Die Elektromobilität ist zur Zeit ein teurer Flop!!!

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Die Elektromobilität ist zur Zeit ein teurer Flop!!!

Beitragvon Marco » Fr 8. Jan 2016, 10:43

Als wenn es unbedingt das Ziel sein MUSS, dass Elekromobilität unbedingt die BILLIGSTE Art der Fortbewegung sein muss.
Das langweilt so endlos :roll:
E-Auto fahren ist GEIL und obendrein noch gut für Umwelt. Der Rest bessert sich allmählich.
Sparfüchse müssen leider noch E-Bike fahren....
Benutzeravatar
Marco
 
Beiträge: 569
Registriert: Do 12. Jun 2014, 19:33

Anzeige

Re: Die Elektromobilität ist zur Zeit ein teurer Flop!!!

Beitragvon -Marc- » Di 16. Feb 2016, 22:46

Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2135
Registriert: So 12. Jan 2014, 23:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Re: Die Elektromobilität ist zur Zeit ein teurer Flop!!!

Beitragvon Twizyflu » Mi 17. Feb 2016, 00:36

Ich mag VW überhaupt nicht. Diese Verräter.
Dateianhänge
1910609_748310025303664_1404026985539950257_n.jpg
Shop unter https://www.charge-shop.com YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18008
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Die Elektromobilität ist zur Zeit ein teurer Flop!!!

Beitragvon Alex1 » Mi 17. Feb 2016, 16:07

:lol: :lol: :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8044
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Die Elektromobilität ist zur Zeit ein teurer Flop!!!

Beitragvon Karlsson » Do 18. Feb 2016, 20:31

Marco hat geschrieben:
E-Auto fahren ist [...] obendrein noch gut für Umwelt.

Nein, ist es nicht. Es ist nur weniger schlecht als mit Benzin oder Diesel zu fahren. Der umweltfreundlichste Kilometer ist der, den man nicht fährt. Und auch der ist nicht gut für die Umwelt, sonder halt neutral.
Gefolgt von zu Fuß oder mit dem Rad zurück gelegten.

-Marc- hat geschrieben:
Lieber ein Flop
Als das :evil:
http://webapp.zdf.de/mediathek/page/bei ... 32&cID=460

Solange diese Einstellung nicht mehrheitsfähig ist, hilft das der Umwelt aber halt auch nicht.

Die Leute kaufen nach wie vor Diesel, weil Diesel ist billig und gibts an jeder Ecke. Auch gibt es eine breite Vielfalt an Modellen für jeden Geschmack und Geldbeutel. Und so ziemlich alle können sie Anhänger ziehen.

Da muss die Elektromobilität auch hin, dann wird sie auch angenommen.
Zoe Q210 seit 06/15, elektrischer Erstwagen mit Langstreckeneignung, großem Kofferraum und AHK für max 20k€ als 2-jähriger mit max 30tkm gesucht
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 11959
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Die Elektromobilität ist zur Zeit ein teurer Flop!!!

Beitragvon redvienna » Do 18. Feb 2016, 20:35

Die + 300 km Reichweite ist auch sehr wichtig. (Real 200 km)

Nächstes Jahr ist es mit unter 40.000 Euro soweit. :thumb:
Focus Electric: 10/13 + 53.000 km,Tesla S70D 3/16 + 47.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5851
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Die Elektromobilität ist zur Zeit ein teurer Flop!!!

Beitragvon Karlsson » Do 18. Feb 2016, 21:00

Ja, möglicherweise gibt es dann EIN Modell unter 40.000€ mit ein bisschen besserer Reichweite.

Für die breite Masse bleiben wieder Diesel und Benzin, weil viele Privatpersonen keine >30k€ für ein Auto ausgeben können und es für den Preis erst recht nicht einsehen würden, auf Anhänger und Langstreckenqualitäten zu verzichten.

Wenn die Elektromobilität sich in den nächsten 2 Jahren dann verfünffacht - was ja schon ein riesiger Erfolg wäre - hieße das weiterhin 95% Diesel und Benzin in 2018.
Und das betrifft nur die neu zugelassenen PKW. Im Bestand sieht es noch viel schlimmer aus.
Zoe Q210 seit 06/15, elektrischer Erstwagen mit Langstreckeneignung, großem Kofferraum und AHK für max 20k€ als 2-jähriger mit max 30tkm gesucht
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 11959
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Die Elektromobilität ist zur Zeit ein teurer Flop!!!

Beitragvon redvienna » Do 18. Feb 2016, 21:12

Die Entwicklung kann dann sehr rasant gehen.

Wie Du richtig sagst ist es auch eine Preisfrage, die sich in den nächsten 5 Jahren hoffentlich löst.
Focus Electric: 10/13 + 53.000 km,Tesla S70D 3/16 + 47.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5851
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Die Elektromobilität ist zur Zeit ein teurer Flop!!!

Beitragvon spark-ed » Do 18. Feb 2016, 21:31

Karlsson hat geschrieben:
Wenn die Elektromobilität sich in den nächsten 2 Jahren dann verfünffacht - was ja schon ein riesiger Erfolg wäre - hieße das weiterhin 95% Diesel und Benzin in 2018.
Und das betrifft nur die neu zugelassenen PKW. Im Bestand sieht es noch viel schlimmer aus.


Ich komme sogar auf noch ernüchterndere Zahlen:

Wenn aktuell geschätzt 30.000 Elektroautos zugelassen sind wäre eine Verfünffachung 150.000 E-Autos. Das wären bis dahin nur etwas mehr als 0,3% des Bestandes. (Bleiben 99,7% Verbrenner)
Bei einer Betrachtung der jährlichen Zulassungszahlen wäre eine Verfünffachung ein Anstieg von 12.500 auf gut 60.000 das sind bei ca. 3,5Mio jährlicher Neuzulassungen bis dahin auch mal gerade 2%. Bleiben immer noch 98% Verbrenner bei den Neuzulassungen.

Hoffen wir da mal auf eine disruptive Entwicklung, die sich ergeben könnte durch
- drastischer Anstieg des Ölpreises (schwer vorhersehbar)
- durch drastische und konsequente Verschärfung der Abgasvorschriften (wenig wahrscheinlich)
- wesentlich billigere und bessere Batterietechnologie (kurzfristig auch wenig wahrscheinlich)
- einsetzen von rationeller Vernunft flankiert mit einer Portion selbstlosem Verhalten bei allen Mitmenschen (kein Kommentar :evil: )
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1134
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
Wohnort: Sehnde

Re: Die Elektromobilität ist zur Zeit ein teurer Flop!!!

Beitragvon Twizyflu » Do 18. Feb 2016, 22:41

Ich glaube, dass das sukzessive, aber doch schneller gehen wird.
Steht die Technologie zur Verfügung wird man sicher wohl mit Plugin Hybrid versuchen so lange es geht die Leute bei der Stange zu halten mit dem Argument:

Schau, 100-150 km elektrisch und du kannst daheim aufladen und wenn du weiter fährst: Benziner mit 500 weiteren Kilometern Reichweite.

ABER: Je besser und schneller die Infrastruktur aufgebaut wird, desto eher werden da viele sagen:
Wozu beides, entweder oder... solche treffe ich oft. Die halten wenig von Hybrid und hätten lieber eine ordentliche E-Reichweite und es passt.

Und dann ist da noch der Preis...
Shop unter https://www.charge-shop.com YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18008
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste