E-Autos treiben Zulieferer in den Ruin

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

E-Autos treiben Zulieferer in den Ruin

Beitragvon PSA » Mi 8. Feb 2017, 15:57

Und mal wieder was gegen E-Auto´s...... :evil:


http://www.n-tv.de/wirtschaft/E-Autos-t ... 93415.html
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 14:36

Anzeige

Re: E-Autos treiben Zulieferer in den Ruin

Beitragvon Alex1 » Mi 8. Feb 2017, 16:08

Jaja, mit Gänsen ist schlecht über Weihnachten reden... :lol:

Die Besorgnisse sind auf jeden Fall ernst zu nehmen. Aber so ist halt unsere Welt: Das einzig Beständige ist der Wandel. Die Hufschmiede waren sicher auch gegen Autos... :lol:

Wie wahnsinnig teuer das wird, veraltete Technologien künstlich am Leben zu erhalten, sieht man ja täglich im Ruhrgebiet... :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: E-Autos treiben Zulieferer in den Ruin

Beitragvon umrath » Mi 8. Feb 2017, 16:48

Wenn es danach geht, hätten wir bei Pferden bleiben sollen. Die ganzen Arbeitsplätze, die in der Pferdezucht verloren gegangen sind!
Das sind die letzten nervösen Zuckungen einer Industrie, die offenbar die Zukunft verpennt hat.

Und wer glaubt, dass es noch 15 Jahre dauert, bis Elektroautos und Dinosaurierverbrenner auf Augenhöhe sind, wird sein blaues Wunder erleben. Und das nicht erst in 15 Jahren.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2137
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: E-Autos treiben Zulieferer in den Ruin

Beitragvon PSA » Mi 8. Feb 2017, 16:57

Das Auto hat keine Zukunft, ich setze aufs Pferd.

Wilhelm II.
(1859 - 1941), letzter deutscher Kaiser und preußischer König von 1888 bis 1918
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 14:36

Re: E-Autos treiben Zulieferer in den Ruin

Beitragvon xado1 » Mi 8. Feb 2017, 17:02

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
Mahatma Gandhi
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4012
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: E-Autos treiben Zulieferer in den Ruin

Beitragvon JuGoing » Mi 8. Feb 2017, 17:06

Henry Ford hat einmal gesagt: "Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt: schnellere Pferde."
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 9,2 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung (75% Autarkie seit Februar)
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion vorbestellt
JuGoing
 
Beiträge: 432
Registriert: So 16. Okt 2016, 19:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: E-Autos treiben Zulieferer in den Ruin

Beitragvon bm3 » Mi 8. Feb 2017, 17:13

Ich frage mich nur ob sich denn irgend etwas für die bisherigen Zulieferer am Markt durch "dagegen in den Medien anzustänkern" ändert wenn eine andere Technik kommt. Das nützt wahrscheinlich nichts, da nützt nur Umstrukturierung und entsprechendes unternehmerisches Handeln. Genügend Beispiele aus der jüngsten Zeit zum technischen Strukturwandel und den Konsequenzen daraus für Unternehmen gibts ja schon.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5568
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: E-Autos treiben Zulieferer in den Ruin

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 8. Feb 2017, 17:16

ich sehe den Artikel nicht so schlimm gegen Elektromobilität, der Artikel zeigt die Realität auf. Der Artikel spricht von 10% Jobverlust, das ist real. Real, weil die Elektrofahrzeuge einfach weniger Bauteile haben. 10% aber nur, wenn die Batterie in Deutschland produziert wird, sonst verlieren mehr ihren Job. Aber genau da liegt die Gefahr der wir uns alle stellen müssen. Alles was nicht in Deutschland produziert wird, muss importiert werden und schwächt den Arbeitsmarkt. Zusätzlich zu den 10% die Systembedingt keinen Nachfolger brauchen.
Das Schwierigste wird die Akzeptanz beim Kunden. Nach all den Lügen, nun zum Kunden zu gehen und sagen: "schau die Zukunft und die ist toll! " Man hat eine solch negative Energie gebündelt, die man mit der Glühbirne vergleichen kann. War es bei Digitaler Fotografie immer etwas neues, gutes mit dem Will-haben-Effekt, genauso bei den Smartphones, so unterschied sich bei der Glühbirne alles. Keiner wollte die gute alte "Verbrenner" Birne weg haben. Auch beim Verbrennungsfahrzeug wurde immer Werbung gemacht und die Elektromobilität schlecht gemacht. Unzulänglichkeiten (Reichweite/Preis/Ladegeschwindigkeit) wurden zelebriert und sicherheitshalber wurde bei den eigenen Fahrzeugen immer darauf geachtet, diese Probleme ja nicht zu lösen. So war das Blendwerk komplett. Jetzt in eine andere Richtung Argumentieren wird sehr spannend.
Ich persönlich finde die Aufbruchstimmung in den Fabriken wirklich toll, wenn man real Projekte sieht die von VW, BMW und Co angegangen werden, mit Stückzahlprognosen die vor einigen Jahren noch niemand, nicht einmal wir, geglaubt haben. Die Fahrzeughersteller haben die Weichen gestellt, jetzt müssen nur noch alle Zulieferer sehr flexibel sein. Was zum Beispiel ZF Friedrichshafen da auf die Beine stellt ist einzigartig, und die neuesten Presseberichte über die Umstrukturierung des Diesel/Gesoline Bereichs bei BOSCH. Junge, Junge da kommt etwas auf uns zu...
http://www.bosch-presse.de/pressportal/de/de/bosch-gestaltet-den-wandel-im-powertrain-88512.html
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2952
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: E-Autos treiben Zulieferer in den Ruin

Beitragvon 150kW » Mi 8. Feb 2017, 17:44

So dumm sind die Zulieferer nicht. Wie schon geschrieben wurde bauen ja eh schon etliche für die Zukunft um. Man hätte also vielleicht mal die Zulieferer fragen sollen bevor man den Untergang propagiert :)
150kW
 
Beiträge: 1024
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: E-Autos treiben Zulieferer in den Ruin

Beitragvon Action Andy » Mi 8. Feb 2017, 19:26

Bosch gehört da übrigens zu den ganz schnellen und hat den Elekromotor zum Firmenlogo gemacht ;)
Action Andy
 
Beiträge: 43
Registriert: Di 13. Sep 2016, 13:17

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ecano und 4 Gäste