E-Taxen mit eigener Schnellladeinfrastruktur,

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

E-Taxen mit eigener Schnellladeinfrastruktur,

Beitragvon bernd » Fr 17. Feb 2017, 15:08

www.bednarz-elektrotaxi.de

Falls zu Werbelastig bitte löschen.
Bernd
bernd
 
Beiträge: 363
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:02

Anzeige

Re: E-Taxen mit eigener Schnellladeinfrastruktur,

Beitragvon Blue shadow » Fr 17. Feb 2017, 17:49

Moin,

Seid jahren warte ich, das bei uns modelle alla amsterdam flughafen-city hier gefördert/gefordert werden....bravo!

Was macht ihr, wenn der fahrgast seine route ändert...also über reichweite hinaus?

Was kann eure chademo ladesäule...wie habt ihr sie verteilt...ein zentrum andere werkshof?

Wie sah die unterstützung seitens nissan aus...taximeter?

Drücke die Daumen sven
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2482
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: E-Taxen mit eigener Schnellladeinfrastruktur,

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Fr 17. Feb 2017, 18:08

:thumb: Finde ich super und ich drücke euch die Daumen
67.500 Kilometer mit Vectrix VX-1 seit 09/2011 und 55.000 Kilometer mit Nissan Leaf seit 04/2015
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 488
Registriert: Do 16. Apr 2015, 22:39
Wohnort: Bielefeld

Re: E-Taxen mit eigener Schnellladeinfrastruktur,

Beitragvon Ladesaeule » Fr 17. Feb 2017, 19:10

Habe gerade den passenden Zeitungsartikel gelesen:
http://www.waz.de/staedte/bochum/bochumer-ist-landesweit-vorreiter-in-sachen-e-taxis-id209633111.html

Oh sorry - sehe gerade ist im Plus Bereich, den kaum einer lesen kann.
Ladesaeule
 
Beiträge: 65
Registriert: Di 3. Jan 2017, 13:58

Re: E-Taxen mit eigener Schnellladeinfrastruktur,

Beitragvon INRAOS » Fr 17. Feb 2017, 22:08

Wolfgang VX-1 hat geschrieben:
:thumb: Finde ich super und ich drücke euch die Daumen


Dem schließe ich mich an - und würde mich über updates zum Thema freuen
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 14.000 km vollelektrisch gefahren
INRAOS
 
Beiträge: 375
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 20:05
Wohnort: Delbrück

Re: E-Taxen mit eigener Schnellladeinfrastruktur,

Beitragvon bernd » Sa 18. Feb 2017, 22:48

Hallo
Zeitungslink
https://www.waz.de/staedte/bochum/bochu ... 33111.html

Gefördert wurde von Nissan eine Ladesäule, die zweite haben wir dazu gekauft.
Die Umrüstung zum Taxi musste bezahlt werden, ist aber wie der Stückpreis zeigt eigentlich auch von Nissan bezahlt worden.
Beide Chademos wurden auf dem Betriebsgelände installiert, da uns die LSV keine andere Wahl lässt, sind ja Chademos.
Dazu wurden noch als Backup und evtl. Nachtvolllader 4 Drehstromladeplätze angeschafft.

Der erste Monat geht auf Sicherheit, ein Fahrzeug bleibt an der Chademo, 3 fahren im Normalen Betrieb.
Kommt eins in die Nähe oder ist unter 20% wird er zur Chademo geführt.
Stecker wechseln und mit dem voll geladenen sofort wieder los.

Im zweiten Monat wollen wir alle nutzen, mit den bis dahin gewonnen Erfahrungen, versuchen wir die Arbeitspausen an die Ladesäulen zu verlegen.

Wir haben lange gerechnet und Fahrdaten ausgewertet.
Eigentlich dürfte auch der Einsatz aller 4 Taxen keine Probleme machen.

Schaun wir mal.
Bernd

.
bernd
 
Beiträge: 363
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:02

Re: E-Taxen mit eigener Schnellladeinfrastruktur,

Beitragvon bernd » Sa 18. Feb 2017, 22:59

Vergessen
Routenänderung die über die Reichweite gehen würden von den noch vorhandenen Stinkern abgearbeitet.
Aber das jemand während der Fahrt seine Route extrem ändert ist noch nie vorgekommen.

Daher müsste in solch einem Fall der Kunde das Fahrzeug wechseln.



.
bernd
 
Beiträge: 363
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:02

Re: E-Taxen mit eigener Schnellladeinfrastruktur,

Beitragvon Kelomat » Mi 22. Feb 2017, 20:09

Echt super Sache!

Ich würd mich über Erfahrungsberichte freuen!
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1584
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Anzeige


Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: harlem24, mikemike, sunnyvale69 und 4 Gäste