Die VW-AG wird bei der E-Mobilität erfolgreich sein

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Die VW-AG wird bei der E-Mobilität erfolgreich sein

Beitragvon motion » Mo 15. Mai 2017, 20:47

Hallo,

wer denkt, dass die Volkswagen-AG sich bei der E-Mobilität die Butter vom Brot nehmen lassen wird, könnte sich gewaltig irren. Ein Grund ist der MEB (Modularer-Elektrifizierungs-Baukasten).

http://magazin.volkswagen.de/Was-ist-de ... asten.html

Die von Tesla angepeilten Stückzahlen (Model 3), produziert VW dann in mehreren Serien (Golf, Passat, Tiguan etc.). Eine Einführung eines neuen modularen Baukasten dauert natürlich, die Produktion kommt dann aber gewaltig. Und die Marge wird stimmen!

Bis dahin erntet VW kontinuierich Milliarden-Gewinne, welche investiert werden.
Ich denke für Tesla wird das dann zum Problem werden, zumal die Chinesen auch nicht zusehen.

http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 43742.html

https://www.welt.de/regionales/niedersa ... riebe.html

Die Giga-Factory geht zudem aus der Zusammenarbeit von Panasonic und Tesla hervor.
Langfristig wird sich Panasonic nicht auschließlich an Tesla binden wollen, da Samsung, Sanyo und alle anderen Produzenten von Akkumulatoren mit den Big-Playern Erträge erwirtschaften wollen.
So werden es deren Aktionäre verlangen.
Zuletzt geändert von motion am Mo 15. Mai 2017, 21:00, insgesamt 1-mal geändert.
motion
 
Beiträge: 485
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Anzeige

Re: Die VW-AG wird bei der E-Mobilität erfolgreich sein

Beitragvon TomTomZoe » Mo 15. Mai 2017, 20:55

Interessant daß der MEB primär auf Heckantrieb setzt (mit optionalem Allradantrieb)
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 44t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 01/2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1223
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Die VW-AG wird bei der E-Mobilität erfolgreich sein

Beitragvon Jack76 » Mo 15. Mai 2017, 21:01

TomTomZoe hat geschrieben:
Interessant daß der MEB primär auf Heckantrieb setzt (mit optionalem Allradantrieb)


Na ist doch logisch, da kann man schneller vorn wieder nen Verbrenner reinsetzen.... :ironie:
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Die VW-AG wird bei der E-Mobilität erfolgreich sein

Beitragvon Jan » Mo 15. Mai 2017, 21:02

Das ist es, was VW möglichst lange verkaufen will, Verbrennungsmaschinen, mit welchem Gas auch immer befüllt. Alles andere sind nur Versprechungen und Kleinserien, mehr nicht.
https://www.heise.de/autos/artikel/Bosc ... 13761.html
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1928
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Die VW-AG wird bei der E-Mobilität erfolgreich sein

Beitragvon flieger_flo » Di 16. Mai 2017, 13:36

TomTomZoe hat geschrieben:
Interessant daß der MEB primär auf Heckantrieb setzt (mit optionalem Allradantrieb)


Heckantrieb ist dem Frontantrieb überlegen. Man baut nur bei Verbrennern Fahrzeuge mit Frontantrieb, weil das günstiger ist. Beim Elektrofahrzeug ist es finanziell egal, also entscheidet man sich natürlich für die bessere Architektur.
i3 seit Feb. 2016
Benutzeravatar
flieger_flo
 
Beiträge: 176
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 14:18

Re: Die VW-AG wird bei der E-Mobilität erfolgreich sein

Beitragvon Dachakku » Di 16. Mai 2017, 14:27

Hinten E-Antrieb und vorne ggf. für Verbrenner = möglichen Range Extender reservieren ist verdammt genial durchdacht.
Ein Passat mit 250km E-Reichweite plus vorne ein 999ccm Up-Motörchen drin ? Kein Problem, alles im Baukasten.

Mal abgesehen davon dass der Heckantrieb, in diesem Falle das "Käfer-Prinzip" noch andere Vorteile hat.

@ Tesla

Ich sehe Tesla in 3-5 Jahren ganz weit HINTEN wenn Daimler und VW bei den EV richtig auf Touren gekommen sind.
Verdammt weit hinten ....
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2334
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Die VW-AG wird bei der E-Mobilität erfolgreich sein

Beitragvon ederl65 » Di 16. Mai 2017, 14:42

Und wohin mit dem Auspüffchen fürs Motörchen?Vielleicht quer durchs stilisierte Schokoladentäfelchen?
Und in jedem Eck ein Rädchen, wie innovativ.
Zuletzt geändert von ederl65 am Di 16. Mai 2017, 14:47, insgesamt 1-mal geändert.
Zuviel ist nicht genug. ;)
Benutzeravatar
ederl65
 
Beiträge: 286
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 22:23

Re: Die VW-AG wird bei der E-Mobilität erfolgreich sein

Beitragvon Dachakku » Di 16. Mai 2017, 14:46

ederl65 hat geschrieben:
Und wohin mit dem Auspüffchen fürs Motörchen?
Und in jedem Eck ein Rädchen, wie innovativ.


Sidepipe 8-)

Spass beiseite, irgendwas wird denen in WOB schon einfallen, bisher haben sie beim KBA noch ALLES genehmigt bekommen :lol:

Wenn WOB den Flensburger erklärt im Himmel sei Jahrmarkt, oder aus den Auspuffen der TDI käme klare Bergluft, dann zweifelt das keiner an.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2334
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Die VW-AG wird bei der E-Mobilität erfolgreich sein

Beitragvon PowerTower » Di 16. Mai 2017, 15:07

Sie haben doch auf ihrer Seite geschrieben, dass man zwar Elektroautos auf Basis des MQB bauen kann, aber kein konventionell angetriebenes Fahrzeug auf Basis des MEB. Allrad bezieht sich also auf rein elektrisch. Und mal ehrlich, wer kauft bitte schön bei 400 km NEFZ Einstiegsreichweite noch einen Rex dazu.

Ich bin etwas überrascht über diesen Thread. Dass der MEB kommt, steht ja schon seit vergangenen Herbst fest.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4171
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Die VW-AG wird bei der E-Mobilität erfolgreich sein

Beitragvon kub0815 » Di 16. Mai 2017, 16:13

Allrad wird am besten sein sieht man ja am Tesla. Die Allrad version hat eine 2% höhere reichweite. Beim kosten nutzen sieht es nicht so gut aus.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1396
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: schueppi und 6 Gäste