Diebstahl und Überfall

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon Snuups » Mi 18. Feb 2015, 10:18

man kann die USA absolut nicht mit Westeuropa vergleichen. Die Leute in Amerika haben Angst. Deren ganze Presse ist Angst einflößen. Jeder amerikanische Bürger wird permanent eingeschüchtert. Wer in den letzten Jahren mal Amerika versucht hat wird das deutlich spüren. Amerikaner haben ja mittlerweile Angst vor ihren Nachbarn. Diese Angst ist allgegenwärtig. In Europa leben wir deutlich unbeschwerter.
Liebe Grüsse
Snuups

Auf der Suche nach dem passenden EV
Benutzeravatar
Snuups
 
Beiträge: 341
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 12:12
Wohnort: CH Welschenrohr

Anzeige

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon xado1 » Mi 18. Feb 2015, 10:28

Snuups hat geschrieben:
man kann die USA absolut nicht mit Westeuropa vergleichen. Die Leute in Amerika haben Angst. Deren ganze Presse ist Angst einflößen. Jeder amerikanische Bürger wird permanent eingeschüchtert. Wer in den letzten Jahren mal Amerika versucht hat wird das deutlich spüren. Amerikaner haben ja mittlerweile Angst vor ihren Nachbarn. Diese Angst ist allgegenwärtig. In Europa leben wir deutlich unbeschwerter.


ihr in der schweiz vielleicht,hier im osten von österreich weht der wind etwas schärfer.

http://www.krone.at/Oesterreich/57_Einb ... ory-393907

das ost west gefälle ist sehr deutlich
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4045
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon TJ0705 » Mi 18. Feb 2015, 10:57

Über so einen Notfall-Knopf zum Lösen von der Ladesäule habe ich auch schon nachgedacht. War hier auch schonmal am Rande Thema, und es wurde hier auch schon jemand aus dem Forum in Bremen(!) beim Laden überfallen. So abwegig ist das also nicht.

Ich bin bestimmt nicht übermäßig ängstlich, aber daß viele Lademöglichkeiten wirklich in finsteren und einsamen Gegenden stehen, ist einfach Tatsache. Und daß man im E-Auto beim Laden ausgeliefert ist, ist ebenso Fakt und zumindest für mich absolut kein gutes Gefühl. Denke schon, daß in der Richtung etwas kommen muß früher oder später.

Grüße Dirk

P.S.: Manchmal hat man echt das Gefühl, der eine oder andere wohnt im Lala-Land oder so. Zumindest die, die in größeren Städten wohnen oder viel zwischen solchen unterwegs sind, haben sich wohl schonmal o.g. Gedanken gemacht. Wer immer nur tagsüber oder zu Hause in der Garage lädt, kennt das Problem natürlich nicht.
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon xado1 » Mi 18. Feb 2015, 11:31

TJ0705 hat geschrieben:
Über so einen Notfall-Knopf zum Lösen von der Ladesäule habe ich auch schon nachgedacht. War hier auch schonmal am Rande Thema, und es wurde hier auch schon jemand aus dem Forum in Bremen(!) beim Laden überfallen. So abwegig ist das also nicht.

Ich bin bestimmt nicht übermäßig ängstlich, aber daß viele Lademöglichkeiten wirklich in finsteren und einsamen Gegenden stehen, ist einfach Tatsache. Und daß man im E-Auto beim Laden ausgeliefert ist, ist ebenso Fakt und zumindest für mich absolut kein gutes Gefühl. Denke schon, daß in der Richtung etwas kommen muß früher oder später.

Grüße Dirk

P.S.: Manchmal hat man echt das Gefühl, der eine oder andere wohnt im Lala-Land oder so. Zumindest die, die in größeren Städten wohnen oder viel zwischen solchen unterwegs sind, haben sich wohl schonmal o.g. Gedanken gemacht. Wer immer nur tagsüber oder zu Hause in der Garage lädt, kennt das Problem natürlich nicht.


wobei ich eine zeitlang 2 mal pro woche in hamburg bilstedt war und dann immer öffentlich zum flughafen fuhr.
ich hatte in hamburg nie ein negatives gefühl,hab aber trotzdem meistens,ob hamburg oder wien einen pfefferspray in der jackentasche,und wenns nur für einen wildgewordenen hund ist.
da ich selbst südländisch aussehe,haben die leute eher angst vor mir,als ich von denen :lol: :lol: :lol: :lol:
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4045
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon Tho » Mi 18. Feb 2015, 11:33

Ja, aber darüber mache ich mir auch mit dem Verbrenner nachts um 3 am Nachtschalter die gleichen Gedanken.
Oder wenn ich zu gleicher Zeit in ein Parkhaus oder eine Tiefgarage muss.
Im Endeffekt komme ich aber immer wieder zu dem Ergebnis, dass sich Sicherheitsprobleme nicht technisch (also auch nicht mit Bewaffnung) sondern nur Gesellschaftlich lösen lassen.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon xado1 » Mi 18. Feb 2015, 11:35

den stecker auswerfen ist nicht leicht möglich ,ich hab aber schon eine idee,welche ich jetzt ausarbeiten werde.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4045
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon xado1 » Mi 18. Feb 2015, 11:40

nur wird sich die gesellschaft nicht zum besseren ändern,die einwanderer tragen die für sie in ihrem land unerträgliche kultur in unser land,denn die werden sich nicht für uns ändern.
und wer die hemmschwelle vonz.b. georgiern und tschetschenen kennt,weiß was ich meine.die sind im ständigen krieg aufgewachsen,überlebenskampf auf der straße ist dort normal,man nimmt sich was man will,die macht des stärkeren.
darum haben wir die probleme,da unsere gesellschaft eine andere wertigkeit hatte.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4045
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon xado1 » Mi 18. Feb 2015, 11:42

Tho hat geschrieben:
Ja, aber darüber mache ich mir auch mit dem Verbrenner nachts um 3 am Nachtschalter die gleichen Gedanken.
Oder wenn ich zu gleicher Zeit in ein Parkhaus oder eine Tiefgarage muss.
Im Endeffekt komme ich aber immer wieder zu dem Ergebnis, dass sich Sicherheitsprobleme nicht technisch (also auch nicht mit Bewaffnung) sondern nur Gesellschaftlich lösen lassen.


bewaffnung führt zu weit,es reicht sofort mobil zu sein.
beim laden muß ich 2 mal aussteigen,da hilft selbst panzerglas nichts
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4045
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon TJ0705 » Mi 18. Feb 2015, 11:48

Tho hat geschrieben:
Ja, aber darüber mache ich mir auch mit dem Verbrenner nachts um 3 am Nachtschalter die gleichen Gedanken.
Oder wenn ich zu gleicher Zeit in ein Parkhaus oder eine Tiefgarage muss.
Im Endeffekt komme ich aber immer wieder zu dem Ergebnis, dass sich Sicherheitsprobleme nicht technisch (also auch nicht mit Bewaffnung) sondern nur Gesellschaftlich lösen lassen.


Hi Tho,

mit einem Verbrenner kannst Du jederzeit blitzschnell flüchten. DAS ist der Unterschied. Mit dem EV kommst Du beim Laden nicht weg, müsstest zuerst sogar noch aussteigen, dann erstmal 20 Sekunden "Mäusekino", bevor die Karre soweit ist.

Auf gesellschaftliche Änderung kann man ja hoffen, aber erstens wird es da imo weiter in die Gegenrichtung gehen, und zweitens nützt mir das in der konkreten Situation nichts!

@Xado1
Also ich würde hier in HH nicht freiwillig mit den Öffis fahren (aber nicht nur wegen der Kriminalität), zumal nicht nachts, und es gibt imo durchaus Stadtteile, die man besser meidet. Billstedt ist da imo schon grenzwertig, aber es geht ja durchaus noch schlimmer.

Aber dunkle Chademo-Ecken müssen gar nicht im Problemstadtteil liegen. Einsam reicht schon. Wir haben z.B. einen in der tollen Hafencity. Nachts ist da weit und breit kein Mensch. Da könnte man lange schreien bzw. müsste hunderte Meter laufen, bevor man irgendwen trifft. Der nächste Chademo liegt in der City-Nord zwischen nachts verwaisten Bürogebäuden. Das sind beides Szenerien wie im Spiel "Halo" - menschenleere Strassenschluchten nachts. Da ist sich im Zweifelsfall jeder selbst der nächste. Der dritte Chademo steht dann bei Nissan im Hafen-/Industriegebiet - ebenfalls eine zu gewissen Zeiten nicht sehr einladende Ecke, nicht unweit von Strassenstrich, Drogen, usw. Sowas ist nachts erst recht für Frauen einfach ein Problem. Zumindest aus dem verschlossenen Auto heraus notfallmässig durchstarten zu können, ist imo echt wichtig. Da sollte man mal etwas entwickeln.

Grüße Dirk
Zuletzt geändert von TJ0705 am Mi 18. Feb 2015, 11:59, insgesamt 1-mal geändert.
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Diebstahl und Überfall

Beitragvon hardybaer » Mi 18. Feb 2015, 11:56

Von welchem HH sprichst Du. Ich lebe seit 73 Jahren hier und bin während meiner Berufstätigkeit ständig öffentlich gefahren.
Panikmache?

Gruß Hardy
Renault Twizy, von 06.2012 bis 08.2014
Renault ZOE Intens schwarz, ab 09.2014, 12,9 kWh bis 23.06.17
https://www.facebook.com/groups/1575696059377097/
Hyundai IONIQ Premium Liefertermin Dezember 2017
Benutzeravatar
hardybaer
 
Beiträge: 149
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 11:23
Wohnort: 22305 Hamburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: umrath und 4 Gäste