Elektroautos und Schwangerschaft

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Elektroautos und Schwangerschaft

Beitragvon Alex1 » Mo 30. Jan 2017, 21:57

Sag mal, mein Lieber, blickst Du eigentlich, was wir hier schreiben? Oder bist Du mit Deinen laufenden Strohmännern auf Nerven aus?
Lebenszauber hat geschrieben:
Dann zeige mir wo ich von Chemtrails und Erdstrahlen erzähle oder ein Verkaufsvideo verlinkte?
Strohmann! Ich habe nie behauptet, dass DU von Chemtrails geschrieben hast. Blickst Du das nicht? Oder lügst Du absichtlich?
Vergesse nicht mein Lieber - es ist ein Leichtes zu prüfen, wer die Wahrheit sagt.
Genau das solltest Du lieber beachten nach all dem Mist, den Du hier ablässt :roll:
Die Worte Chemtrails hast Du etwa 5 mal die letzten 3 Wochen benutzt hier ist alles dokumentiert.
Das Wort Troll noch häufiger. Aluhutträger scheint eines Deiner Lieblingsworte zu sein.
Die Verlinkungen dieser Verkaufsvideos kamen von Usern nicht von mir.
Na gut, hat´s jemand Anderes verlinkt, bei so viel gesammeltem Mumpitz kann man schon mal den Überblick verlieren :lol: :lol:

Natürlich hab ICH von Chemtrails und anderem Humbug gesprochen. Hast Du fein beobachtet :lol: Um Dir Beispiele zu zeigen, wo noch überall Mumpitz erfolgreich vermarktet wird. Hast Du aber wohl nicht ganz gerafft :roll:

Und Aluhutträger ist nun mal die offizielle Bezeichnung für eSmog-Hysteriker, Chemtrail-Hysteriker, Haarp-Hysteriker etc. :old:
Nochmals Alex ich verkaufe nichts ich leben hier von: http://www.bootsliegeplatz-mainz.de/
und ich bin real: https://www.facebook.com/profile.php?id=100012691063140
Du hast das nicht einmal geprüft!
Warum sollte ich? Sind wir hier bei einer polizeilichen Vernehmung? Sooo wichtig bist Du jetzt auch nicht. Es geht nur um Deine unsinnigen Behauptungen.
Noch dazu überlesen alle, das ich schrieb: das Elektroauto ist gut abgeschirmt; gefährlicher ist das Handy im Auto.
Seite 6 hier in "Elektroautos und Schwangerschaft" 3 Beitrag von oben.
Hab ich nicht überlesen. Ist aber eben genau so ein Mumpitz wie der Rest Deiner diesbezüglichen Behauptungen. Die Feldstärken beim Handy mögen höher sein, sind aber deshalb noch immer um Größenordnungen von einer Gefährlichkeit entfernt.
Verfolgt ruhig mal den Verlauf dieses Gespräches.
Wertvolle Erkenntnisse sind hier auf Sparflamme, aber das Ego-Feuer brennt und verbrennt die Erkenntnis + Chance vom gegenüber zu lernen.
Sehr gut zusammengefasst. Du hast Dich kein einziges Mal mit der Realität befasst, sondern nur mit den von Dir imaginierten Gefahren. Alle unsere Argumente hast Du schlicht ignoriert. Argumente von Dir kamen überhaupt keine, nur nebulöse Andeutungen ("schaut...").

Was macht eigentlich die Kresse? Immer noch nicht verkrüppelt? Du weißt hoffentlich, dass zur Wissenschaftlichkeit auch gehört, ALLE Ergebnisse offenzulegen, auch die negativen. Wenn also Dein Versuch, die imaginierte Schadwirkung von "eSmog" auf Kresse zu zeigen, schief läuft, musst Du das hier auch offen kommunizieren. Sonst bist Du nicht besser als die Pharmaindustrie, die die negativen oder ergebnislosen Studien verschweigt.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Elektroautos und Schwangerschaft

Beitragvon matthew77 » So 5. Feb 2017, 02:32

Hallo Forum,
ich wollte das von mir damals begonnene Thema "Schwangerschaft" nur noch mal sauber beenden mit der Bemerkung, dass unsere (fast 2jährige) Tochter kerngesund ist und immer noch sehr viel im i-Miev gefahren wird :-)
iMiev EZ 02/2011, PV mit 6,5kWp -> es lebe die Energierevolution!
matthew77
 
Beiträge: 66
Registriert: So 20. Apr 2014, 01:48

Re: Elektroautos und Schwangerschaft

Beitragvon Alex1 » So 5. Feb 2017, 15:38

matthew77 hat geschrieben:
Hallo Forum,
ich wollte das von mir damals begonnene Thema "Schwangerschaft" nur noch mal sauber beenden mit der Bemerkung, dass unsere (fast 2jährige) Tochter kerngesund ist und immer noch sehr viel im i-Miev gefahren wird :-)
:thumb: Alles Gute weiterhin :!: :thumb:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Elektroautos und Schwangerschaft

Beitragvon Lebenszauber » Mo 6. Feb 2017, 12:41

Die Kresse ist am Wlan genauso gut gewachsen wie 5 m entfernt davon.
Nach 12 Tagen konnte ich nicht das Ergebnis der Schulklasse feststellen.
Der Artikel in der Welt war eine Fake-News. Auf die Kresse hatte das Wlan nicht die im Artikel beschrieben Wirkung.

Das Elektrosmog gesund ist glaube ich nicht.
Ich denke das die Wahrscheinlichkeit hoch ist das die Zellkommunikation durch Elektrosmog beeinflusst wird.
Beobachtet man den Anstieg der Krebsfälle + die Anzahl verhaltensauffälligen Kinder; muss man sich die Frage stellen, woher kommt das?

Schauen wir in die Natur und erkennen wie sie Entwicklungsprozesse organisiert, wie die kleinsten Bausteine miteinander kommunizieren und kooperieren - vergleichen das alles mit der jetzigen Technik und sehen die Parallelen, erkennen wir deutlich wie eng beieinander die Verfahren laufen. Das sich beide beeinflussen können ist naheliegend. Das Materie und das Leben oder besser unsere Physik auf elektromagnetischen Wechselwirkungen beruht, können wir nicht abstreiten.


Wie es sich äußert ist die Frage. Beeinflusst es womöglich das Verhalten von Lebewesen oder verändert es auch Strukturen?

Es gibt Waffen die auf diesem Prinzip wirken. Links von Wikipedia hinterlegte ich in anderen Beiträgen. Die aktuellen Fortschritte in der Transhumanistik sind ebenfalls ganz spannend.
Hört man dazu die feuchten Träume der Google - Techniker, kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus.


Robert Betts Laughlin weist darauf hin, das die aktuelle Physik zum großen Teil widerlegt oder irrelevant ist. Das Studium an den Unis kann man sich sparen. Die " echte Physik " findet fernab der Unis und des Mainstreams statt und zwar hinter den verschlossen Türen des Militärs und der Industrie statt.
Das der Nobelpreisträger damit nicht falsch liegt, zeigt das Patentieren von Wissen;
zeigt den Einfluss der Lobbyisten auf die Ergebnisse von Studien usw.

Ganz krass zeigt es die Meinungsbildung der großen Mehrheit auch hier im Forum.
Der Blick für die Realität ist komplett verblendet und emotional geladen.
Gewisse Dinge dürfen nicht sein.
Jeder der Anders denkt ist ein Spinner.
Begriffe wie Aluhutträger, Verschwörungstheorie verbreiten sich und werden ebenfalls emotional geladen.
Meinungen werden verteidigt als ginge es um das eigene Leben. (Recht haben um jeden Preis, verhindern Entwicklungen)

Ihr könnt davon ausgehen, das das Elektroauto in seiner jetzigen Entwicklung nicht die Welt reden wird, sondern nur die Geldbeutel der Hochfinanz und Industriellen.
Bis auf das der Motor einen höheren Wirkungsgrad und leiser (zum Ottomotor) ist , hat sich nicht viel verändert. Seht es mal sauber gerechnet. Ein Renault Zoe belastet die Umweltbilanz genauso wie ein Audi A2 in der 3 Liter-Version. Der Strom den wir verfahren muss ebenfalls produziert werden. Die Problematik der Akkus, Reichweite usw... könnte endlos aufzählen...
Kommt ein Verbrenner unter 4 Liter Verbrauch auf 100 km ist er verdammt nah am Elektroauto =>Eco-Bilanz-technsich wie finanziell sowieso.


Und nochmal das Elektroauto ist hoffentlich gut abgeschirmt gegen gefährlich elektromagnetisch Strahlung, aber das Handy was Ihr im Auto habt und das Bluetooth Radio ist eine Gefahrenquelle.
city-el
Riese und Müller Delite E-Bike
http://www.rundfluegemainz.de/
Benutzeravatar
Lebenszauber
 
Beiträge: 68
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 17:11
Wohnort: Mainz

Re: Elektroautos und Schwangerschaft

Beitragvon Tho » Mo 6. Feb 2017, 13:10

Lebenszauber hat geschrieben:
Beobachtet man den Anstieg der Krebsfälle + die Anzahl verhaltensauffälligen Kinder; muss man sich die Frage stellen, woher kommt das?

Könnt das evtl. auch an etwas liegen, mit dem der Körper in wesentlich intensivieren Kontakt kommt? Nämlich der Nahrung und ihren Zusatzstoffen, die früher so nicht verwendet wurden. (mal ganz abgesehen von Vorstufen in der Produktion wie z.B. Pflanzenschutzmittel auf dem Feld)
Oder an künstlichen Radioaktivität in der Atmosphäre?
Oder einfah nur daran, dass wir alle statistisch gesehen wesentlich länger leben und so die Chance auf einer Erkrankung bei uns Mehrzellern steigt?
Man weiß es nicht... :roll:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5607
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Elektroautos und Schwangerschaft

Beitragvon corona » Mo 6. Feb 2017, 13:11

Einfach auf die Ignorliste setzen und Ruhe ist. Bei diesem Geschreibsel stehen einem die Haare zu Berge. Zum Glück habe ich keine mehr, sonst müsste ich als Igel durch dien Gegend laufen. :D :lol:
Zoe Intens R240 (05.12.2016) 10.000km/Jahr - CanZE ab 23.02.2017
corona
 
Beiträge: 174
Registriert: Di 30. Aug 2016, 10:49

Re: Elektroautos und Schwangerschaft

Beitragvon Priusfahrer » Mo 6. Feb 2017, 13:20

Lebenszauber hat geschrieben:
Und nochmal das Elektroauto ist hoffentlich gut abgeschirmt gegen gefährlich elektromagnetisch Strahlung,


Wahrscheinlich viel besser als die Oberleitung der Straßenbahn. :lol:

Was ist Elektrosmog eigentlich? Ein Wort mit dem man ordentlich Angst schüren kann. Mehr nicht!

Elektromagnetische Wellen sind gesundheitlich unbedenklich. Auch nach Jahrzehnten konnte bisher keine einzige seriöse Studie direkte Gefahren nachweisen.

Wenn man sich etwas damit beschäftigt, verwundert das auch nicht weiter.

Diese Wellen durchdringen den Körper nahezu ungehindert. Selbst starke Magnetfelder erwärmen maximal das Gewebe leicht. Aber selbst das ist nicht gefährlicher als andere Wärmequellen, die auf den Körper einwirken.

Trotz Industrialisierung und starker Zunahme von elektromagnetischen Wellen in unserer Umwelt werden Menschen heute viel älter als noch vor dem Industriezeitalter. Im Gegenteil. In vielen Lebensbereichen haben elektromagnetische Wellen dazu beigetragen, dass der Mensch länger lebt. Viele medizinische Geräte gäbe es nicht. Handy sowieso nicht. Wir hätten nichtmal elektrisches Licht. Und auch kein Verbrenner würde heutzutage ohne diese Wellen funktionieren. Kurzgesagt: Wir würden in der Steinzeit leben.

Ohne elektromagnetische Wellen müsste sich der TE keine Sorgen um seinen Nachzügler machen. Es gäbe ihn schlicht und einfach nicht. :lol:
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1047
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: Elektroautos und Schwangerschaft

Beitragvon tom » Mo 6. Feb 2017, 14:00

@Lebenszauber: Es ist ja grundsätzlich löblich, dass Du deine Ergebnisse des Kresse-Experiments mitteilst, welches ja genau so verlaufen ist, wie es von den wissenschaftlich orientierten Foristen hier erwartet wurde.
Danach beginnst Du jedoch davon zu schreiben, dass Elektrosmog schädlich sei und wie das womöglich auf Pflanzen einwirkt usw. Das ist jedoch genau die verkehrte Vorgehensweise. Das solltest Du doch selbst erkennen.

Wenn man einigermassen seriös wirken will, dann geht man so vor, dass man zuerst eine Vermutung äussert und danach ein Experiment auflegt, welche diese Vermutung bestätigen oder (noch viel wichtiger) wiederlegen kann.
Wenn das Experiement die Vermutung bestätigt, dann kann man sich bestärkt fühlen und die Vermutung mit weiteren Experimenten zu erhärten versuchen.
Wenn das Experiment die Vermutung jedoch wiederlegt (wie in deinem Fall) dann sollte die Idee vorerst begraben bzw. nicht mehr öffentlich geäussert werden.

Dich scheint jedoch das negative Ergebnis geradezu in deinem (Irr)Glauben zu bestärken. Wieso?

Klar ist dieses Experiment nicht im entferntesten irgendwie wissenschaftlich, da wesentliche Bestandteile wie eine Kontrollgruppe, objektive Messungen, eine Verblindung und vor allem eine repräsentative Menge fehlen. Aber Du hast dieses Experiment ja vorgeschlagen.

Fakt ist: Bisher gibt es einfach keine Experiemente/Studien welche nahelegen, dass Elektrosmog (von WLAN und Mobilfunk) irgendwelche negativen Einflüsse auf Organismen hat. Und ich denke bis sich diese Datenlage ändert steht es jedem gut an, nicht einfach aus dem Bauch heraus das Gegenteil zu behaupten.

Beste Grüsse Thomas
(Vater von zwei kleinen gesunden Kindern, welche häufig im E-Auto unterwegs sind. Das kleinere von beiden auch schon pränatal ;))
Zuletzt geändert von tom am Mo 6. Feb 2017, 14:44, insgesamt 1-mal geändert.
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Elektroautos und Schwangerschaft

Beitragvon Heesi » Mo 6. Feb 2017, 14:09

++1
Ironie-an(ist schon toll was mache so alles glauben!!!)ironie-aus
Kia Soul EV Play+ KONES für unterwegs / Tiefgarage mit 16A Ladebox festes Kabel
Wochenendhaus CEE 16A blau und bald CEE 32A rot
Heesi
 
Beiträge: 98
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 17:01
Wohnort: Hamburg/Lenzen Elbe

Re: Elektroautos und Schwangerschaft

Beitragvon StromBer » Mo 6. Feb 2017, 15:40

Mit dem Mobilfunk hätte ich das vor 5 Jahren auch unterschrieben. Aber jetzt? Es geht nicht so um das Handy sondern um die Antennen an den Stationen. Zu den reinen GSM und teilweise noch UMTS Zeiten hatten wir sogenannte Expositions-Bereiche (Bereiche in dehnen sich keine Personen aufhalten dürfen) vor den Antennen die bei 0,50m bis 2,00m lagen. Heute (LTE) sind 5,00 bis 9,00m normal. Bei starken Antennenkonzentrationen (z.B. alle Anbieter an einem Platz) kommen auch schon mal 30,00m zusammen. An einem 50,00m hohen Mast auf der grünen Wiese kein Problem. In der Stadt mit ausgebauten Dachgeschoßwohnungen sieht das schon anders aus. Da sollte man schon mal einen kritischen Blick in die Runde werfen und sich die Antennenlandschaft um sich herum anschauen.
Gruß Uwe

Watt jetzt!
Benutzeravatar
StromBer
 
Beiträge: 57
Registriert: Do 16. Jun 2016, 21:17

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: arthur.s, Rudi L und 15 Gäste