Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs. BEV

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon umrath » Mi 10. Mai 2017, 15:17

Ich suche seit Jahren nach einem Elektroauto. Bisher gab es schlicht nichts, was für mich nutzbar und bezahlbar gewesen wäre. Ich habe schon vor über einem Jahr Testfahrten mit den damals aussichtsreichen Kandidaten gemacht - mit leider negativem Ergebnis.
Das hat sich mit dem IONIQ jetzt geändert.

Ist das Pseudomoral?
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2141
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Mi 10. Mai 2017, 15:34

Meine Wartezeit bis zum für mich leistbaren E-auto habe ich mit einem E-Roller (zwar nicht von BMW, aber die dort beworbene Urban Mobility leistet er) überbrückt. Den Diesel gibt es immer noch, weil er halt da ist, für die Fahrten mit Anhänger und mehr als 5 Personen; wir nehmen ihn noch nicht einmal mehr für Langstrecken.
67.500 Kilometer mit Vectrix VX-1 seit 09/2011 und 55.000 Kilometer mit Nissan Leaf seit 04/2015
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 488
Registriert: Do 16. Apr 2015, 22:39
Wohnort: Bielefeld

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon p5k » Mi 10. Mai 2017, 16:37

umrath hat geschrieben:
Ist das Pseudomoral?

Es geht nicht um dich persönlich, dass kann ich gar nicht beurteilen.
Der Grundtenor ist der, dass E-Auto fahren so viel besser wären als herkömmliche Verbrenner. Ich finde das die Kritikfähigkeit gegenüber dem eigenem Fahrzeug immer weiter abnimmt. Warum nicht sagen, wenn was Schrott ist? Die Reichweite, bei normaler Reisegeschwindigkeit ist mies, unabhängig vom verwendetem Fahrzeug (da braucht man die Zeit für Ladehalte gar nicht erst ausrechnen).
Ich komme damit super zurecht, aber ich schreib niemandem vor, dass er/sie auch damit zurecht kommen muss.
Wenn ein Magazin schreibt, dass die Reichweite im Vergleich zu herkömmlichen Fahrzeugen bescheiden ist, dann haben sie Recht, was solls?

Da kann man Rechnungen über Energiegehalt und was weiß ich was aufstellen, am Ende kommt die bisherige Technik schneller, weiter.
p5k
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 12:20

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon SL4E » Mi 10. Mai 2017, 16:48

umrath hat geschrieben:
Was soll der Blödsinn? Manchmal frage ich mich echt, warum manche Leute überhaupt ein Elektroauto kaufen wollen bzw. sich hier im Forum aufhalten. Könnt ihr nicht woanders trollen?

umrath hat geschrieben:
Ich suche seit Jahren nach einem Elektroauto. Bisher gab es schlicht nichts, was für mich nutzbar und bezahlbar gewesen wäre. Ich habe schon vor über einem Jahr Testfahrten mit den damals aussichtsreichen Kandidaten gemacht - mit leider negativem Ergebnis.
Das hat sich mit dem IONIQ jetzt geändert.

Ist das Pseudomoral?


Ach und weil du plötzlich ein e-Auto gefunden hast, was für dich persönlich passt, spielst du jetzt den E-Fundamentalisten und erlaubst anderen bei anderen Anforderungen auch nichts anderes mehr :?: :!: :idea:
Glückwunsch, in der Zeit wo du die Luft verpestest hast bin ich schon 200000km elektrisch durch Europa gefahren und mit bewiesen das es geht!
Nun kommst du daher und meinst das Leute wie ich, die nach und nach ihre Einstellung zur totalen e-Mobilität aufgrund der Praxiserfahrungen überdenken hier nicht her gehören weil sie trollen?
Unglaublich deine Einstellung :!: Ich habe mehrere Jahre E-Erfahrungsvorsprung, glaub mir die Einsicht wird auch bei dir so nach 3-5 Jahren einsetzen, wenn es dir nämlich zum Hals raushängt ständig an irgendwelchen Ladesäulen rumzuhängen.

Damit hast du dir endgültig bei mir einen dauerhaften Platz auf meiner Ignoreliste verdient!!! :lol:
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2030
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: AW: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel

Beitragvon Helfried » Mi 10. Mai 2017, 17:24

SL4E hat geschrieben:
wenn es dir nämlich zum Hals raushängt ständig an irgendwelchen Ladesäulen rumzuhängen.


Also bei uns sind die Ladesäulen sehr romantisch gelegen. Das Laden ist oft fast schöner als Geocachen. Mit der richtigen Einstellung.
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon IO43 » Mi 10. Mai 2017, 17:32

eIsNext hat geschrieben:
Ich weiss nicht, woher Dein Empfinden hinsichtlich Öko-Spinner stammt. Ich kann Dir dazu nur sagen, dass ausnahmslos alle Gespräche, die ich in Hamburg unter Bekannten und Nachbarn bisher zu diesem Thema geführt habe immer den gleichen Konsens gebracht haben: Elektro ist die Zukunft, Elektro ist die deutlich bessere Wahl, Diesel ist faktisch bereits tot. Das waren alle völlig normale Menschen. Ich habe ihnen nie die Worte in den Mund gelegt. Dei eigene Meinung der Durchschnittsbürger.


Ich sag mal so, es kommt auch immer drauf an mit wem man sich darüber unterhält. Meist sind es doch eher halbwegs intelligente Menschen, mit denen man ein sachliches Gespräch führt und man sich schnell darauf einigen kann, dass unterm Strich die Vorteile der E-Mobilität überwiegen.

Danke für den Link zum Artikel :danke:
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1767
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon eIsNext » Mi 10. Mai 2017, 18:01

p5k hat geschrieben:
Der Grundtenor ist der, dass E-Auto fahren so viel besser wären als herkömmliche Verbrenner. Ich finde das die Kritikfähigkeit gegenüber dem eigenem Fahrzeug immer weiter abnimmt. Warum nicht sagen, wenn was Schrott ist? Die Reichweite, bei normaler Reisegeschwindigkeit ist mies, unabhängig vom verwendetem Fahrzeug (da braucht man die Zeit für Ladehalte gar nicht erst ausrechnen).

Es geht mir persönlich nicht darum, was besser, schneller, breiter, tiefer ist und weiter kommt.

Hätte ich gerne 500+ Reichweite? Aber Hallo!
Nervt es mich, dass ich laden muss? Klar. Im Winter und bei Regen bestimmt sogar sehr. Auf Langstrecken ganz sicher wie die Sau. Vor allem wenn das Kind anfängt zu quengeln.

Es geht mir persönlich nur darum, dass diese Autos (zusammen mit zig anderen Baustellen, die ebenfalls so schnell und nachhaltig wie möglich angegangen werden müssen) die vermutlich letzte Chance sind, irgendwie noch die Kurve zu bekommen.
Langfristig und global betrachtet.

Langfristig und global so wie in "Die Welt die wir unseren Kindern als Erbe überlassen werden."
Nicht langfristig und global wie in "Die Sommerurlaubs-Fahrt nächstes Jahr in die Toskana."

Wenn ich die Wahl habe zwischen:
Ein Auto fahren, dass mit einigen verschmerzbaren Einschränkungen verbunden ist und dabei so wenig die Umwelt belastet, wie es derzeit eben möglich ist
und
weiterhin so unwissend, naiv und vor allen Dingen ignorant durch die Gegen zu fahren wie ich es nun mal viele Jahre lang gemacht habe
dann ist es für mich persönlich keine Wahl mehr. Sondern ein klarer Fall.

Laden nervt? Beschissene Langstreckentauglichkeit? Einschränkungen?
Definitiv.
Meine persönliche Lösung? Arschbacken zusammen kneifen und als erwachsener Mann handeln, der sich seiner Verantwortung für jede seiner Taten verantwortlich ist.
Was nicht bedeutet, dass ich alles perfekt machen kann oder gar will. Aber lahme Ausreden zählen einfach nicht mehr. Dazu steht zu viel auf dem Spiel. Für uns Alle.

Halte ich mich für einen besseren Menschen weil ich (bald) ein E-Auto fahre? Lichtjahre entfernt. Wer gerne würde, aber nicht kann, der kann eben nicht.
Nur die, die eigentlich könnten, es aber nicht machen weil es eine minimale Einschränkung in ihrem Leben mit sich bringen würde (die lachhaft ist gegen das, was uns in 20 oder 30 Jahren droht, wenn die Konsequenzen unserer Handlungen erst mal richtig sichtbar werden) sollte man durchaus versuchen mit Lobbyismus zu überzeugen.
Nicht, weil es wichtig wäre, recht zu haben. Sondern weil die Konsequenzen für uns Alle im wahrsten Sinn des Wortes vernichtend wären.

Halte ich es für unabdingbar, dass die Menschheit zur Realität aufwacht und sieht, dass es radikales Umdenken - heute, nicht morgen - eines jeden Einzelnen erfordern wird, um die Prozesse zu stoppen oder wenigstens signifikant zu bremsen, die wir unwissend, unbeabsichtigt und auch ignorant und arrogant in Gang gesetzt haben und die derzeit noch leise und fast unbemerkt unsere Welt auf eine Weise umformen wird, dass es für uns als Lebensform mit Milliarden Exemplaren so richtig richtig eng werden wird? Ja, definitiv.

Wenn ich mit all dem völlig falsch liege, bin ich der erste, der sich darüber freut wie ein Schneekönig.
Leider müssten damit aber sämtliche Beiträge, Reportagen, Veröffentlichungen und Berichte von verschiedensten Wissenschaftlern auf der ganzen Welt, die ich in der letzten Zeit mit wachsendem Interesse gelesen und gesehen habe, völliger bullshit sein. Und diese Hoffnung habe ich leider nicht.
Ioniq Elektro bestellt am 23.12.16 (Sangl Nr.68) - Produziert 21.02.17, Ankunft Bremerhaven 05.04.17, Zulassung 04.05.17, Abholung in Landsberg 17.05.17 :thumb:
Benutzeravatar
eIsNext
 
Beiträge: 511
Registriert: Do 22. Dez 2016, 12:07
Wohnort: Hamburg

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon Alex1 » Mi 10. Mai 2017, 18:19

Billige Auftragsschreibe der Verpesterindustrie. Denen ist offensichtlich keine Lüge zu dumm, um sie dem Leservolk unterzujubeln. :roll:

Focus halt, BILD in Hochglanz... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon zitic » Mi 10. Mai 2017, 20:41

Bin ja nicht für Medienschelte nur weil mir die Meinung nicht passt. Aber Focus Online ist ja nun für seine absolute Substanzlosigkeit und skrupelloses Clickbaiting bekannt, dass da Bild.de manchmal wirklich gut gegen aussieht.
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon motion » Mi 10. Mai 2017, 21:07

SL4E hat geschrieben:
+1 Tigger
Elektromobilität ist heute KEIN Allheilmittel. Es ist einfach eine sinnvolle Alternative zu vielen Alltagsfahrten.
Für Außendienstler sind Elektromobile (auch Tesla) nur eingeschränkt geeignet, denn Zeit ist Geld.
Aktuell ist noch kein Pendant zu einem (oberen)Mittelklasse-Diesel erfunden! .


Doch. https://www.audi.de/de/brand/de/neuwage ... -tron.html

- hundertfach sauberer
- wirtschaftlicher (sowohl auf der Autobahn und auf Kurzstrecke) und im Unterhalt
- fast CO2 neutral
- deutlich leiser
- kein Gestank, weder beim Abgas noch beim Tanken

Diesel? Braucht kein Mensch mehr.
motion
 
Beiträge: 458
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rudi L, the_ovi, YxTerWd und 11 Gäste