Deswegen wird es von Audi kein Elektroauto geben.

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Deswegen wird es von Audi kein Elektroauto geben.

Beitragvon Derpostler » Fr 13. Mai 2016, 12:36

Abwarten, ich würde den VW Konzern inkl. Audi noch nicht abschreiben. Die haben den Vorteil, dass sie wissen, wie man große Mengen an Autos in gleichbleibend hoher Qualität bauen kann. Das müssen Tesla und die Chinesen erst noch lernen, das dauert auch seine Zeit. Dafür muss der VW Konzern (und auch BMW, Daimler usw.) ein neues Geschäftsmodell entwickeln, wie sie die EVs verkaufen wollen. Ich würde sagen, beides ist schwierig.

Die neuen Hersteller sind im "Amazon-Modus". Schnell gross werden, scheissegal ob Gewinn dabei raus kommt. Das ist natürlich ein Problem, weil da keine Rücksicht auf irgendwas genommen wird (Befindlichkeiten von Händlern, traditionelle Verkaufswege, Margen). Diesem Stil werden sich die altgedienten Hersteller aber nicht so einfach entziehen können. Die Margen sind erstmal dahin. Trauern hilft aber nicht.

Rupert Stadler will ja ab 2018 sein Feuerwerk an neuen EVs zünden. Zwei drei Jahre haben sie noch. Wenn die genutzt werden, sind sie dabei. Sonst sind sie möglicherweise draußen. Bei BMW mit 2021 sehe ich schwarz. Nicht umsonst gehen dort jetzt leitende Mitarbeiter weg.
Zuletzt geändert von Derpostler am Fr 13. Mai 2016, 13:42, insgesamt 1-mal geändert.
Derpostler
 
Beiträge: 387
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:14
Wohnort: Modautal (Südhessen)

Anzeige

Re: Deswegen wird es von Audi kein Elektroauto geben.

Beitragvon chef » Fr 13. Mai 2016, 12:41

Model S 90 D seit 28.02.17 und schon im Karussell ... ;) / Model 3 und I-Pace reserviert ...
Benutzeravatar
chef
 
Beiträge: 345
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 12:44
Wohnort: Hessisch Uganda ...

Re: Deswegen wird es von Audi kein Elektroauto geben.

Beitragvon JuergenII » Fr 13. Mai 2016, 13:57

Solarstromer hat geschrieben:
Bei nahezu allen Beiträgen von Robert geht es nur noch um Bashing, in den meisten Fällen bezogen auf VW/Audi. Ganz ehrlich gesagt, für mich hat das krankhafte Züge.

Er hat doch vollkommen recht damit! VW hat bis heute glaube ich noch nicht begriffen, was sie wirklich angestellt haben.

Müller: Ehrlich gesagt, es war ein technisches Problem. (…) Wir hatten einige Ziele für unsere Techniker, und sie lösten dieses Problem und erreichten diese Ziele mit einer Softwarelösung, die nicht vereinbar war mit dem amerikanischen Gesetz. Das ist der Punkt. Und die andere Frage, die Sie erwähnten, nach dem ethischen Problem - ich kann nicht verstehen, warum sie das sagen.
Quelle: MM: Alles Müller - leider!

Und es geht ja weiter:

VW droht neuer Ärger in den USA. Der auf Hybridtechnologien spezialisierte Zulieferer Paice aus Baltimore im US-Bundesstaat Maryland wirft VW eine Patentrechtverletzung für die Konzernmarken VW, Audi und Porsche vor. Dabei geht es um rund 19000 Hybrid-Modelle der drei Marken, die seit 2010 in den USA verkauft wurden. Quelle: Volkswagen soll Hybrid-Technologien geklaut haben

Und auch das "neue" E-Programm ist doch nur Augenwischerei, denn in Wirklichkeit wollen sie doch inkl. diverser anderer Firmen ganz was anderes: VW und Shell wollen Elektromobilität in der EU blockieren

Winterkorn wusste doch schon seit November 2013 Bescheid: „Situation nicht mehr beherrschbar“: VW-Chef wusste früh von falschen Abgas-Werten

Und wer es noch nicht gesehen hat, sollte es nachholen: Die Macht und ihr Preis - Die Akte VW Wird übrigens noch zweimal auf arte ausgestrahlt: Donnerstag, 26. Mai um 8:55 Uhr, Dienstag, 31.05. um 8:55 Uhr

Wer diese Firma noch verteidigt braucht viel Phantasie, oder hat keinerlei Skrupel. Und der dt. Steuerzahler wird das noch bitte bezahlen.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1913
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
Wohnort: z Minga

Re: Deswegen wird es von Audi kein Elektroauto geben.

Beitragvon Smartpanel » Fr 13. Mai 2016, 16:30

Derpostler hat geschrieben:
Rupert Stadler will ja ab 2018 sein Feuerwerk an neuen EVs zünden.

Korrekt. Das mit den immer 2-5 Jahren zielt nur darauf ab den Fuhrparkmanagern zu suggerieren: Kauft/least ruhig noch mal einen A irgendwas, in 2-3 Jahren kommt dann ganz was Tolles. Bei BMW mit den jetzt wohl 5 Jahren Flaute ganz ähnlich.
Und seit wann geht das mit den Ankündigungen zu Wasserstoff denn schon so ? 20 Jahre ? Bewährte Masche: vertrösten. Und auch in dem oben von #chef verlinkten Artikel wieder und in den Artikelkommentaren. (Kommt meiner Meinung nach nur evtl. im Schwer-/Fernbus-/Binnenschiffahrts-Verkehr mit festen Stützpunkten)

@Naheris, Du hattest nach Volvo-/Geely-Aktivitäten in China gefragt. Da passt die Meldung von gestern halbwegs:
http://www.automobil-produktion.de/maerkte/volvo-mutter-geely-steigt-bei-li-ionen-fabrik-ein-347.html
Benutzeravatar
Smartpanel
 
Beiträge: 284
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 17:26
Wohnort: D-82...

Re: Deswegen wird es von Audi kein Elektroauto geben.

Beitragvon e-future » Fr 13. Mai 2016, 21:54

Smartpanel hat geschrieben:
Aus "Spare, dann hast Du in der Not" wird "Entwickle, dann hast Du in der Not".
Also solange mit laufendem Geschäft noch gut verdient wird. Geht Absatz und Umsatz zurück ist es zu spät.
Eigentlich nichts Neues und wurde oft genug gepredigt.
Betriebswirtsprech: Im Produktlebenszyklus folgt auf die Sättigungsphase die sog. Degenerationsphase.

Nicht beachtet haben dies u.a.
Kodak, Polaroid, Nokia, Sony, Microsoft, Intel, Canon, Fuji, Grundig, Philips, Motorola, aol, Compuserve, RWE, e.on, ...
Mit Einschränkungen: die Banken, Griechenland, ...

Das ist was mich an Audi so wütend macht. Das Management lässt die Firma sehenden Auges ins Verderben laufen.
Und büßen müssen es die einfachen Mitarbeiter bis zum mittleren Management im Einzugsraum um Produktion und Zulieferer.
Und die Allgemeinheit, also wir Steuerzahler springen ein und refinanzieren die Immobilenbrache um Ingolstadt und die 10%+ Arbeitslosenrate (aktuell dort 1-2%).

China hat 2017 auf 1 Mio. Elektroautos/a Produktion hochskaliert und überschwemmt mit noch günstigerer Produktion kurz danach schlagartig den europäischen und amerikanischen Markt. Da muss sich dann selbst Tesla anschnallen. Für Audi ist es ca. 2020 vorbei, sie kriegen die Kurve nicht mehr.
Ist nicht bös gemeint, ich wohne in der Region und bin traurig über soviel Borniertheit.


Parallelen gibt's da durchaus auch in der Solarindustrie. Bis vor ein paar Jahren war Deutschland ein großes Produktionsland von Solarmodulen. Heute wird fast ausschließlich in Asien produziert, nicht nur China, aber auch Südkorea ist dick im Geschäft.Ein Auto ist ein weitaus komplexeres Produkt als ein Solarmodul, weshalb es nicht so schnell gehen wird Kompetenz zu verlieren, aber die Gefahr ist da und insbesondere bei neuer Technik, die auch erst von den etablierten Herstellern beherrscht werden muss.
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
e-future
 
Beiträge: 410
Registriert: So 10. Mai 2015, 23:56

Re: Deswegen wird es von Audi kein Elektroauto geben.

Beitragvon Robert » Fr 13. Mai 2016, 22:14

In diesem Zusammenhang:

Nächstes Jahr gibt es von BMW den Wasserstoff 7er !

0,1020,46376,00.jpg
0,1020,46376,00.jpg (28.2 KiB) 380-mal betrachtet


http://www.spiegel.de/auto/fahrberichte ... 76253.html

Ach ja. Blöd. Das war im Jahr 2000 und hätte 2001 kommen sollen. 16 Jahre Hinhaltetaktik. Respekt.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4255
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Deswegen wird es von Audi kein Elektroauto geben.

Beitragvon e-future » Fr 13. Mai 2016, 22:28

Robert hat geschrieben:
In diesem Zusammenhang:

Nächstes Jahr gibt es von BMW den Wasserstoff 7er !

0,1020,46376,00.jpg


http://www.spiegel.de/auto/fahrberichte ... 76253.html

Ach ja. Blöd. Das war im Jahr 2000 und hätte 2001 kommen sollen. 16 Jahre Hinhaltetaktik. Respekt.



:clap: das übertrifft noch Audi!
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
e-future
 
Beiträge: 410
Registriert: So 10. Mai 2015, 23:56

Re: Deswegen wird es von Audi kein Elektroauto geben.

Beitragvon TeeKay » Fr 13. Mai 2016, 23:27

BMW hat ja 2005-2007 den Hydrogen 7 in Serie gebaut, einmal Vorfacelift und einmal Nachfacelift. 100 Stück. Keiner hat je behauptet, eine Serie müsste mehr als 100 Stück haben.

Bild

BMW hat es sich aber auch einfach gemacht: Der Wasserstoff wurde einfach im V12 verbrannt. Der gab dabei die Leistung eines V6 ab, verbrauchte aber wie ein V12. Da das nicht so richtig massentauglich erschien, gabs keinen Nachfolger.

Schon 2008 schrieb ich dazu beim Hydrogen 7 bei Wikipedia in der Diskussion, dass der Hydrogen 7 noch mehr Energie verbraucht als der V12 Benziner und rund doppelt soviel wie der gleich starke V6 Diesel... Tachy war auch dabei - so trifft man sich wieder.

Aber irgendwie wird das Offtopic. :)
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10647
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Deswegen wird es von Audi kein Elektroauto geben.

Beitragvon e-future » Fr 13. Mai 2016, 23:32

Die wurden allerdings nicht verkauft sondern nur verleast. Wohl inklusive dieser penetranten Schriftzüge...
Zuletzt geändert von fbitc am Di 17. Mai 2016, 11:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat entfernt
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
e-future
 
Beiträge: 410
Registriert: So 10. Mai 2015, 23:56

Re: Deswegen wird es von Audi kein Elektroauto geben.

Beitragvon TeeKay » Di 17. Mai 2016, 11:41

Du kennst das doch von Renault Batteriemieten...: "Unsere Kunden erwarten zu Recht von uns einfache, alltagstaugliche Lösungen, die sie erstens alle auch finanziellen Herausforderungen der neuen Technologie meistern lassen, und die zweitens ihre Progressivität unterstreichen. Daher haben wir bei BMW uns auf attraktive Leasing-Angebote mit moderner, aussagekräftiger Folierung konzentriert."
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10647
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mkuehner und 6 Gäste