E-Auto im TV - Elektroauto und Fussgänger

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: E-Auto im TV

Beitragvon tomaso » So 21. Mai 2017, 17:35

mweisEl hat geschrieben:
Typisch Verbrennerfahrer eben. Wenn einer nicht sofort zur Seite stiebt, wenn einer mit der Höllenmaschine kommt.
[/quote]

Deine Pauschalverurteilung darfst du gerne deinem Therapeuten erzählen.
Es gibt weder typische Verbrennerfahrer und auch keine typischen Elektrofahrer. Sowas gibt es nur am Stammtisch.
tomaso
 
Beiträge: 111
Registriert: So 26. Feb 2017, 17:49

Anzeige

Re: E-Auto im TV

Beitragvon darklight » So 21. Mai 2017, 18:28

Habe den Beitrag noch nicht gesehen. Bei uns auf dem Firmenparkplatz, der sehr groß ist wurde ich auch von zwei verschiedenen Kollegen angesprochen, dass sie mich nicht ohne Geräusch bei der Zoé hören.

Beide Kollegen haben weder Musik gehört, noch mit dem Handy telefoniert.

Bin von hinten an sie heran gefahren und sie haben sich richtig erschrocken, dass da ein Auto kommt.

Darum ist es leider sinnvoll, bei niedrigen Geschwindigkeiten einen Sound im Auto zu haben.
darklight
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 28. Jul 2015, 17:57

Re: E-Auto im TV - Elektroauto und Fussgänger

Beitragvon pbda » So 21. Mai 2017, 18:43

@darklight
Das geht mir aber mit normalen Verbrennern auf dem Firmenparkplatz auch so! Ohne Musik und ich bin ganz sicher nicht taub.
Sofern es sich nicht um älteres Fahrzeug handelt (oder einen Diesel), hört man die auch kaum. Gerade neuere Fahrzeuge sind so gut gedämmt...
BMW i3 94Ah since 2017-06-21
pbda
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 22:09

Re: E-Auto im TV - Elektroauto und Fussgänger

Beitragvon darklight » So 21. Mai 2017, 19:00

Mir ist zumindest da nichts aufgefallen bei neueren Fahrzeugen möchte das aber nicht abstreiten da bei mir selbst meine Hörfähigkeit eingeschränkt ist. ;)
darklight
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 28. Jul 2015, 17:57

Re: E-Auto im TV - Elektroauto und Fussgänger

Beitragvon Alex1 » So 21. Mai 2017, 21:19

Wieder das alte Thema!

Ich bin froh, dass ich bis Tempo 30 ein Fahrgeräusch habe. Der Einwand mit der Lärmbelästigung ist doch einfach lächerlich. Ein eAuto ist auch mit Fahrgeräusch viel leiser als ein Verpester. Die Art des Sounds ist allerdings gerade bei der Zoe überhaupt nicht geeignet, auf ein herannahendes Auto hinzuweisen 8-)

Haben wir aber schon alles x-mal durchdiskutiert. Mit sehr netten Vorschlägen:
- Hufgetrappel (mein Favorit),
- V8-Brabbeln,
- Düsenjet,
- Panzerketten,
- Hornissen im Angriff,
- streunender Löwe.

Fluencemobil hat aber auch völlig Recht mit dem Radio und Fenster offen. Muss ja nicht gleich ein ausgewachsenes Blaupünktchen sein: https://www.youtube.com/watch?v=4YJ3J1hWNb0 oder ein Basstölpel... :lol:

Mir selbst passiert es auch immer wieder, dass ich erschrecke, wenn ein eAuto losschleicht. Ist wohl Gewöhnungssache, dass man sich gar nicht mehr aufs Ohr verlässt.

Und schließlich, auch wenn es genug Kopfhöreridioten gibt, wir müssen nicht gleich Vollstrecker des Darwin Award werden 8-)

Ich will auch nicht warten, bis der erste eAutofahrer von einem Prozesshansel verklagt wird.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: E-Auto im TV - Elektroauto und Fussgänger

Beitragvon Schüddi » So 21. Mai 2017, 22:08

Ich werfe mal den Begriff "Hornblaster" in den Raum. Ein Mal erwischt ist der Lerneffekt groß. :lol: kann man bei YouTube suchen.
Ne ganz ehrlich man kann sich doch auch mal umschauen was um einen herum passiert. Und auf Supermarktparkplätzen wird nicht gerast. Auch Kindern kann man beibringen aufzupassen. Es gibt eine Stadt die hat Gehwege und Schilder abgeschafft und siehe da es funktioniert und jeder passt mehr auf. Ich kann mir nicht vorstellen das es mit einem leiseren Verkehr plötzlich nicht mehr funktionieren soll.
Schüddi
 
Beiträge: 825
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: E-Auto im TV - Elektroauto und Fussgänger

Beitragvon panoptikum » Mo 22. Mai 2017, 07:08

Ich muss old.mipu schon recht geben. Was mich sehr gestört hat, dass sie die Zoe mit abgeschalteter Fußgöngerhupe gefahren sind und erst gaaaaanz zum Schluß so nebenbei erwähnt haben, dass man ein Geräusch zuschalten kann. Dabei muss man es ja es bewußt ABSCHALTEN.

Die Lärmverschmutzung auf den Straßen ist ja mancherorts massiv. Der Vorteil der Elektroautos ist, dass man den Lärmpegel ohne Aufwand anpassen kann. Bei einem Verbrenner ist das nur mit entsprechenden Dämmaufwand durchführbar.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: E-Auto im TV - Elektroauto und Fussgänger

Beitragvon Elektrolurch » Mo 22. Mai 2017, 07:23

Es gibt einfach noch nicht genügend E-Autos. Sobald es deutlich mehr gibt und die meisten Menschen verinnerlicht haben, dass Autos keinen Lärm mehr machen, werden sie E-Autos auch ohne Motorengeräusche wahrzunehmen lernen. Einfach mal wieder die Augen in die Horizontalachse bringen.

Ich wünsche mir auf dem Supermarktparkplatz viel mehr, dass alle Verbrennungsmotorfahrzeuge ihren Abgasausstoß abschalten! DAS ist nämlich nicht zum Aushalten!
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: E-Auto im TV

Beitragvon JuergenII » Mo 22. Mai 2017, 08:36

Das war ja mal wieder der Schwachsinn hoch 3! Da wird ein Interview auf einer lauten Verkehrsstraße abgehalten und aus einer überdachten Ausfahrt naht ein E-Fahrzeug! Jede normale Unterhaltungsrunde wäre auf das Fahrzeug aufmerksam geworden. Und dann der Gag mit den fossilen Verbrennern. Die erzeugen unter den Voraussetzung Lärm, das es schlimmer nicht geht.

Die gestellte Szene mit dem Smartphone hätte in Wirklichkeit auch bei einem fossilien Fahrzeug zu einem Unfall geführt.
Und da jeder E-Fahrer weiß, das er geräuschlos unterwegs ist bedeutet das im Umkehrschluss, dass er viel defensiver anfahren muss als mit einem krachenden Diesel. Und auch die Scene mit dem Ausparken ist ein Witz. Ich freue mich schon auf die weite Verbreitung von E-Fahrzeugen. Anstelle in ruhe morgens auszuschlafen werde ich dann von zig unsinnigen künstlichen Fahrgeräuschen malträtiert. Haben wir denn nur noch Hohlköpfe in den verantwortlichen Stellen?
Ach ja, wer sich das auf tv now antun will (http://www.tvnow.de/vox/auto-mobil/thema-ua-fahrbericht-ford-mustang-gt-350-r/player kann gleich auf Teil 2 springen.

Die richtige Frage wäre wohl gewesen, ob es nicht toll wäre, wenn alle Fahrzeuge so leise unterwegs wären - auch auf besagter lauter Straße. Da wäre ich mal auf die Antworten gespannt gewesen.
tomaso hat geschrieben:
Habe ja aktuell noch einen Auris Hybrid und neulich in einer 30er Zone waren vor mir Radfahrer, die mich nicht bemerkt hatten. Dann mußte ich sie leider weghupen :roll:

Und dann auch noch solche User hier! Sei froh tomaso, dass ich nicht angehupt wurde. Ich wäre vom Fahrrad gestiegen und hätte es mit gemächlichem Schritt langsam auf der Straße geschoben, und zwar so, dass ein Überholen nicht möglich gewesen wäre.

Aber mal wieder typisch für den dt. Autofahrer. Er hat das Vorrecht. Schon mal daran gedacht langsam hinter den Radfahrern herzufahren. Bis zur nächsten sicheren Überholmöglichkeit dürfte es wohl nicht allzu lang gedauert haben.

Ich musste auch schon durch Fußgängerzonen fahren um zum Hotel eigenen Parkplatz zu kommen. Da fährt man halt vorsichtig in Schritttempo. So oft kommt das ja nicht vor.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: E-Auto im TV - Elektroauto und Fussgänger

Beitragvon Jochen2003 » Mo 22. Mai 2017, 08:50

ICh finde den Bericht völlig in Ordnung, gerade die Unterführung im Hintergrund zeigt wie leise ein E Fahrzeug sein kann, der Schall kann nur an den offenen Seiten heraus und genau da stehen Menschen die das Fahrzeug nicht gehört / wahrgenommen haben.

Uns selber ist es fast schon passiert das eine Frau auf einem Supermarktparkplatz fast vor dem Leaf gelaufen wäre, sie entfernte sich Rückwärts vom Wagen um die Heckklappe zu schließen und den Einkaufswagen weg zu fahren und hat uns trotz eingeschaltetem Sound nicht als Auto wahrgenommen.

Hier ist wirklich Nachbesserungs- und Gewöhnungsbedarf.
Nissan Leaf Tekna, weiß, 02/2014
Benutzeravatar
Jochen2003
 
Beiträge: 349
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 09:34

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: little.Elmo, nr.21 und 11 Gäste