Die Elektrooffensive - Wie immer erst in ein paar Jahren.

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Die Elektrooffensive - Wie immer erst in ein paar Jahren.

Beitragvon eve » Di 9. Jan 2018, 20:25

Mobilitätsforscher: “ Die Industrie will momentan gar keine Elektroautos verkaufen“

https://ecomento.de/2018/01/09/mobilita ... verkaufen/

[...]

Knie erzählte von Testfahrten mit dem Batterie-Versuchsträger Mini-e im Jahr 2009. „Die Mini-Fahrer waren begeistert und wollten nichts anderes mehr haben. Da hat BMW Angst bekommen, dass sich das herumspricht und sie das falsche Auto anbieten“, so der Forscher. Statt die Produktion auf die ursprünglich geplanten 5000 Fahrzeuge aufzustocken, „wurde sofort einkassiert, auch die Prototypenzulassung hat BMW nicht verlängert“.

Auch Daimler habe seine Elektroauto-Aktivitäten aus Angst um das Verbrenner-Geschäft bewusst gebremst. „Der Stromer war viel besser als die Verbrenner-Version“, so Knie über die 2013 gestartete Elektro-Variante des Smart Fortwo. Später verkündete Daimler jedoch, dass die Jahresproduktion ausverkauft sei. „Was ja durchaus sein kann – aber hat man mal irgendwann gehört, dass man leider keine S-Klasse mehr bauen kann oder der A8 ausverkauft ist?“

Alle großen deutschen Autohersteller haben mittlerweile angekündigt, in großem Stil Elektroautos der neuesten Generation anbieten zu wollen. Doch Knie glaubt nicht, „dass sie das wirklich machen wollen. Wenn man ein bisschen zurückschaut, wird klar, dass es solche Ankündigungen auch schon 2009, 2011 und 2013 gab. Immer mit unterschiedlichen Zahlen.“ Er geht davon aus, dass die Autobauer solange wie möglich Diesel- und Benzin-Autos in den Markt drücken werden.

[...]
Дворец, на который запрещено смотреть - Der Palast, auf den man nicht schauen darf (03/2018-ru/en UT)
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 808
Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24

Anzeige

Re: Die Elektrooffensive - Wie immer erst in ein paar Jahren

Beitragvon steff2306 » Di 9. Jan 2018, 20:39

Bevor ich mir meinen gebrauchten e-UP zugelegt habe, war ich in einem VW Autohaus, um mir mal ein Angebot für einen neuen e-Up rechnen zu lassen. Kurz zusammengefasst kann ich dazu sagen:

eve hat geschrieben:
Mobilitätsforscher: “ Die Industrie will momentan gar keine Elektroautos verkaufen“


:?
steff2306
 
Beiträge: 51
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 22:02

Re: Die Elektrooffensive - Wie immer erst in ein paar Jahren

Beitragvon Elwynn » Di 9. Jan 2018, 21:17

Kann ich absolut unterschreiben... Hab in der eigenen Familie einen Autoverkäufer, der "schmeißt" förmlich Kunden raus, wenn sie E-Autos verlangen. VW... :roll:
Elwynn
 
Beiträge: 326
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 00:36

Re: Die Elektrooffensive - Wie immer erst in ein paar Jahren

Beitragvon Wiese » Di 9. Jan 2018, 22:32

Da gibt es nicht viel dazu zu sagen, Knie hat Recht.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab Mai 2006 Honda Civic Hybrid
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:
Wiese
 
Beiträge: 620
Registriert: Di 14. Mär 2017, 19:01
Wohnort: Stutensee

Re: Die Elektrooffensive - Wie immer erst in ein paar Jahren

Beitragvon flechtlicht » Di 9. Jan 2018, 22:46

Den Verbrenner in seinem Lauf, halten weder Elektros noch Erneuerbare auf...

Manchmal glaub ich, dass sies selber glauben. Aber ich hab mein kleines Elektroglück gefunden und das nächste schon bestellt, wenn der Sion in Serie geht, wird es im Familien und Bekanntenkreis bald einige Diesel und Benziner weniger geben.
S☀️nne tanken - Si☀️n fahren
~~~~S☀️mmer 2019~~~~~
Benutzeravatar
flechtlicht
 
Beiträge: 520
Registriert: Di 2. Aug 2016, 18:58

Re: Die Elektrooffensive - Wie immer erst in ein paar Jahren

Beitragvon 150kW » Mi 10. Jan 2018, 08:15

150kW
 
Beiträge: 1838
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Die Elektrooffensive - Wie immer erst in ein paar Jahren

Beitragvon Alex1 » Mi 10. Jan 2018, 11:15

Kann man ja zusammenlegen?

Es gibt ja immer noch Foristen, die halten ganz viel vom Willen der deutschen Verpesterindustrie, in den eAuto-Markt zu gelangen... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe Q210+R90 92.000 km
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: www.atmosfair.de Goldstandard
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10343
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Die Elektrooffensive - Wie immer erst in ein paar Jahren

Beitragvon Super-E » Mi 10. Jan 2018, 13:09

Selten so einen Blödsinn gelesen. Und zwar von den „Fakten“ über die Theorie bis zur Schlussfolgerung. Ich bin den E-Mini selbst gefahren. Das war ein Zweisitzer und hinter dem Fahrersitz war ein riesen Akkuklotz. Da war gar nicht als Auto zu gebrauchen, sondern nur als Testplattform. Vermutlich meint er den ActiveE. Der war schon recht brauchbar. Zum smart. Klar wollte damals niemand Elektroautos verkaufen. Man hat ja auch Verlust damit gemacht, während sich die Verbrenner hervorragend verkauften.
Wir haben jetzt aber ein paar Jahre später und man kann nicht einfach argumentieren „Weil es früher schon Ankündigungen gab sind die neuen Ankündigungen nix wert“. Inzwischen hat smart zum Beispiel den Verbrenner in den USA bereits komplett aus dem Programm genommen!
Sicher „wollen“ viele heute noch keine EVs verkaufen, aber sie haben (fast) alle kapiert, dass sie es zukünftig müssen. Und es zeugt schon von sehr oberflächlicher Betrachtung des Marktes, wenn man die Unterschiede zwischen damals und heute nicht erkennt. Damals haben kleine Teams mit wenig Budget versucht irgendwas zu schnitzen - mit möglichst geringem Investitionsaufwand (Bei Daimler hat man das gleich von TESLA machen lassen). BMW hat es zwar richtig gemacht, aber sehr darauf geachtet, dass sich der i3 sehr vom restlichen Portfolio abgrenzt. Inzwischen wurde bei fast allen Firmen ein Großteil des Entwicklungsbudgets in die Elektroentwicklung verschoben und die halben Konzerne beschäftigen sich damit. Und das sieht nicht in allen Ländern so aus (ich sag nur Fiat)

Man kann nicht wie z.B VW auf einer Aktionärsversammlung erklären, dass man nun 10Mrd Euro in dei Emobilität investiert und es dann nicht tun! Um 2010 hingegen wurde immer erklärt, dass man mit ganz wenig Investitionen ganz toll dabei ist - blabla

Natürlich gibt es in jedem Konzern auch noch ewig gestrige. Und jede Aussage von denen wird hier als "Beweis" angeführt...

Ich denke es gibt aber auch immer noch Foristen die glauben, dass der Audi etron quattro oder der Mission E wieder eingestampft werden...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1578
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06

Re: Die Elektrooffensive - Wie immer erst in ein paar Jahren

Beitragvon voll_geladen » Mi 10. Jan 2018, 13:24

Niemand glaubt, dass der Audi etron wieder eingestampft wird. Aber man kann ihn zur Zeit nur in Norwegen bestellen. Das zeigt doch wieder, mit wieviel Engagement die deutschen Autobauer dabei sein.

Ich habe mir mal erlaubt, in einem VW-Autohaus nach dem E-Golf zu fragen. Das mache ich kein zweites Mal.
voll_geladen
 
Beiträge: 249
Registriert: Do 29. Okt 2015, 11:51
Wohnort: Herzogtum Lauenburg

Re: Die Elektrooffensive - Wie immer erst in ein paar Jahren

Beitragvon 150kW » Mi 10. Jan 2018, 13:30

voll_geladen hat geschrieben:
Niemand glaubt, dass der Audi etron wieder eingestampft wird.
Richtig, die glauben das er erst gar nicht kommt ;)

voll_geladen hat geschrieben:
Aber man kann ihn zur Zeit nur in Norwegen bestellen.
Man kann ihn in Norwegen, Österreich, Schweiz und demnächst Belgien reservieren.
150kW
 
Beiträge: 1838
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: one-ge und 5 Gäste