
Nach meiner Beobachtung sind gerade akademisch gebildete empfänglich für so etwas. Die haben überhaupt erst das Geld dafür.
Nicht unbedingt. Die sind aber dann die, die am schlechtesten von der Realität zu überzeugen sind.

Von einem Faradayschen Käfig haben die Quackos natürlich auch noch nichts gehört. Und auch nicht von den 15.000 Volt in der Zündspule...

Es sind aber tatsächlich vor allem wohlhabende Bildungsbürger, die ihre Kinder zB in Waldorfschulen indoktrinieren lassen. Und die selben Kreise schüren die Impfmüdigkeit, die schon Vielen den Tod gebracht hat.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8120
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Elektrosmog im (Elektro)auto

Beitragvon eDEVIL » Mi 19. Aug 2015, 14:03

Wackelstein hat geschrieben:
Man müsste mal bei Fahrern von E-Fahrzeugen eine Umfrage machen inwiefern dieser Elektrosmog ihnen (== auch mir) das Hirn weggeschmort hat. Naja, wenn ich mir ansehe wie schlecht ich nach ein paar Wochen im Twizy wieder mit der Gangschaltung vom Seat umgehen kann, könnt ja sogar was Wahres dran sein.

Es ist wohl anders kaum zu erklären, das ich freiwillig versuche ohne dafür Geld zu nehmen andern irgendwelche Ladesäulen aufzuschwatzen und dafür auch noch die Familienfrieden zu riskieren. Und da mir das noch nciht genügt, möchte ich nun auch noch mehr von diesen Strahlenschleudern zu mir an Haus locken, um mehr vopnder Strahlendröhnung abzubekommen.

Neulich mit dem Crafter hatte ich auch arge Probleme. X-mal abgewürgt, aber da fehlte halt auch der "ORGANO Auto"



:lol:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Elektrosmog im (Elektro)auto

Beitragvon Toumal » Mo 24. Aug 2015, 06:54

wp-qwertz hat geschrieben:
gibt es also nun elektrosmog im zoe oder nicht? und wenn ja, was macht das mit mir?
also, spaß am fahren, kann er mir nicht verderben...
in diesem sinne :D


Ja gibt es, und nein es macht nix. Prinzipiell gibts 2 Komponenten: Das magnetische Feld und das elektrische Feld. Bei den im E-Auto-Antrieb verwendeten Frequenzen und Spannungen geht es hauptsaechlich ums magnetische Feld. Und da bekommst du mehr ab wenn du mit der U-Bahn, Strassenbahn oder dem Zug faehrst, da die Stroeme wesentlich groesser sind. Auch Herdplatten sind was das angeht ziemlich heftig, und kein Mensch hat Probleme damit.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1568
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste