Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon Fluencemobil » So 13. Nov 2016, 09:46

Evt. Sollte in den ersten Beitrag mit rein, das die Werte pro kWh nicht bei einer bestimmten Geschwindigkeit ermittelt wurden. Was EPA bedeutet wusste ich nicht, habs aber auf der 2. Seite erfahren.

Die einzelnen Messwerte (für bestimmte Geschwindigkeiten) spuckt die EpA aber auch nicht raus?
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Ich empfehle einen Batteriemietvertrag bei Renault mit einer Rechtsschutzversicherung zu kombinieren.
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 2008
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Anzeige

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon graefe » So 13. Nov 2016, 11:06

JoDa hat geschrieben:
Braucht der Smart wirklich mehr als 20kWh/100km inkl. Ladeverlusten? (Oder war deine Aussage ironisch gemeint.)

Ich verstehe nicht, wie man den Smart auf so schlechte Verbrauchswerte kriegt (im Rahmen eines Protokolls). ;)
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2485
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon JoDa » So 13. Nov 2016, 12:58

@ ZOE R240, @KyRo, @ Fluencemobil

Danke der Nachfrage.
Hab Eurem Wunsch entsprechend beim ersten Beitrag eine Erklärung hinzugefügt.
Hab die Erklärung großteils von cpeter übernommen. Danke cpeter!

KyRo und ZOE R240 finden ein Diagramm "Reichweite vs. Akkukapazität" besser.
Wollte ich auch ursprünglich machen, dann ist aber der EPA-Verbrauch inkl. Ladeverluste nicht mehr ersichtlich.
Hab Euer Wunschdiagramm erstellt:

Reichweite vs. Akkukapazität.jpg
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 710
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon eve » So 13. Nov 2016, 13:09

Wow - hier kommt die ZE40 ja richtig gut weg. Würde es einen Zyklus mit noch höherer Durchschnittsgeschwindigkeit geben, würden sicherlich Ioniq und MS das Rennen machen.

Was ich nicht verstehe ist, weshalb das X 75D oberhalb und das X 90D unterhalb der Geraden liegen. Die 15 kWh mehr Akku sollten ja beispielsweise gewichtsmäßig nur geringfügig was ändern.

Wo sind die P100Ds 8-) ?
Дворец, на который запрещено смотреть - Der Palast, auf den man nicht schauen darf (03/2018-ru/en UT)
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 978
Registriert: Do 7. Apr 2016, 10:24

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon Zoe R 240 » So 13. Nov 2016, 13:23

vielen Dank für das Diagramm! Hier macht für mein Verständnis die Regressionsgerade auch wirklich einen Sinn ;)
Es könnte alles so einfach sein - isses aber nicht... (Die fantastischen Vier)
Benutzeravatar
Zoe R 240
 
Beiträge: 62
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:01

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon erunner » So 13. Nov 2016, 13:26

Bitte Brutto/Netto beachten, der Ioniq hat wohl ca. zwischen 30-31kwh Brutto.
E-NV200 und Ioniq #19
Benutzeravatar
erunner
 
Beiträge: 501
Registriert: Do 2. Jun 2016, 22:50
Wohnort: Elmshorn

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon Paul_S » So 13. Nov 2016, 14:22

JoDa hat geschrieben:
Hab Euer Wunschdiagramm erstellt:

Super gemacht, vielen Dank!

Man könnte vielleicht links noch bis 10 kWh runter gehen, da würde mein Outlander noch mit reinpassen
(10 kWh netto, 12 kWh brutto, 52 km Reichweite - weiß nicht nach welchem Standard, aber bei mir real erreichbar).
Natürlich hat es nur Sinn reinen Elektrobetrieb von Hybriden zu betrachten. Aber auch solche Fahrzeuge ins Diagramm zu packen, kann ja nur die Transparenz erhöhen...

Paul
Outlander PHEV
Benutzeravatar
Paul_S
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 24. Dez 2015, 15:55
Wohnort: südlich von Berlin

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon JoDa » So 13. Nov 2016, 18:11

@ederl65, graefe
IMHO sind die EPA-Werte realistisch:
*) realistischer Fahrzyklus. D.h. Flotter als die "Spritsparer" auf spritmonitor.de
*) Inklusive Ladeverluste
*) Inklusive Stromverbrauch für Heizung/Kühlung


@ eve, erunner, Zoe R 240
Hab Eure Änderungswünsche eingearbeitet und das (fertige?) Diagramm beim ersten Beitrag veröffentlicht.
Zuletzt geändert von JoDa am So 13. Nov 2016, 20:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 710
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon JoDa » So 13. Nov 2016, 19:04

@Paul_S
Die rein elektrische Reichweite eines PHEVs (Plug in Hybrid Electric Vehicle) anzugeben ist nicht so einfach,
da diese oft Teile des Testzykluses nicht rein elektrisch schaffen. (z.B. Startet der Verbrennungsmotor bei hoher Beschleunigung.)
Als elektrische Reichweite für deinen Outlander EV gibt der NEFZ 52 km an.
EPA Werte gibt es für den Outlander EV noch keine, da er trotz mehrmaliger Ankündigung noch immer nicht in der USA verkauft wird. Die EPA-Reichweite von PHEV ist jedoch üblicherweise 30-50% geringer.
PHEV würden in dem Diagramm im Vergleich zu den BEV schlecht abschneiden, da ein PHEV ja noch das Zusatzgewicht für den Verbrennerantrieb mitschleppen muss.
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 710
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon HubertB » So 13. Nov 2016, 20:09

Danke, so kann man das auch lesen.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017, Kona bestellt
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2661
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: rocco, Taxi-Stromer und 10 Gäste