"Ein Elektroauto will doch keiner" Porsche Chef Müller

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

"Ein Elektroauto will doch keiner" Porsche Chef Müller

Beitragvon EIZO11 » Sa 9. Mai 2015, 03:25

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Tesla-Ver ... 67521.html

Anbei ein Link über den ich mich sehr wundere und manch andere sich bestimmt noch wundern werden!! :roll: :roll: :roll:
Falls die sich mal nicht verkalkulieren.


mfg EIZO11
Benutzeravatar
EIZO11
 
Beiträge: 32
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 09:00
Wohnort: Wolfsbuch, BY

Anzeige

Re: "Ein Elektroauto will doch keiner" Porsche Chef Müller

Beitragvon molab » Sa 9. Mai 2015, 05:32

Was genau wundert Dich daran? Dass die Aktie als brutal überbewertet beschrieben wird? Bei nüchterner Betrachtung ist sie das doch. Oder dass er sagt, er wisse nicht, wann sich reine E-Autos durchsetzen und baut erstmal PHEVs? Ist doch auch klar, zumal man mit PHEVs so schön alle Privilegien mitnehmen und den Verbrauch schönen kann...
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: "Ein Elektroauto will doch keiner" Porsche Chef Müller

Beitragvon graefe » Sa 9. Mai 2015, 06:06

Mich würde mal interessieren, wie Du auf das Zitat in dem Threadtitel kommst. In dem Artikel finde ich nichts davon. Stimmungsmache?

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2288
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: "Ein Elektroauto will doch keiner" Porsche Chef Müller

Beitragvon tubi » Sa 9. Mai 2015, 06:32

Das ist doch schon wieder diese Journalisten-, Industrie-, und Lobbyisten Comedy...mal schreibt einer dafür dann wieder einer dagegen. Das ist wie im Kindergarten.
Und diese kleinen Vorstandstrotzköpfchen (diese nicht so ernst nehmen) haben vor kurzer Zeit noch behauptet, mit Elektroenergie kann man keine vernünftigen Reichweite erreichen und nun sind sie bockig, daß es doch geht.
Ich lache mich kaputt, es ist echt Kindergarten. :lol:
Die spielen weiter mit ihren Patentwagen von 1886 und dann heulen sie und bekommen Staatsunterstützung und Steuergelder von Frau Merkel oder ihrer(em) Nachfolger(in)...

Heute habe ich im Radioeins das erste Mal Werbung für den Renault Zoe gehört, ist es die erste Werbung für EV´s in den Medien ?

Ich bin KEINER.
Wer noch :?:
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 15:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Re: "Ein Elektroauto will doch keiner" Porsche Chef Müller

Beitragvon eDEVIL » Sa 9. Mai 2015, 06:53

Thread Titel sollte angepasst werden.
Ich weiss ja nicht was müller mit Kinderkrankheiten meint, aber entweder er versucht es mit billiger show oder checkt überhaupt nix mehr.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: "Ein Elektroauto will doch keiner" Porsche Chef Müller

Beitragvon tubi » Sa 9. Mai 2015, 07:02

...das sind B...zeitungsparolen, die sich schnell verbreiten und hängen bleiben sollen und bei vielen klappt die billige Show hervorragend. So werden wir seit hunderten von Jahren manipuliert...klappt immer wieder.
So konnte auch das Stinke-Auto 129 Jahre überleben...
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 15:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Re: "Ein Elektroauto will doch keiner" Porsche Chef Müller

Beitragvon mitleser » Sa 9. Mai 2015, 07:06

Wo das Zitat herkommt interessiert mich auch. Ansonsten ist das kein Artikel,sondern Werbung. Und n-tv war bestimmt froh,wieder irgendwas berichten zu können.
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre! noch dazu 0 Probleme >20tkm
coming up: TM3
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1339
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Re: "Ein Elektroauto will doch keiner" Porsche Chef Müller

Beitragvon Eagle_86 » Sa 9. Mai 2015, 07:09

tubi hat geschrieben:
Heute habe ich im Radioeins das erste Mal Werbung für den Renault Zoe gehört, ist es die erste Werbung für EV´s in den Medien ?


Ich kann mich schon gut an die ein oder andere i3 Werbung erinnern und auch der E-Golf wurde mit StarTrek Unterstützung beworben...

Jedoch klingen die Aussagen von dem Herrn Müller eher wie ein kleines Bockiges Kind, was gern weiter im Dreck spielen will. Wenn er sagt, dass er zu Tesla nichts sagen kann, weil er davon nichts wisse, muss man sich schon fragen ob er tatsächlich das Zeug zum VW Vorstand hat. Eine gesunde Marktbeobachtung seitens der Konzernführung kann man als Aktionär sicher erwarten.
Und der Schlusssatz kommt hoffentlich so nicht von ihm, sonst wäre der Wunsch, dass die Industrie mehr tun müsse ja das Gegenteil von dem was er vorher sagt.
Zuletzt geändert von Eagle_86 am Sa 9. Mai 2015, 07:36, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Eagle_86
 
Beiträge: 566
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 19:42
Wohnort: Köln

Re: "Ein Elektroauto will doch keiner" Porsche Chef Müller

Beitragvon tubi » Sa 9. Mai 2015, 07:33

mitleser hat geschrieben:
Wo das Zitat herkommt interessiert mich auch. Ansonsten ist das kein Artikel,sondern Werbung. Und n-tv war bestimmt froh,wieder irgendwas berichten zu können.


Das Zitat gibt es nicht in diesem Text.
Aber diese : "Ich kann nichts über Tesla sagen. Darüber weiß ich nichts"
und
"Ohne Zweifel wird es in Zukunft viele batteriebetriebene Autos geben, aber die große Frage ist, wann"

Eigentlich sagt Müller nichts, nur NTV...=Journalisten-Comedy...
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 15:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Re: "Ein Elektroauto will doch keiner" Porsche Chef Müller

Beitragvon graefe » Sa 9. Mai 2015, 07:54

eDEVIL hat geschrieben:
Ich weiss ja nicht was müller mit Kinderkrankheiten meint, aber entweder er versucht es mit billiger show oder checkt überhaupt nix mehr.


Steht doch in dem Artikel: "Hohe Kosten, Mangel an Infrastruktur und zu geringe Reichweite". Stimmt!
Bis auf das vom OP erfundene Zitat doch eine recht neutrale Position bez. Elektromobilität und Tesla. Oder würde jemand im Ernst behaupten, dass es ein günstiges Elektroauto mit hoher Reichweite gibt bzw. dass es genug Ladesäulen gäbe?

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2288
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste