Deutsche Autohersteller haben es verpennt!

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Deutsche Autohersteller haben es verpennt!

Beitragvon TeeKay » Sa 12. Nov 2016, 11:10

AbRiNgOi hat geschrieben:
Zu guter letzt zeichnet er ein Bild von 2030, einmal ohne deutscher Autoindustrie und einmal mit einer profitablen deutschen Autoindustrie. Sicher sehr polemisch, aber es gibt zum Nachdenken welche dieser Zukünfte eintreten wird und vor allem wie ein Deutschland ohne Autoindustrie aussehen würde....

Ich denke, die wenigsten Kritiker wünschen sich den Tod der deutschen Autoindustrie. Sie sind eher enttäuscht und wütend, dass das Management aus ihrer Sicht die Zukunft der deutschen Autoindustrie durch weitgehendes Nichtstun und Betrug aufs Spiel setzt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Deutsche Autohersteller haben es verpennt!

Beitragvon Jack76 » Sa 12. Nov 2016, 15:34

Passend zum Thema: Es hat gerade mal 2 Tage gedauert, da schreibt die Alliance of Automobile Manufacturers (das amerikanische Pedant zu unserem VDA) auch schon der zukünftigen Trump-Regierung ein achtseitiges Pamphlet mit der Bitte die Zeit zurückzudrehen, Verbrauchsvorgaben zu lockern, E-Fahrzeuge nicht mehr zu bevorzugen etc. p.p.
Und wer sind die werten Herren?
- BMW
- Fiat Chrysler
- Ford
- GM (ich sag nur Opel!)
- Jaguar Land Rover
- Mazda
- Mercedes-Benz
- Mitsubishi Motors
- Porsche
- Toyota
- VW
- Volvo

Ich kann mal wieder nicht so viel fressen wie ich kotzen möchte!
...und kann mich nur mal wieder wiederholen, dass diese Gesellschaften von mir keinen einzigen Cent mehr sehen werden, lieber lauf ich zu Fuß oder löt mir nen Drahtesel selber zusammen!

Man lese nach hier: http://www.autonews.com/article/2016111 ... ew-of-fuel
und hier: http://insideevs.com/automakers-ask-tru ... for-a-war/
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Deutsche Autohersteller haben es verpennt!

Beitragvon PowerTower » Sa 12. Nov 2016, 16:04

Sollte das so kommen, wäre es tatsächlich ein herber Rückschritt.
Aber bezüglich des Autokaufs kann man das auch anders sehen.

Würden die Leute, die sich für E-Mobilität interessieren auch Elektroautos von den genannten Firmen kaufen, wären solche 'Vorschläge' obsolet. Wenn man natürlich aus Frust sein Elektroauto lieber bei der Konkurrenz kauft (was bleibt bei der Liste eigentlich übrig außer Nissan und Tesla?), dann verbessert sich die Situation für die genannten Firmen nicht und sie verkaufen weiterhin nur Verbrenner, die sie natürlich dann nicht benachteiligt sehen wollen. Ein Teufelskreis. Also, statt zu schmollen und sich von den Schwergewichten der Autoindustrie abzuwenden, würde ein gesteigerter Marktanteil bei den Elektrofahrzeugen der Typen i3, e-Golf, Bolt und Co. die Firmen von ganz allein zum Umdenken bringen. Und das gilt natürlich global.

Falsch wäre: kauft weiter die Verbrenner von diesen Firmen und lasst die Elektroautos links liegen.
Richtig wäre: kauft mehr Elektroautos von diesen Firmen und lasst die Verbrenner links liegen!

Ich jedenfalls habe meinen Teil dazu beigetragen, dass einer der genannten Übeltäter aus der Liste gezwungen wird, mehr für die E-Mobilität zu tun. Ich habe ein E-Fahrzeug von VW gekauft und wenn sie 1 und 1 zusammenzählen können, dann wissen sie, dass sie mir nie wieder einen Verbrenner andrehen können. Nun bin ich allein so ein kleines Licht in einer so großen Schreibtischschublade, dass das kaum Auswirkungen hat. Aber wenn es in Amerika 50 Millionen Menschen ebenso tun, dann könnte ich mir vorstellen, dass der ein oder andere Hersteller von dieser Liste verschwindet.
Zuletzt geändert von PowerTower am Sa 12. Nov 2016, 16:09, insgesamt 2-mal geändert.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4149
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Deutsche Autohersteller haben es verpennt!

Beitragvon erunner » Sa 12. Nov 2016, 16:05

Die Liste könnt Ihr euch ausdrucken und an die Wand hängen....

Überschrift:

Looserlist, to cross out when finished...

so in 2030 sollte die Liste dann leer sein.
Benutzeravatar
erunner
 
Beiträge: 329
Registriert: Do 2. Jun 2016, 22:50

Re: Deutsche Autohersteller haben es verpennt!

Beitragvon Jack76 » Sa 12. Nov 2016, 17:38

@PowerTower: sorry, aber sehe ich anders. Genau die Jungs schauen ganz genau drauf, was die werte Konkurrenz an E-Fzg. absetzt und um wieviele Fzg. ihr eigener Umsatz dafür einbrechen wird. Nur wenn es irgendwann weh tut erzeugst Du ein Umdenken! Ich werde mich jedenfalls bemühen, kein Unternehmen mit meinem Geld zu unterstützen, welches wie die genannten ein paar Compliance-E-Fzg. herstellt um die gesetzlichen Auflagen zu erfüllen und sobald sich die Chance dazu auftut alles wieder daran zu setzen genau diese Auflagen wieder aufzuweichen, zu umgehen oder auszumerzen.
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Deutsche Autohersteller haben es verpennt!

Beitragvon PowerTower » Sa 12. Nov 2016, 18:07

Du fährst doch ZOE, oder? Dann finde ich deine Einstellung reichlich inkonsequent, denn Renault ist da kein bisschen anders. Dass sie nicht in dieser Liste auftauchen liegt nur daran, dass sie in Amerika nicht vertreten sind. Sie bauen ein paar E-Fahrzeuge zu hohen Kosten und verbessern diese von Zeit zu Zeit (oder auch nicht - Compliance Kangoo). Genau das tun die anderen auch.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4149
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Deutsche Autohersteller haben es verpennt!

Beitragvon Robert » Sa 12. Nov 2016, 21:48

Der Gabriel fährt jetzt schon heulen nach China wegen einer evtl. Elektroquote. Das sagt wohl alles. Komatöser Emobility Tiefschlaf.

Und nein das hat nichts mit Hass oder Neid auf Volkswagen zu tun. Eigentlich ist es Enttäuschung. Seit 10 Jahren karrt man den Electric Bully von einer Ausstellung zur nächsten. Vergiftet werde ich aber 2016 noch immer vom TDI Bus... :roll:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4329
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Deutsche Autohersteller haben es verpennt!

Beitragvon Robert » Sa 12. Nov 2016, 21:55

Auch wenn man es mitunter nicht mehr hören mag:

Apple hat mit dem iPhone auch die Smartphone-Welle ausgelöst. Jetzt ist es eben TESLA. Weiß mittlerweile der letzte Bauer im letzten Tal, dass ein TESLA alles in Grund und Boden fährt. Zum NULLTARIF. Verbrauchstechnisch.

Wenn das Model 3 raus ist und schnell in rauen Mengen lieferbar ist, wird Autodeutschland vielleicht ein kurzes Tal der Tränen durchschiffen dann aber zurück schlagen.

Die Gefahr lauert sowieso in China und später Indien.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4329
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Deutsche Autohersteller haben es verpennt!

Beitragvon mstaudi » Sa 12. Nov 2016, 21:58

So isses, leider...
Ein elektro Bulli, haaach...
mstaudi
 
Beiträge: 597
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: Deutsche Autohersteller haben es verpennt!

Beitragvon JuergenII » Sa 12. Nov 2016, 23:44

Jack76 hat geschrieben:
Passend zum Thema: Es hat gerade mal 2 Tage gedauert, da schreibt die Alliance of Automobile Manufacturers (das amerikanische Pedant zu unserem VDA) auch schon der zukünftigen Trump-Regierung ein achtseitiges Pamphlet mit der Bitte die Zeit zurückzudrehen, Verbrauchsvorgaben zu lockern, E-Fahrzeuge nicht mehr zu bevorzugen etc. p.p.
Und wer sind die werten Herren?
- ......
Ich kann mal wieder nicht so viel fressen wie ich kotzen möchte!

Da können die schon jammern, aber im Gegensatz zu den grauen Vorzeiten des EV1 ist der Zug abgefahren. Sie können höchstens die Subventionen kürzen, und die Abgaswerte erhöhen. Den Siegeszug des EV wird das nur geringfügig aufhalten, ihn aber nicht mehr stoppen.

Und wenn ich mir so die Wut der Kalifornier auf ihren neuen Präsidenten ansehe, dann kaufen die aus Trotz nur noch E-Fahrzeuge.China, immerhin das wichtigste Autoland zu Zeit, kann es sich gar nicht mehr leisten auf Verbrenner zu setzen.

Sollte Trump tatsächlich so dumm sein den ewig Gestrige zu folgen, macht er nur seine eigene Automobilindustrie kaputt. Die chinesischen Autohersteller werden dann sowohl den US-Markt, als auch den Europäischen überfluten. Und da die US-Wirtschaft dringend auf so Kleinigkeiten wie seltene Erden angewiesen ist, werden auch evtl. Strafzölle sehr bescheiden ausfallen. Von Zellen für E-Fahrzeuge ganz zu schweigen, außer sie kaufen beim Erzfeind ein. Der würde sich freuen. :lol:

Und noch was, hier die visuelle Buchbesprechung zu Dudenhöffer:

i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1962
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste