Elektroauto und Gewitter

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Elektroauto und Gewitter

Beitragvon ZoeZen1 » Di 22. Jul 2014, 19:58

Hallo,

habt Dank für die Resonanzen.

Ich interpretiere das jetzt mal so:

Auszuschließen ist gar nix und wer nicht grad in Reichweitennöten ist, sollte es lieber lassen ;)

E-Auto mit Schnelllader im Vorteil :mrgreen:
ZoeZen1
 
Beiträge: 226
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 19:39
Wohnort: Hannover

Anzeige

Re: Elektroauto und Gewitter

Beitragvon eW4tler » Mi 23. Jul 2014, 22:08

Schon mal die ZOE-Bedienungsanleitung gelesen? ;)
Siehe Seite 1.11 - Kasten links unten...

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 773
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: Elektroauto und Gewitter

Beitragvon TJ0705 » Fr 25. Jul 2014, 11:29

Hi,

unserem Leaf ziehe ich bei Gewitter den Stecker, allein schon deshalb, weil so ein Schaden von der Versicherung nicht gedeckt wäre. Solange es da Lücken gibt im Versicherungsschutz (einfach noch nicht ausgelegt auf E-Autos), gehe ich auf Nummer Sicher.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Elektroauto und Gewitter

Beitragvon Kelomat » Fr 25. Jul 2014, 19:53

eW4tler hat geschrieben:
Schon mal die ZOE-Bedienungsanleitung gelesen? ;)
Siehe Seite 1.11 - Kasten links unten...

Willst du auch nicht Zoe-Besitzern verraten was da steht?
Würde mich Interessieren..

DANKE
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1591
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Elektroauto und Gewitter

Beitragvon nk70wien » Sa 26. Jul 2014, 08:13

Kelomat hat geschrieben:
eW4tler hat geschrieben:
Schon mal die ZOE-Bedienungsanleitung gelesen? ;)
Siehe Seite 1.11 - Kasten links unten...

Willst du auch nicht Zoe-Besitzern verraten was da steht?
Würde mich Interessieren..

DANKE

Ist ja nicht so schwer.

Hier die Bedienungsanleitung zum Herunterladen Bedienungsanleitung

Seite1_11.gif
Seite 1.11 Version 3/2014

Ich denke es war aber Seite 1.12 gemeint

Seite1_12.gif
Seite 1.12 Version 3/2014
Seite1_12.gif (4.47 KiB) 323-mal betrachtet
ZOE Intens seit 28.06.2013
12,5 kWh/100km
E.ON BasisBox 2
mobile Ladebox mit Bettermann-Platine
Benutzeravatar
nk70wien
 
Beiträge: 211
Registriert: Di 12. Mär 2013, 13:27
Wohnort: Wein4tel, Österreich

Re: Elektroauto und Gewitter

Beitragvon mitleser » Sa 26. Jul 2014, 15:56

So'ne Überspannungsschutzvorrichtung (siehe 1.12) sollte doch wohl jedes "moderne" E-Auto haben,oder? Wobei diese wohl kaum gegen eine Blitz-Entladung gewappnet wäre...aber mal ehrlich,die Wahrscheinlichkeit von einem Blitz getroffen zu werden,ist doch verschwindend gering (ca. 1:6.000.000?). Ich selber fühl mich aber auch nicht wohl dabei ;)
Hat jemand inzwischen die rechtlichen Fragen bei (Lade-)Schaden durch Gewitter geklärt?
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre! noch dazu 0 Probleme >20tkm
coming up: TM3
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1338
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Elektroauto und Gewitter

Beitragvon TJ0705 » Sa 26. Jul 2014, 16:52

Um einen direkten Treffer geht es dabei weniger. Der wäre imo Problem des E-Auto Herstellers, wenn es das nicht verkraftet. Da dürfte aber nichts passieren, genau wie beim Verbrenner. Es gab hier sogar mal Links zu Videos, bei denen ein Leaf im Blitzlabor gefoltert wurde und ganz normal weiter funktionierte.

Kritischer dürften Einschläge in der Nähe sein, die sich dann übers Stromnetz auswirken. Und dafür ist imo logischerweise nicht der Autohersteller zuständig sondern ggfs. eine Versicherung. Es gibt aber noch kaum welche, die das abdecken, und wenn kosten sie entsprechend mehr. Ich habe deshalb drauf verzichtet und ziehe lieber den Stecker.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Elektroauto und Gewitter

Beitragvon mitleser » Sa 26. Jul 2014, 17:49

Beim privaten Laden würde ich den Stecker auch ziehen! Aber wie sieht's bei öffentlichen Ladesäulen von RWE,BEW,Stadtwerken,TNM und hastenichtgesehen aus? Das sind doch sensible Gerätschaften,die gut abgesichert sind,oder? Und weiß vll. jemand,ob die Betreiber dieser Stationen gegen Folge-, besser gesagt Ladeschäden in solchen Fällen versichert sind?
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre! noch dazu 0 Probleme >20tkm
coming up: TM3
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1338
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Elektroauto und Gewitter

Beitragvon TJ0705 » Sa 26. Jul 2014, 19:10

Ich gehe davon aus, daß all das bisher ungeklärt ist und erst noch nach und nach von Gerichten entschieden werden wird.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Elektroauto und Gewitter

Beitragvon Twizyflu » Sa 26. Jul 2014, 19:19

Es regnet und gewittert.
Zoe lädt mit Schuko Ladekabel
Alles perfekt
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste