E-Auto in der Presse (diesmal NWZ)

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: E-Auto in der Presse (diesmal NWZ)

Beitragvon TeeKay » Di 2. Sep 2014, 16:12

600km an einem Tag fahr ich auch mit dem Zoe... :lol:
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: E-Auto in der Presse (diesmal NWZ)

Beitragvon Rudi L. » Di 2. Sep 2014, 16:14

ja, kann man machen, aber nur wenn Du Zeit hast. Ich fahr Dir die 600km auch mit dem Fahrrad, allerdings dann nicht an einem Tag :D

Mit dem Zoe wollte ich das anläßlich unseres Kurzurlaubes machen, das wären rund 500km gewesen. Das scheiterte an den Mitfahrern, keiner hatte Lust alle 120km eine mindestens halbstündige Pause zu machen. Außerdem passte nicht alles ins Auto.
Aber machen werde ich das irgendwann, da nehme ich mir die Zeit für.
Rudi L.
 

Re: E-Auto in der Presse (diesmal NWZ)

Beitragvon Rudi L. » Di 2. Sep 2014, 16:32

eDEVIL hat geschrieben:
Die 85kwh reichen natürlich nicht, um "vom hohen Roß" zusteigen, aber ich denke mit 150 kwh kann man dann wikrlich jeden nicht ganz verbohrten erreichen.


In Verbindung mit einem dichten SUC Netz.
Rudi L.
 

Re: E-Auto in der Presse (diesmal NWZ)

Beitragvon eDEVIL » Di 2. Sep 2014, 17:41

Mit 150 kwh Akku muß das SuC-netz nicht dichter werden als bisher geplant. Ist aber auch regional unterschiedlich gut ausgebaut. Von Berlin aus gesehen gibt es aktuell nur den bei MD im "Raser-Aktions-Radius"
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: E-Auto in der Presse (diesmal NWZ)

Beitragvon i300 » Mi 3. Sep 2014, 09:59

Ja, man muss auch bedenken, dass nicht alle die Begeisterung teilen können und daher nicht bereit sind z.B. alle 150km eine längere Pause zu machen - auch wenn man die ja anders gestalten kann als beim Tanken. Auch Mitfahrer (Familie) sind ja irgendwann genervt, wenn es Stunden dauert, wo man mit dem Verbrenner durchgefahren wäre und vor Allem schrecken die inzwischen häufigen Erfahrungen der blockierten oder nicht funktionierenden Ladesäulen. Längere Strecken sind theoretisch ja schon möglich, aber in der Praxis heißt es dann zu improvisieren, Umwege fahren, noch längere Ladepausen etc. oder mit knatterndem Rex, was mich immer ärgert wenn ich ihn brauche (auch wenn er ja nicht wirklich knattert und stört), aber bei knapp 25% der bisherigen km ließ es sich nicht vermeiden..
Ich kann mich auf längeren Strecken darauf einstellen - wenn ich allein unterwegs bin..
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: E-Auto in der Presse (diesmal Fuldaer Zeitung)

Beitragvon lingley » So 25. Okt 2015, 16:54

Ich weiß nicht, ob Ihr's schon wußtet ...

20151025_163324.jpg

... wir reiten alle hier tote Pferde :)

sehr viel besser und ökologisch korrekt, der schreibenden Zunft nach, ist man heutzutage ...

20151025_163916.jpg

... mit einem, ständig in neuem Fell angebotenem, quicklebendigen Dino unterwegs 8-)
lingley
 

Re: E-Auto in der Presse (diesmal NWZ)

Beitragvon Jack76 » So 25. Okt 2015, 20:04

Soso, Frank Schäffler, das ist nicht zufällig dieser hier: http://www.frank-schaeffler.de/ich-bin- ... skeptiker/
Bzw. http://www.abgeordnetenwatch.de/frank_s ... -p475.html
Oder: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Frank_Schäffler

Danke, der schwätzt eh nur nach, was der Geldkoffer vorgibt...
Jack76
 
Beiträge: 2389
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: E-Auto in der Presse (diesmal Fuldaer Zeitung)

Beitragvon Algo » Mo 26. Okt 2015, 09:35

lingley hat geschrieben:
Ich weiß nicht, ob Ihr's schon wußtet ...

20151025_163324.jpg

... wir reiten alle hier tote Pferde :)

sehr viel besser und ökologisch korrekt, der schreibenden Zunft nach, ist man heutzutage ...

20151025_163916.jpg

... mit einem, ständig in neuem Fell angebotenem, quicklebendigen Dino unterwegs 8-)


:lol: ... extrem Lustig zu lesen ... egal was er genommen hat er sollte weniger davon nehmen ;).
Mein Stormtrooper: BMW i3 BEV Capparisweiß
Benutzeravatar
Algo
 
Beiträge: 427
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:28

Re: E-Auto in der Presse (diesmal Fuldaer Zeitung)

Beitragvon soho » Di 27. Okt 2015, 19:11

lingley hat geschrieben:
Ich weiß nicht, ob Ihr's schon wußtet ...

20151025_163324.jpg

... wir reiten alle hier tote Pferde :)

sehr viel besser und ökologisch korrekt, der schreibenden Zunft nach, ist man heutzutage ...

20151025_163916.jpg

... mit einem, ständig in neuem Fell angebotenem, quicklebendigen Dino unterwegs 8-)


Der A4 g-tron (mit E-Gas Einspeisung) ist ja auch in der Tat eine sehr gute Sache.
soho
 
Beiträge: 344
Registriert: Do 27. Aug 2015, 13:25

Re: E-Auto in der Presse (diesmal Fuldaer Zeitung)

Beitragvon eW4tler » Di 27. Okt 2015, 23:09

Hier ist noch ein toller Bericht, wo sich einer richtig Mühe mit der Recherche gegeben hat: :x

Das Automobil, das niemand will
http://www.rolandtichy.de/gastbeitrag/d ... mand-will/

Neben der Elektromobilität, bekommt auch noch Wind und PV sein Fett weg...

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 773
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ernesto, Kelomat, keyman, Nordlicht und 5 Gäste