Diebstahl und Überfall

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon Alex1 » Mi 18. Feb 2015, 22:34

@xado1:
eine gut einsehbare ladestelle mit guter beleuchtung hilft auch.
Na das ist ja mal ein echt konstruktiver Vorschlag :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8158
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon TJ0705 » Mi 18. Feb 2015, 23:03

Alex1 hat geschrieben:
heißt also, mit absprengbarem Stecker würdest Du Deine Frau nachts zum dunklen menschenleeren Hafen an eine einsame Säule laden schicken?


Ja, denke schon? Dann kann sie ja jederzeit weg. Klar wäre mir eine bessere Lage lieber. Bisher hat sich die Frage noch nicht ergeben, glaube ich, weil immer nur ich zu solchen Zeiten mit dem EV unterwegs war. Das ändert ja aber grundsätzlich nichts an der Thematik.

Absprengbarer Stecker ist natürlich Quatsch. Es reicht doch absolut, wenn er rausreißt, das Kabel eine Sollbruchstelle bekommt und eben das EV einfach auch mit Stecker startet. Mehr will doch gar keiner.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon Alex1 » Mi 18. Feb 2015, 23:45

Echt jetzt, Dirk, das Losfahrenkönnen WÄHREND des Tankens/Ladens macht für Dich den Unterschied? Mit schickst Du Deine Frau unbesorgt nachts zum Hafen, ohne hast Du schwerste Bedenken?

Was macht Deine Frau nachts an einer verlassenen Münztankstelle? Dort muss sie eine unvergleichlich längere Zeit draußen bleiben (EC-Karte oder Bargeld einstopfen, Säule wählen, Schlauch einführen) - dann kann sie für 2 Minuten in den Panzer - (Schlauch wieder raus, Tankdeckel schließen). E-Zapfen geht schneller mit Karte oder Dongle. Und die SMS zum Freischalten kann man aus dem geschlossenen Auto senden.

Also muss sie auch bei der Stinketanke zweimal raus. Und sogar noch länger. Sicherheitsgewinn null oder sogar negativ.

BTW die 30 sec Entriegelung der Zoe sollte reichen fürs Losfahren samt Rausreißen des Steckers. Das probiere aber bitte selbst aus. Und berichte davon :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8158
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon Bauchweh » Do 19. Feb 2015, 00:57

@Alle da im Forum
Nach der 5.Seite habe ich aufgehört zu lesen,eure Sorgen möchte ich haben.Ich bin überzeugt davon wenn ein Burgenländer in Wien in der U-Bahn unterwegs ist, ist er schneller und leichter "ausgsacklt" als ein ladender Schnachlader.jeder hat ein Telefon bei sich ein Anruf bei 112 und die hilfe kommt.Wenn ich meine TaxiAlarmanlge einschalte gibt der Übeltäter sicher Fersengeld.
Wenn ihr euch von den armen der ärmsten jnd aller ärmsten fürchte warum lässt ihr sie dann rein.Miki Leitner und Kurz sagen immer wieder man braucht sich nicht zu fürchten die sind ja eh alle lieb und friedlich.Österreich ist sicher.Ehrlich gesagt glaube ich den zwein jedes Wort die müssen es ja wissen.
@Xando1
Die günsigste und preiswerteste Sicherungsanlsge ist,den Stromstecker im Auto so manipulieren das die Karosserie beim Laden unter strom steht.Kommt einer zu nahe !"Dumm gelaufen" jetzt liegt er bei der Chademo mit H..rytmusstörungen.yder macht das kein 2. Mal mehr.

ABER WIE GESAGT ALLE POLITIKER VERSICHERN UNS ÖSTERREICH IST SICHER.
Benutzeravatar
Bauchweh
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 21:41
Wohnort: Wien

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon TJ0705 » Do 19. Feb 2015, 10:52

Alex1 hat geschrieben:
Echt jetzt, Dirk, das Losfahrenkönnen WÄHREND des Tankens/Ladens macht für Dich den Unterschied? Mit schickst Du Deine Frau unbesorgt nachts zum Hafen, ohne hast Du schwerste Bedenken?

Was macht Deine Frau nachts an einer verlassenen Münztankstelle? Dort muss sie eine unvergleichlich längere Zeit draußen bleiben (EC-Karte oder Bargeld einstopfen, Säule wählen, Schlauch einführen) - dann kann sie für 2 Minuten in den Panzer - (Schlauch wieder raus, Tankdeckel schließen). E-Zapfen geht schneller mit Karte oder Dongle. Und die SMS zum Freischalten kann man aus dem geschlossenen Auto senden.

Also muss sie auch bei der Stinketanke zweimal raus. Und sogar noch länger. Sicherheitsgewinn null oder sogar negativ.

BTW die 30 sec Entriegelung der Zoe sollte reichen fürs Losfahren samt Rausreißen des Steckers. Das probiere aber bitte selbst aus. Und berichte davon :D


Hi Alex1,

Du hast es offenbar immer noch nicht begriffen, worum es hier geht. Mit Aussteigen oder wie lange man ausserhalb des Autos ist, hat das gar nichts zu tun. Es geht mir um die Stunde, die man IM Auto sitzt und in der man im Zweifelsfall nicht einfach losfahren kann, wenn man das muß oder möchte. Man kann also einem gesunden, natürlichen Fluchtinstinkt nicht nachkommen, und das fühlt sich nicht gut an.

Wenn ich Ärger auf mich zukommen sehe, und erstmal 1 Minute brauche mindestens, bevor ich aus der Situation raus kann - dann ist es zu spät - finde ich das einfach unglücklich gelöst. Wie lange so ein Chademo-Ladung-Beenden dauert, hatte ich ja schon aufgezählt. Da ist nichts mit mal eben Stecker raus. Von "ich will los" bis "ich rolle" vergeht da mindestens 1 Minute - Abmelden bei der Säule, Kommunikation zwischen Säule und Auto, Startprozedur des Autos, usw. usw.

Jetzt verstanden? Verlassene Münztankstellen gibt es hier btw nicht. Ich kenne in der Stadt nur große, hell beleuchtete und gut überwachte Tankstellen. Und irgendwo auf dem Lande, wo es evtl. so etwas gibt, ist die Bedrohungslage eine ganz andere.

@all
Finde das übrigens sehr unglücklich, daß dieses eigentlich ganz sachliche Thema jetzt auch noch einen politischen Beigeschmack bekommt. Das ist völlig unnötig, und ob Österreich sicher ist oder nicht, tangiert mich auch nur ganz am Rande. Mir ist es völlig egal, ob ich da nachts mit einem Deutschen, Österreicher oder sonstwem aneinander gerate. Ich hatte keine bestimmte Nationalität im Hinterkopf. Hier rennen auch mehr als genug deutsche Assis rum, deren Bekanntschaft ich nicht unbedingt machen muß... ;-)

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon Poolcrack » Do 19. Feb 2015, 11:33

Bauchweh hat geschrieben:
@Alle da im Forum
Nach der 5.Seite habe ich aufgehört zu lesen,eure Sorgen möchte ich haben

Geht mir auch so. ich würde gerne von den Ängstlichen hier wissen: Haltet Ihr mit dem Auto bei Regenbeginn an? Denn dann steigt ja die Unfallgefahr. oder lässt Ihr das Auto vorher schon stehen? Fahrt Ihr bei Nacht, bei Schnee, bei Nebel? Tragt Ihr auf dem Weg zum Palmenstrand einen Integralhelm, da ja eine Kokosnuss auf Euren Kopf fallen könnte? immerhin werden angeblich jährlich über 150 Personen von Kokosnüssen erschlagen!
Ich rate Euch: Genießst das Leben anstatt Euch wgene jeder Möglichkeit Sorgen zu machen. Ihr habt nur eins.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon prophyta » Do 19. Feb 2015, 11:35

Eigentlich wollte ich mich hier nicht einmischen und meinen Senf dazu geben. Wird auch langsam zu unübersichtlich.
Wenn es nur um Ladesäulen geht, die nachts in einsamen Gegenden stehen, könnte man die ja meiden.

Aber ob man nun nachts in verlassener Gegend mit einem e-Auto oder einem Stinker steht ist für mich gleich übel.
Wenn du nämlich im verschlossenen Auto ein Nickerchen machst, und da klopft jemand mit einer durchgeladenen Pistole in böser Absicht an deine Scheibe, glaubst du doch nicht im ernst, dass du noch irgendwie aus der Nummer raus kommst.
Der knallt dir durch die geschlossene Scheibe ein Loch in den Kopf. Der zerplatzt wie ein Luftballon und verteilt deine Gehirnmasse und Blut im gesamten Innenraum. Das Auto nimmt der bestimmt nicht mehr mit. :lol:

Wenn du aber nur eine Erfindung machen willst, um dich mit deinem e-Auto, ohne auszusteigen von der Säule entfernen möchtest, weil dir irgendetwas komisch vorkommt, dann mach das doch einfach. Aber verbreite hier keine Angst im Forum. :shock: Oder schließ dich zu Hause ein und warte bis dir ein Bild auf den Kopf fällt. ;)
https://evw-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon TJ0705 » Do 19. Feb 2015, 11:43

Ich glaube, manche wollen es einfach nicht verstehen. Anders kann ich mir manches Posting hier nicht erklären. Laßt den Thread zum Ende kommen. Man kann offenbar nicht vernünftig hier über dieses Thema sprechen.
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon Rudi L. » Do 19. Feb 2015, 11:48

Du mußt nur die Meinungen der anderen reflektieren, dann kann man drüber sprechen. Viele sehen keine Notwendigkeit an derartigen Schutzvorrichtungen, mich eingeschlossen.

Wenn man das aber umsetzen will, dann müßte es eine Entriegelung geben, die ich von innen auslöse, ähnlich einer Motorhaubenentriegelung. Gleichzeitig das Fahrzeug dann startbereit sein. Technisch müßte das gehen.

Aber wie gesagt, es wird nicht nachgefragt, das wäre ungefähr das selbe wie wenn ich beheizte Pedale und Türverkleidungen haben will. Ist zwar angenehmer und nützlich aber keiner fragt es nach.
Rudi L.
 

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon prophyta » Do 19. Feb 2015, 11:54

@TJ0705
Da gibt es nichts zu verstehen, weil es das Problem nicht gibt.

:idea: Die Wahrscheinlichkeit, dass du zu Hause an deiner Wohnungstür ausgeraubt wirst, ist statistisch gesehen ungefähr so, wie das Verhältnis zwischen 4 richtigen und 6 richtigen plus Superzahl beim Lotto, wenn du einmal im Leben da teilnimmst. :)
https://evw-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: santa und 6 Gäste