Elektroautos nur mit Ausstattung?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Elektroautos nur mit Ausstattung?

Beitragvon Priusfahrer » Mi 21. Jun 2017, 14:28

Ich bin für eine Rückfahrkammera. Da könnte man die komischen Piepser weglassen. Bildschirm ist ja eh meist drin. Und so ein kleines Guggelchen kostet den Hersteller nur einige Cent.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1047
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Anzeige

Re: Elektroautos nur mit Ausstattung?

Beitragvon panoptikum » Mi 21. Jun 2017, 14:35

Nichtraucher hat geschrieben:
Aber das Navi in der Serie wird von Apple Carplay oder Android Auto abgedeckt. Wer kein Smartphone hat, kann sich eines nur für das Auto besorgen

Davon halte ich nichts.
1. will nicht jeder eine Sim-Karte nur fürs "Navi". Schon gar nicht mit Vertrag, aber auch nicht Prepaid. Und nicht jeder besitzt ein Apple oder Android Smartphone.

2. funktionieren fest eingebaute Navis auch noch ohne GPS (Tunnel, Tiefgarage, dichter Wald).

3. Sind die Displays bei fest eingebauten Navis meist größer, als eines vom Smartphone und extra dafür ein Tablet oder Phablet ... ???? und wie befestigt man das wieder ?
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Elektroautos nur mit Ausstattung?

Beitragvon MasterOD » Mi 21. Jun 2017, 15:15

Ich sehe da keinen Unterschied mit & ohne E

Asiatische Fahrzeuge gibt es meist in Einfach-, Mittel- & Vollausstattung, die deutschen Fahrzeuge haben seitenweise bestellbare Zusatzausstattungen die zusammen bisweilen den Fahrzeuggrundpreis übersteigen.
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017
Benutzeravatar
MasterOD
 
Beiträge: 315
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:44

Re: Elektroautos nur mit Ausstattung?

Beitragvon Erich2405 » Mi 5. Jul 2017, 07:07

Sorry, habe gesehen, dass der billigste VW - der E-UP ab 26.900€ zu haben ist. Aber wer nimmt den in dieser Ausstattung?
Dateianhänge
Konfigurator _ Volkswagen Deutschland Der up! e-up! Ihr Wunschfahrzeug.pdf
(1.57 MiB) 12-mal heruntergeladen
-----------------------------------------------------------------------------------------
Seit 17.03.2016: Nissan Leaf Tekna MY2016 (30 kWh) in Dark Metal Grey
KM Stand: 16.06.17 60935 16.08.17 63630 16.09.17 68581 16.10.17 73507
Benutzeravatar
Erich2405
 
Beiträge: 123
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 09:53
Wohnort: 91560 Heilsbronn

Re: Elektroautos nur mit Ausstattung?

Beitragvon Super-E » Mi 5. Jul 2017, 10:54

Es ist ein Fehler zu glauben, dass Ausstattung ein Fahrzeug in der Herstellung teuer macht - es erhöht den Endkundenpreis überproportional. Die Marge bei den Ausstattungen sorgt eigentlich für den Gewinn der Hersteller. Wenn alle nur die nackte Basisausstattung kaufen würden, wäre da nicht mehr viel Gewinn zu erwarten. Es ist ja nicht so, dass VW jetzt Appleartige Gewinnmargen hätte.

Elekroautos sid in der herstellung für den Fahrzeugbauer sehr teuer. Um den Preis etwas zu schönen baut man die für den Hersteller billige Ausstattung aus der Großserie praktisch umsonst ein und verzichtet auf seine Marge. Damit werden die Elektromodelle etwas attraktiver im Vergleich zu den verbrennern. Würde man die Ausstattung weglassen könnte man die Fahrzeuge auch nicht viel billiger anbieten.

Diese mickrige Margensituation zieht sich durch alles durch. Deshalb gibt es bei vielen EVs auch keine obligatorschen Rabatte wie bei Verbrennern (abseits von Aktionen, die z.B Altbestände abverkaufen sollen)...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1233
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dirki3, Heesi, phonehoppy, Schüddi, wolpertinger42 und 8 Gäste