Die Story im Ersten: Das Märchen von der E-Mobilität

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Die Story im Ersten: Das Märchen von der E-Mobilität

Beitragvon Herr Fröhlich » Fr 14. Aug 2015, 14:21

motoqtreiber hat geschrieben:
Mich nervt die Glorifizierung von Zoe hier!
Ich würde mich nie von einem Hersteller wegen Akku erpressen lassen!
Zoe:
Reichweite Durchschnitt, Verbrauch hoch, Beschleunigung naja. Verkauf gebraucht unmöglich.
CCS lädt wesentlich schneller. Das Problem sind die fehlenden CCS Säulen.

-> tesla oder sowas wie e-up als Zwischenlösung...


Lieber Motoqtreiber

Du hast völlig recht, es nervt dich und damit bist du in der Minderheit .
Ja, ich glorifiziere! Und das hat seinen Grund. Endlich habe ich eine Französin die mir jeden Tag Freude bereitet.
Gestern habe ich einen Freund das erste mal.... das erste mal... fahren lassen.
Nachdem ich den ECO raus hatte, hättest du mal sein Gesicht sehen sollen.
Er ist übrigens sehr sehr sehr vermögend, hat einen Porsche, nein zwei Porsche und noch andere Nobelschlitten die er nicht fährt. Und bei seinem ersten mal viel ihm die Kinnlade runter. Dann machte er trotz großer Hitze die Fenster hoch und murmelte vor sich hin:"Will nur mal hören wie leise...... boar man hört nichts"!! sagte.
Dann sind wir bei offenen Fenster durch die Stadt gecruist... härlisch, wie der Kölner sagt.
JA, dafür glorifiziere ich meine Französin und das darf anderen gerne auf den Sack gehen.
Im Oktober fahren wir nun zu Tesla nach Düsseldorf, ich würde wetten..... :)
Auf der Rückfahrt bin ich noch kurz "tanken" gewesen. Verbrauch hoch????? Hä, Verbrauch genial und im Moment noch größten Teils kostenlos. Liebe Französin es ist Liebe. Geschwindigkeit..... ja Cruisen ! Das geht manchem LKW auf die Nerven. Das verstehe ich gut. Versuche auch wenn hinter einem Brummi zu fahren. Letztens hat mich ein LKWfahrer wild betränkt, Lichthupe, Flüche, drohende Gestik. Und ich musste an die unzähligen Momente denken wo bei Benziner-Tempo 170, Nachts auf der Autobahn plötzlich ein Brummi rübergezogen ist und stundenlang überholt hat. Das Leben kann so gerecht sein.
Danke liebe ZOE, dass ich das mit dir erleben darf. Ich werde dich behalten! Verkaufen kommt gar nicht in Frage!!!!
gloria in excelsis ZOE ..... Ich glaube ich bin verliebt :lol:
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 830
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Anzeige

Re: Die Story im Ersten: Das Märchen von der E-Mobilität

Beitragvon ChrisZero » Fr 14. Aug 2015, 14:47

@jürgen2: bitte in deiner Betrachtung nicht die Zeitschiene vergessen!!!
Als die von dir genannten Drillinge, oder Leafs, Teslas oder amperas bereits Millionen elektrischer km gefahren sind gabs von VW und BMW NIX....
Gottseidank haben sie dann nachgezogen, mehr aber schon nicht, denn z.b. Beim eGolf hatten sich viele ( auch ich) aufgrund der erheblichen "Nachdenkpause" einfach mehr erwartet.

Gruß Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 624
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: Die Story im Ersten: Das Märchen von der E-Mobilität

Beitragvon mig » Fr 14. Aug 2015, 15:03

Herr Fröhlich hat geschrieben:
gloria in excelsis ZOE .....


Amen
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
mig
 
Beiträge: 733
Registriert: Do 21. Mär 2013, 16:40

Re: Die Story im Ersten: Das Märchen von der E-Mobilität

Beitragvon Karlsson » Fr 14. Aug 2015, 15:15

motoqtreiber hat geschrieben:
Mich nervt die Glorifizierung von Zoe hier!
Ich würde mich nie von einem Hersteller wegen Akku erpressen lassen!
Zoe:
Reichweite Durchschnitt, Verbrauch hoch, Beschleunigung naja. Verkauf gebraucht unmöglich.
CCS lädt wesentlich schneller. Das Problem sind die fehlenden CCS Säulen.

-> tesla oder sowas wie e-up als Zwischenlösung...

Na dann friss halt die anderen Kröten. Rundum überzeugend ist kein Angebot für mich, aber Renault in Summe noch das kleinste Übel.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12641
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Die Story im Ersten: Das Märchen von der E-Mobilität

Beitragvon Rudi L. » Fr 14. Aug 2015, 15:34

Herr Fröhlich hat geschrieben:
gloria in excelsis ZOE .....




cool, darf ich das in meiner Signatur verwenden?
Rudi L.
 

Re: Die Story im Ersten: Das Märchen von der E-Mobilität

Beitragvon JuergenII » Fr 14. Aug 2015, 16:23

ChrisZero hat geschrieben:
@jürgen2: bitte in deiner Betrachtung nicht die Zeitschiene vergessen!!!
Als die von dir genannten Drillinge, oder Leafs, Teslas oder amperas bereits Millionen elektrischer km gefahren sind gabs von VW und BMW NIX....
Gottseidank haben sie dann nachgezogen, mehr aber schon nicht, denn z.b. Beim eGolf hatten sich viele ( auch ich) aufgrund der erheblichen "Nachdenkpause" einfach mehr erwartet.

Gruß Chris

Naja, ist alles relativ! Der Leaf wurde hier ab Frühjahr 2011 angeboten und stand wie Blei in den Regalen. Ab 2012 gab es dann 3-Monats Probeleasingraten und dank eines mehr als günstigen Leasingangebot wurden dann hier auch einige Fahrzeuge auf den Straßen gesichtet. Bis heute fehlt der Durchbruch in Deutschland. Im Leitmarkt Norwegen war er dank "Unikat" zwar lange führend, verliert aber gegen den E-Golf deutlich. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis mehr E-Golfs in Norwegen fahren als Leafs. In den USA haben seit Jahresbeginn die Europäer mehr EV's verkauft wie die Asiaten. Da verschiebt sich gerade eine Menge. Zwar ist der Leaf nach dem Model S noch an zweiter Stelle im Einzellranking, aber der Rest dümpelt leise vor sich hin. Von großer Modellvielfalt kann keine Rede sein.

In Europa hält Renault/Nissan sich mit zwei Modellen auf den Spitzenplätzen, wobei die Verkaufszahlen von Land zu Land ziemlich unterschiedlich sind. Weltweit hat zwar der Leaf noch den 1.Platz inne, die Verfolger kommen ihm aber bedrohlich nahe. Der angebliche Flop i3 steht auf Platz 5 der Weltrangliste. Davor allerdings zwei PlugIn Hybride. Auch der E-Golf mit Platz 7 holt mächtig auf.

Renault sollte sich endlich von seinem Akkuleasing verabschieden, oder zumindest die Kaufvariante einführen. Der Absatz von Twizy und Zoe würde deutlich steigen.
Und wenn auch Carlos Ghosn schwärmt seit 2011 250.000 E-Fahrzeuge zusammen mit Nissan ausgeliefert zu haben, ist das doch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Um das mal ins rechte Licht zu rücken: Alleine in Deutschland wurden in 2014 mehr Golf zugelassen als in 4 Jahren E-Fahrzeuge der Renault/Nissan-Group weltweit.

Klar mag das anders aussehen, wenn man sich im reinen BEV-Marktsegment umsieht, aber die Verkaufszahlen für E-Fahrzeuge sind nach wie vor lächerlich. Man bietet sie - wie die meisten anderen Hersteller - überteuert an und profitiert in Ländern mit Subventionen. Und solange es von anderen Herstellern keine Konkurrenz gibt wird sich auch nicht viel daran ändern. Einzig im SUV Bereich der Luxusklasse sind sie aufgewacht und bringen zum Modellstart des Model X in Europa eigenständige BEV's auf den Markt. Denn hier könnte ihnen wirklich lukratives Geschäft wegbrechen. Ähnliches wird mit erscheinen des Model 3 passieren. Im lukrativen Mittelklassemarkt werden sie auch E-Modelle dagegen setzen. Und ich befürchte, das Tesla sich schwer tun wird, gegen die Marktmacht deutscher Edelmarken mitzuhalten. Suprcharcher hin oder her. Denn gerade in Deutschland wird bis dahin sicher ein vom dt. Steuerzahler subventioniertes flächendeckendes Netz von CCS Ladern stehen, dafür sorgen die hiesigen Hersteller schon.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Die Story im Ersten: Das Märchen von der E-Mobilität

Beitragvon Herr Fröhlich » Fr 14. Aug 2015, 17:26

Rudi L. hat geschrieben:
Herr Fröhlich hat geschrieben:
gloria in excelsis ZOE .....




cool, darf ich das in meiner Signatur verwenden?


Na siescher dat !! :D
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 830
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Die Story im Ersten: Das Märchen von der E-Mobilität

Beitragvon Lindum Thalia » Fr 14. Aug 2015, 20:39

Bravo gut beobachtet JuergenII :danke:
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 568
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Die Story im Ersten: Das Märchen von der E-Mobilität

Beitragvon Karlsson » Fr 14. Aug 2015, 22:30

JuergenII hat geschrieben:
Renault sollte sich endlich von seinem Akkuleasing verabschieden, oder zumindest die Kaufvariante einführen. Der Absatz von Twizy und Zoe würde deutlich steigen.

+100
Und der Twizy um so mehr mit 50% mehr Akku und wenigstens 11kW Ladung.
Und auch der Kangoo könnte besser gehen, wenn das nicht so ein Schnarchlader wäre. 43kW und Kaufakku....naja und Facelift...dann würde der gut gehen!
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12641
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Die Story im Ersten: Das Märchen von der E-Mobilität

Beitragvon umberto » Sa 15. Aug 2015, 12:36

mig hat geschrieben:
Naja, wenn ich deine mit meiner Signatur vergleiche, hat er mit dem Verbrauch nicht ganz Unrecht ... :mrgreen:


Der Vergleich macht nur Sinn, wenn Du auch die Fahrprofile berücksichtigst. Und wieviele Winter mit Vorklimatisierung am Kabel sind in Deinem Wert noch gleich drin? :-)

Gestern war ich z.B. mit 13.6 kWh/100km über 220 km unterwegs. Wäre mit Deinem Auto in der Zeit und zu der Uhrzeit mangels CCS nicht gegangen.

Um im Topic zu bleiben: bei den für Otto Normalverbraucher bezahlbaren E-Autos kommt es halt noch genau aufs Fahrprofil an und deswegen muß man sich das Auto entsprechend auswählen. Das erfordert aber ein Bewußtsein für die eigene Nutzung (fehlt bei ganz vielen Leuten) und der Wille drüber nachzudenken (fehlt bei ganz vielen Leuten). Und die Bereitschaft für ein Produkt, daß einem Denkleistung abverlangt, obwohl es mehr Geld kostet, wie ein Produkt, das man ohne Hirn benutzen kann.

Und so lange das ist solchen Beiträgen wie dem aus dem Betreff nicht diskutiert wird, kommt da nichts raus, was die Diskussion weiterbringt.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste