Editorial zu Elektroautos in AllesAuto 12/2015

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Editorial zu Elektroautos in AllesAuto 12/2015

Beitragvon Toumal » Mo 21. Dez 2015, 15:52

Ohne Worte...
Dateianhänge
IMG_20151221_155105.jpg
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1564
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Anzeige

Re: Editorial zu Elektroautos in AllesAuto 12/2015

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 21. Dez 2015, 16:13

da hat sich einer ja wirklich mit dem Thema beschäftigt...

Trafo herum hantieren... Spiralkabel.... stundenlang Laden.... Handelsübliches Verlängerungskabel geht nicht...

Ja, so gesehen ist der nette Autor im Jahre 1981 stehen geblieben. Wer die Veränderungen nicht sehen will, wird diese nicht bemerken.

Wenn wir unser Fahrzeuge natürlich über Nacht an der Ladestelle abstellen um den Parkplatz zu schnorren werden wir das Bild nicht verändern.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2952
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Editorial zu Elektroautos in AllesAuto 12/2015

Beitragvon Spürmeise » Mo 21. Dez 2015, 16:31

AbRiNgOi hat geschrieben:
Wenn wir unser Fahrzeuge natürlich über Nacht an der Ladestelle abstellen um den Parkplatz zu schnorren werden wir das Bild nicht verändern.

Solange die Idee vorgetragen wird, an einer Ladesäule mitten in der Nacht im Minutentakt umparken zu müssen, ist Elektromobilität definitiv nicht in der Wirklichkeit angekommen.
Spürmeise
 

Re: Editorial zu Elektroautos in AllesAuto 12/2015

Beitragvon Toumal » Mo 21. Dez 2015, 18:47

Alternative Elektroautos? Da hat die Zukunft schon lange begonnen. Fachleute bestaetigen: Optimale Batterien sind zwar noch nicht gefunden, die existierende Technologie ist aber bereits in der Lage viele Pendler und vorallem Vielfahrer mehr als ausreichend zu mobilisieren. Produziert werden diese Batterien in extrem wachsenden Stueckzahlen, und die Preise sind in den vergangenen Jahren stark gefallen. Aber selbst ohne neue und billigere Batterien ist die Zukunft des Elektroautos gesichert. Denn selbst bei 160km realer Reichweite z.b. eines Renault Zoe koennen die Elektrovehikel erstens ueberall tanken wo es eine Steckdose gibt, und zweitens sind sie dank hunderter Schnellader im ganzen Land innerhalb von 30 Minuten wieder einsatzbereit.

So steht es vielleicht nicht im OEAMTC-Handbuch "Auto Heute" aus dem Jahr 1981, aber so erlebe ich es selber als Fahrer eines Renault Zoe. Ueber ein Jahr lang habe ich herumgerechnet und den "Fehler" gesucht, den Fehler den mir jeder sagte den ich machen wuerde. "Unleistbar" seien diese Elektroautos - seltsamerweise ist mein Zoe Life um mehrere tausend Euro billiger als ein - vergleichbar ausgestatteter - Clio. Batteriemiete? Ja, aber nicht nur dass die erst nach ueber 6 Jahren zu meinem finanziellen Nachteil gegenueber dem Batteriekauf gereicht, sondern inkludiert ist auch noch ein Mobilitaetsservice, Pannenservice, und die Gewissheit dass mir Probleme mit der Batterie nicht auf die Geldboerse schlagen.

Und da rede ich noch nichtmal ueber einen Tesla Model S, der zugegebenermassen in anderen Preis-sphaeren spielt, dort allerdings das Auto neu definiert. Und man darf gespannt sein was im Maerz 2015 von Tesla als Model 3 vorgestellt wird, zu einem angepeilten Preis von 35.000-40.000 Dollar.

Ich weiss nicht ob Sie schon mal mit einem aktuellen Elektroauto gefahren sind - laut ihrem Text war das wohl 1981. Ich hantiere nicht mit kiloschweren Trafos, oder Spiralkabeln. Die meisten Schnellader haben eigene Kabel, und mein Typ2-Kabel ist auch kein Hinderniss wenn es mal eine Typ2-Buchse ist. Daheim verrichtet ein NRGKick den Dienst, um meinen Zoe an eine ganz normale CEE16-Dose zu stecken. Kosten: 800 Euro. Ein "handelsuebliches Verlaengerunskabel" kann ich auch verwenden, das wuerde aber nur eine sehr geringe Ladeleistung haben. Ich will ja nicht stundenlang Laden sondern evtl. nach dem Pendeln noch einkaufen oder abends ausgehen. Alles kein Problem.

Ich fahre auch im Winter Strecken von mehr als 100km am Tag. Autobild hat mich am 3. Dezember gottseidank aufgeklaert dass das ganz unmoeglich ist, weil kein Elektroauto im Winter mehr als 60km weit kommt. Komisch, irgendwie scheint das nicht zu stimmen...

Das stoert mich aber alles nicht. Ich geniesse das Fahren mit dem Elektroauto, und wissen Sie warum? Nicht, weil es so umweltfreundlich ist, oder billiger, oder ich den Oelmultis kein Geld mehr in den Rachen schiebe, oder weil ich meinen eigenen Strom erzeugen kann (anders als bei Wasserstoff...), sondern ganz einfach weil es so unglaublich bequem und ruhig ist.

Jede fahrt mit einem Verbrenner ist seit dem eine Qual. Es stinkt, ruettelt und ist laut, und wir nehmen es hin weil wir es nicht anders kennen.

Ich stimme ihnen allerdings zu: Ich fahre mit dem Elektroauto nicht die Zukunft. Ich fahre die Gegenwart. Wenn Sie aber in ihren VW, Porsche, Mercedes, Hyundai mit Verbrennungsmotor oder auch Hybridmotor steigen, dann fahren sie die Vergangenheit, und zwar nicht nur was den Ursprung ihres Treibstoffs angeht...



mfG,

*************
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1564
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Editorial zu Elektroautos in AllesAuto 12/2015

Beitragvon Berndte » Mo 21. Dez 2015, 19:43

Sehr gut geschrieben! (also der Kommentar)
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5455
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Editorial zu Elektroautos in AllesAuto 12/2015

Beitragvon ZickZackZoe » Di 22. Dez 2015, 09:11

Hervorragend...... der Kommentar......Danke
Zoe fahren....... noch nicht mal fliegen ist schöner ;)
Zoe intens 8/2013 - seit Mai 2015 einziges Fahrzeug im Haushalt
Benutzeravatar
ZickZackZoe
 
Beiträge: 85
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 15:55

Re: Editorial zu Elektroautos in AllesAuto 12/2015

Beitragvon EVduck » Di 22. Dez 2015, 12:19

Super Kommentar - darf man Teile daraus wiederverwenden?
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1386
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Editorial zu Elektroautos in AllesAuto 12/2015

Beitragvon Spürmeise » Di 22. Dez 2015, 13:00

Toumal hat geschrieben:
das wuerde aber nur eine sehr geringe Ladeleistung haben. Ich will ja nicht stundenlang Laden sondern evtl. nach dem Pendeln noch einkaufen oder abends ausgehen. Alles kein Problem.

Genau das funktioniert eben nicht für die Allgemeinheit, denn die Kraftwerksleistung müsste verzwanzigfacht werden. Beispiel für D: 44 Mio. PKW werden direkt nach Feierabend mit 43 kW geladen :arrow: 2000 GW Kraftwerksleistung notwendig.
Spürmeise
 

Re: Editorial zu Elektroautos in AllesAuto 12/2015

Beitragvon Keepout » Di 22. Dez 2015, 13:03

Das wird ja so auch nie eintreten, das wäre das selbe, wie wenn man jeden Tag zur gleichen Zeit Angst vor dem Ansturm von zig Millionen Verbrennern an den Tankstellen hätte. Es wird sich alles schön verteilen, ihr werdet sehen.
Keepout
 
Beiträge: 445
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Re: Editorial zu Elektroautos in AllesAuto 12/2015

Beitragvon Nodame » Di 22. Dez 2015, 13:13

Also wenn, dann würde ich versuchen mit günstigerem Nachtsrom zu laden. Also anstöpseln und warten bis Mitternacht wird.

Den Fall, dass ich nach der Arbeit weiter müsste und nicht genug Ladung im Akku hätte wäre eher selten. Aber ja, bin ja noch keine e-Mobilistin, aber denke auch, dass sich das verteilen wird. Wenn dann Vehicle-2-Grid standard wird könnte man den Resten meiner Ladung bis Mitternacht sogar noch brauchen um die Spitzen am Abend aufzufangen. Es Kochen schliesslich auch alle genau um 18:00 ;)

Der Staat und die Elektrizitätwerke sollten in ein Smart-Grid investieren. Spart auch gleich das nächste Kohle- oder Atomkraftwerk ein.
Nodame
 
Beiträge: 97
Registriert: Di 18. Aug 2015, 10:08

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste