Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

Beitragvon Lenzano » Mi 11. Mär 2015, 22:07

Wäre ich doch einer unserer Transporterfahrenden Mitarbeiter - ich würde wenn es nötig ist mittags nach Hause fahren und an meiner Bettermann mit 22kW die Reichweite für die Nachmittagstour in die Batterie pumpen. - AUFWACHEN! Es gibt noch keinen Transporter der das kann! - so ein Mist.
Unsere Kollegen haben ihren Wagen zu Hause - also kein Stützpunkt, wo die gesammelt parken. In der Stadt ist es ebenso schwer zu verlangen zum nächsten Händler mit Ladesäule oder an einer öffentlichen Ladesäule das Fahrzeug abzustellen. Zu sehr ist man die Bequemlichkeit gewohnt.
Also muss ich vorerst nehmen was ich bekommen kann - Kollegen im Ballungsgebiet, welche die Möglichkeit der Ladung haben oder den Arbeitgeber bei der Installation eines Ladepunktes unterstützen. Das sind meine ersten Schritte... nach wie vor fehlt noch ein anständiger Transporter. Ich hoffe so, dass ich deutlich früher agieren kann, als in Thomsens 10 Jahres Szenarien.
Seit 3.7.14 eine Import-Zoe Intens Q210
EZ 05/13 68Tkm am 13.12.2017 SOH 89-97%
Verbrauch lt. BC: Bild
22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

8-) Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 516
Registriert: Do 19. Jun 2014, 08:02
Wohnort: Bayern

Anzeige

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

Beitragvon Lenzano » Mi 11. Mär 2015, 22:14

tom hat geschrieben:
@Lenzano: Renault bietet den Kangoo mittlerweile auch mit einem Brennstofzellen Range Extender an: http://www.autoblog.com/2015/01/26/symb ... kangoo-ev/

Ist noch nicht ganz Serie aber die franz. Post hat da einiges bestellt, glaube ich.

Gruss Thomas


Sehr cool, habe ich gerade verschlungen... soweit ich informiert bin kommt der E-Kangoo auf ca. 600kg Zuladung - für das Brennstoffzellensystem geht sicher Platz und Zuladung verloren. Ebenso müssen wir uns um die Betankung Gedanken machen.
Wir arbeiten zwar mit Lieferanten für techn. Gasen zusammen, ob da dann aber Wasserstoff getankt werden kann? Das dann auch noch spätestens alle 2-3 Tage...?

Trotzdem - danke für den sehr interessanten Link.
Seit 3.7.14 eine Import-Zoe Intens Q210
EZ 05/13 68Tkm am 13.12.2017 SOH 89-97%
Verbrauch lt. BC: Bild
22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

8-) Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 516
Registriert: Do 19. Jun 2014, 08:02
Wohnort: Bayern

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

Beitragvon Twizyflu » Mi 11. Mär 2015, 22:29

Lenzano hat geschrieben:
Wäre ich doch einer unserer Transporterfahrenden Mitarbeiter - ich würde wenn es nötig ist mittags nach Hause fahren und an meiner Bettermann mit 22kW die Reichweite für die Nachmittagstour in die Batterie pumpen. - AUFWACHEN! Es gibt noch keinen Transporter der das kann! - so ein Mist.
Unsere Kollegen haben ihren Wagen zu Hause - also kein Stützpunkt, wo die gesammelt parken. In der Stadt ist es ebenso schwer zu verlangen zum nächsten Händler mit Ladesäule oder an einer öffentlichen Ladesäule das Fahrzeug abzustellen. Zu sehr ist man die Bequemlichkeit gewohnt.
Also muss ich vorerst nehmen was ich bekommen kann - Kollegen im Ballungsgebiet, welche die Möglichkeit der Ladung haben oder den Arbeitgeber bei der Installation eines Ladepunktes unterstützen. Das sind meine ersten Schritte... nach wie vor fehlt noch ein anständiger Transporter. Ich hoffe so, dass ich deutlich früher agieren kann, als in Thomsens 10 Jahres Szenarien.


Naja der Elektro Caddy der Firma Kreisel kann 22 kW glaub ich. Ist aber derzeit ein Prototyp glaube ich
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

Beitragvon Lenzano » Mi 11. Mär 2015, 22:33

Twizyflu hat geschrieben:
Naja der Elektro Caddy der Firma Kreisel kann 22 kW glaub ich. Ist aber derzeit ein Prototyp glaube ich


Eben, und der kommt nicht mal vom Hersteller selbst, sondern ist nur umgebaut. Vielversprechend auf jeden Fall. Sollte sich VW mit denen doch mal zusammensetzen und gemeinsam was machen.
Bei den Kollegen hätte ich schon alleine wegen der Marke ein Argument für dieses Auto.
Seit 3.7.14 eine Import-Zoe Intens Q210
EZ 05/13 68Tkm am 13.12.2017 SOH 89-97%
Verbrauch lt. BC: Bild
22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

8-) Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 516
Registriert: Do 19. Jun 2014, 08:02
Wohnort: Bayern

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste