Die Firmenwagenblockade

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Die Firmenwagenblockade

Beitragvon Super-E » Fr 16. Feb 2018, 14:29

Hallo zusammen,

was mich schon länger umtreibt ist, dass ja bekanntlich ein nicht geringer Teil der Neuwagen als Firmenwagen auf den Markt kommen. Demnach wäre es für die Verbreitung auch sehr wichtig, dass BEVs bei Firmenwagen stärker in den Fokus rücken. Jetzt könnte man argumentieren, dass viele daran kein Interesse haben, wenn sie ja eh mit Tankkarte kostenlos durch die Gegend heizen, aber ich kenne viele - auch meine Frau gehört dazu - die in diesem recht risikofreien Konstrukt gerne mal ein EV ausprobieren wollen. Es ist aber schlicht so, dass bei allen mir bekannten Fällen EVs einfach nicht zur Wahl stehen.

Bei meinem Bruder in der Firma dürfen sich die Mitarbeiter alles aussuchen was sie wollen - Voraussetzung es muss ein Diesel sein. Es gibt mit dem Anbieter einen Versicherungsvertrag, falls die Fahrzeuge von Fahrverboten betroffen werden!

Bei meinem anderen Bruder ist es ähnlich. Dort gibt es zudem für nicht Firmenwagenberechtigte Mitarbeiter noch ein Leasingprogramm zu Sonderkonditionen - dort gibt es tatsächlich auch einen i3, aber die Leasingraten für reine BEVs sind dort abartig. (Bei gleichem Bruttolistenpreis im Vergleich zum Verbrenner ca. die 2,5 fache Leasingrate)

Nun habe ich seit heute die Fahrzeugliste der Firma meiner Frau auf dem Tisch und wir dürfen uns ein Auto aussuchen. Ich bekomme das absolute kotzen. Nicht nur, dass nicht ein BEV oder PHEV auf der Liste gibt, sondern es sind daneben noch die CO2 Emissionen gelistet. So ist es eigentlich keine schlechte Sache, denn wer ein Auto will, welches mehr als 105g CO2 ausstösst, muss einen Strafaufschlag zahlen. Was mich aber nervt ist, dass neben den Autos die weniger ausstoßen grüne Smileys sind mit dem Hinweis: "Diese Fahrzeuge sind gut für die Umwelt" - das sind ausschliesslich Diesel. Also ist durchaus ein Umweltbewusstsein da - aber keine Möglichkeit etwas anderes zu nehmen als einen Diesel!

Ich finde hier müsste schleunigst ein Umdenken stattfinden. Hier könnte auch die Politik ansetzen. Nicht nur der verringerte geldwerte Vorteil für den Arbeitnehmer, sondern irgendwelche Mechanismen, die es den Firmen attraktiver machen EVs anzubieten. Denn es bringt ja nix, wenn der Arbeitnehmer will, aber der Arbeitgeber nicht. Ich vermute auch für den Arbeitgeber werden die Leasingraten bei EVs auch sehr viel höher sein...

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1611
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06

Anzeige

Re: Die Firmenwagenblockade

Beitragvon VESTstromee » Fr 16. Feb 2018, 14:41

Das Umdenken hat begonnen.

Bei meinem Arbeitgeber (Großkonzern) ist seit kurzem NUR NOCH die Auswahl eines PHEV oder BEV möglich. In wenigen Jahren dann nur noch BEV...

Gibt aktuell Widerstand unter den Vielfahrern, das wirkt aber gerade nicht. Die Entscheidung steht.

Für Servicefahrzeuge (Bulli, etc) ist mangels Angebot der Diesel NOCH zulässig...

Gruß
VESTstromee

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
VESTstromee
 
Beiträge: 35
Registriert: So 24. Jul 2016, 22:13

Re: Die Firmenwagenblockade

Beitragvon Rita » Fr 16. Feb 2018, 16:36

mein Arbeitgeber hält nix von elektromobilität....
außer bei den Pedelcs, die im Schaufenster neben den Rollern stehen....
(er ist einer der ewig gestrigen deren Autos 1.oookm mit einer Tankfüllung schaffen müssen)


aber immerhin darf ich jederzeit kostenlos laden....(Schuko und CEE rot)

aber irgendwann überzeuge ich den auch.....wenn ich erstmal den 40kwh e-nv200 habe und ihm den mal in die Hand drücke...


Rita
Rita
 
Beiträge: 349
Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42

Re: Die Firmenwagenblockade

Beitragvon kriton » Fr 16. Feb 2018, 17:00

Super-E hat geschrieben:
Ich finde hier müsste schleunigst ein Umdenken stattfinden. Hier könnte auch die Politik ansetzen. Nicht nur der verringerte geldwerte Vorteil für den Arbeitnehmer, sondern irgendwelche Mechanismen, die es den Firmen attraktiver machen EVs anzubieten.
Im Koalitionsvertrag steht auch, dass eine 50% Sonderabschreibung bei E-Autos beabsichtigt ist. Was sagt den die Firma deiner Frau dazu? VW, Daimler, und BMw haben schließlich E-Autos im Programm und sind die typischen Geschäftswagenlieferanten.
Alle PNs werden ungelesen gelöscht.
Benutzeravatar
kriton
 
Beiträge: 1046
Registriert: So 6. Aug 2017, 22:10

Re: Die Firmenwagenblockade

Beitragvon Fidel » Fr 16. Feb 2018, 20:27

Letztes Jahr sah es hier noch so aus, dass z.B. bei unserem VW/Skoda-Händler beim eGolf die Leasingrate deutlich höher war als z.B. Bei einem viel größeren und auch teureren Kodiaq.
Selbst gegenüber meinem etwas teureren GTE wäre die Rate bei gleicher Leasingdauer und km-leistung ca. 27% höher gewesen.
Und der GTE liegt natürlich trotz weniger km-Leistung immer noch über einem Golf-Variant mit Diesel. Ich musste da schon recht optimistisch rechnen und argumentieren (bisherige vergleichsweise geringe km-Leistung, sinkende Preisdifferenz zwischen Diesel und Benzin, deutlich geringere Kfz-Steuer...) um nicht wieder Diesel fahren zu müssen.
Fidel
 
Beiträge: 369
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 20:18

Re: Die Firmenwagenblockade

Beitragvon Pianist » Fr 16. Feb 2018, 20:43

VESTstromee hat geschrieben:
Das Umdenken hat begonnen.

Bei meinem Arbeitgeber (Großkonzern) ist seit kurzem NUR NOCH die Auswahl eines PHEV oder BEV möglich. In wenigen Jahren dann nur noch BEV...

Würde mich sehr interessieren, welcher Großkonzern so konsequent ist. Gerne auch per PN.

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden und fährt jetzt ein Erdgasauto.
Pianist
 
Beiträge: 359
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 19:32

Re: Die Firmenwagenblockade

Beitragvon rehdie » Fr 16. Feb 2018, 21:54

Es geht auch anders. Wie Tesla-Markus berichtet, können bei SAP-Labs France ab 2019 überhaupt keine Verbrenner mehr als Dienstwagen neu angeschaft werden:

https://youtu.be/k99EgX9BSvU
rehdie
 
Beiträge: 12
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 18:20

Re: Die Firmenwagenblockade

Beitragvon geko » Fr 16. Feb 2018, 22:04

Was hilft: Öffentlichkeit. Ich bin gerade an einem Öko Scoring dran, was ich im Web veröffentlichen werde inkl. Punktesystem ("Wie sauber sind Deutschlands Unternehmen bei Dienstwagen?"). Dazu werde ich genau solchen Input (gern anonym) benötigen. Ich denke, dass ich noch ca 1 Woche Vorbereitung brauche... starte dann einen Thread dazu.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2231
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Die Firmenwagenblockade

Beitragvon peder » Sa 17. Feb 2018, 11:40

Bei uns ist die bisherige (Entwurfs-) Fassung der Dienstwagenrichtlinie leider auch so Diesellastig. Auch hier gibt es Abzüge bei den Zuschüssen wenn das Auto mehr als 100g/km CO2 ausstößt. Und zwar pro Gramm 10€ weniger. Wenn man aber einen Plug-in Hybrid nimmt, bekommt man schon prinzipiell 100€ weniger Zuschuss zur Leasingrate. D.h. weniger CO2 Ausstoß wird auch noch bestraft.
Rein elektrisch ist gar nicht vorgesehen.
Alles sehr traurig......
peder
 
Beiträge: 33
Registriert: Do 7. Sep 2017, 19:25

Re: Die Firmenwagenblockade

Beitragvon Smartpanel » Sa 17. Feb 2018, 12:04

Ich musste nur nachweisen dass die Leasingrate des E-Fahrzeuges unter der eines Tiguan liegt der mir als Außendienstwagen zugestanden wäre.
(Bei gleichem prozentualem Restwert, 36Mon, 25tkm/a)

Ist mir nur mit dem Soul gelungen. (2016)

Jetzt ist es das mit Abstand günstigste Dienstfahrzeug der Firma: 23ct/km Vollkostenrechnung (TCO), zzgl. USt.
Bei besserer Ausstattung als der Tiguan, ganz nebenbei.
Und die Batterie vermindert den privat zu versteuernden Betrag aus der 1%-Regelung.
Zuletzt geändert von Smartpanel am Sa 17. Feb 2018, 12:10, insgesamt 1-mal geändert.
Diesel Weg wird kein leichter sein ...
Kia Soul EV - 27kWh - EZ 07/16 - 50tkm - Tagesreichweite 800km, mit Kundenbesuch, bei herbstlichen Temperaturen
PV-Tankstelle 10kWp - jedes 285Wp Panel ermöglicht 45.000km Fahrt - CO2-arm zu 2ct/km Energiekosten
Benutzeravatar
Smartpanel
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 17:26
Wohnort: D-82...

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste