"Der Tesla-Trugschluss" - Hetzt im Tagesanzeiger

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

"Der Tesla-Trugschluss" - Hetzt im Tagesanzeiger

Beitragvon tom » Mo 2. Nov 2015, 09:59

Als ich heute früh den Tagi online besuchte, hatte ich zuerst Freude. Wieder mal ein Artikel über Elektroautos dachte ich mir. Was dort aber zusammengeschrieben wurde lässt einem die Haare zu Berge stehen. Da wird alles verdreht was irgendwie geht. Man stellt sich auf die fiktive und von niemandem vertretene Prämisse, dass Elektroautos völlig Emissionslosen Verkehr ermöglichen und tut dann wahnsinnig überrascht, dass für den strom und die Herstellung der Fahrzeuge auch Emissionen anfallen. Und dann kommt natürlich wieder das Thema Kohlestrom (den es notabene in der Schweiz gar nicht gibt). Dann wird natürlich der Tesla mit einem Prius verglichen und ähnliches. Studien aus 2013 ohne Quellen zitiert und irgend ein Motorenpapst aus Wien lässt verlauten, dass der Verbrennungsmotor noch die nächsten 100 bis 300 Jahre konkurrenzlos ist :lol:
Wer es sich reinziehen mag: http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/sta ... y/17032433

Aber es gibt auch einen Lichtblick: Wenn man sich die Kommentare durchliest, so ist man positiv überrascht, dass die falschen Argument fast durchs Band entlarft werden. Kenn man sonst von diesen Kommentarspalten gar nicht so. Offenbar würde der Bögen etwas überspannt ;)

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Anzeige

Re: "Der Tesla-Trugschluss" - Hetzt im Tagesanzeiger

Beitragvon harlem24 » Mo 2. Nov 2015, 10:19

UPI, ist das nicht der verrückte Professor von Spürmeise, der die Heidelberger Grünen berät?
Wenn man sich darauf beruft, kann es nur in die Hose gehen...;)
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2892
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: "Der Tesla-Trugschluss" - Hetzt im Tagesanzeiger

Beitragvon Spürmeise » Mo 2. Nov 2015, 10:29

harlem24 hat geschrieben:
UPI, ist das nicht der verrückte Professor von Spürmeise, der die Heidelberger Grünen berät?

Der vom UPI Heidelberg ist nur Dipl.-Biol. und "Systemanalytiker" :lol:
Wenn in dem Bericht die ETH Zürich mit den angeblichen E-Auto Stromverbrauch von 24,7 kWh/100 km vorkommt, schliest sich wieder der Kreis zur Schweizer Erdölvereinigung.
Spürmeise
 

Re: "Der Tesla-Trugschluss" - Hetzt im Tagesanzeiger

Beitragvon Toumal » Mo 2. Nov 2015, 11:42

Nicht alle Kommentare sind toll. Einer faselt z.b. was von den "toxischen Giftabfaellen der Solarzellenproduktion". Frei nach dem Motto: "Seht, die Alternative ist nicht 100% perfekt. Bloss nicht darauf umsteigen, sondern solange weiter Millionen umbringen bis wir die perfekte Loesung haben."
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1568
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: "Der Tesla-Trugschluss" - Hetzt im Tagesanzeiger

Beitragvon harlem24 » Mo 2. Nov 2015, 12:52

Naja, das mit der Analyse scheint der Typ vom UPI auch nicht so drauf zu haben...;)
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2892
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41


Re: "Der Tesla-Trugschluss" - Hetzt im Tagesanzeiger

Beitragvon tom » Mo 2. Nov 2015, 15:43

Tesla bewegt die Gemüter: Schon 360 Kommentare :) Und immer noch erstaunlich wohlwollend der Elektromobilität gegenüber. Der Artikel war einfach viel zu plumpe Propagande. Auf 20minuten online hats trotzdem für negative Stimmungsmache gereicht. Ist dort aber auch einfacher :cry:
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: "Der Tesla-Trugschluss" - Hetzt im Tagesanzeiger

Beitragvon rolandk » Mo 2. Nov 2015, 15:47

Interessant ist das Ergebnis bei deren Umfrage:

Umfrage
Sind Elektroautos besser für die Umwelt?
34 % Ja, natürlich.
52 % Nein, alles nur Marketing.
14 % Fragen Sie doch lieber einen Experten!
Insgesamt 4928 Teilnehmer

Beim Tagesanzeiger sah das noch so aus:

Elektroautos: Kommt der Kauf für Sie in Betracht?

47.0% Ja, ich glaube an Elektromobilität.
33.2% Nein, die Umweltbilanz ist nicht gut genug.
8.9% Nein, Umweltschutz ist für mich zweitrangig.
10.9% Ich fahre generell kein Auto.

3494 Stimmen

-------------

Wahrscheinlich fehlte bei der Umfrage beim Tagesanzeiger einfach nur so eine Antwort wie oben "ist nur Marketing"....

Interessant wie die Lobbyisten die Leute verarschen.....

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: "Der Tesla-Trugschluss" - Hetzt im Tagesanzeiger

Beitragvon AQQU » Di 3. Nov 2015, 08:53

Ohne Elektroauto gibt es keine Energiewende. Allen Einwänden zum Trotz: Stromgetriebene Fahrzeuge sind die umweltfreundlichste Form der Mobilität. Der Tesla ist bloss ein schlechtes Beispiel.

Tagesanzeiger, 02.11.2015, 19:24 Uhr
AQQU.ch - Supercharger-flat beim Kauf eines neuen Teslas: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 809
Registriert: Do 6. Dez 2012, 14:17
Wohnort: Schweiz

Re: "Der Tesla-Trugschluss" - Hetzt im Tagesanzeiger

Beitragvon rolandk » Di 3. Nov 2015, 10:27

Zitat:

---- schnipp -----

Ob aber der Tesla das richtige Fahrzeug ist, um die Vorteile der Elektromobilität zu bekräftigen, ist fraglich. Denn der Wagen eignet sich in dieser Version wenig dazu. Die Batterien für eine grosse Reichweite machen ihn 2,1 Tonnen schwer, und die Leistung von bis zu 700 PS hat nichts mit Nachhaltigkeit zu tun. Es überrascht also nicht, wenn die Umweltwerte heute nicht dem Bild entsprechen, das Verfechter der Elektromobilität malen.

---- schnapp ----

aha, also eine große Batterie ist schlecht.... der Zoe ist bei einem viertel der Akkukapazität aber nicht etwa etwas über 500kg schwer.

Und ich muß ja nicht das Modell mit 700PS nehmen. Aber wenn? Who Cares? Genauso kann ich mir ein Oberklasse-Verbrenner-Fahrzeug mit einem Motor der Trabbi-Klasse besorgen (wahrscheinlich unmöglich). Aber sinnvoll ist das nicht. Aber beim Tesla soll es sinnvoll sein?

Merken die eigentlich noch was?

Interessant ist immerhin, das hier eine leichte Kehrtwendung zum ersten Artikel statt gefunden hat.

Und rechnen können die anscheinend auch nicht. Wie wäre es denn mal, zusätzlich die laufenden Kosten (Sprit, Service etc.) eines Oberklasse-Verbrenners mit den Kosten eines Tesla zu vergleichen.
Für den Tesla muß man dann reich sein, für den Verbrenner allerdings Superreich.....

Morgen/Übermorgen wird der Tagesanzeiger wahrscheinlich einen Artikel bringen:
"Autos für Schnäppchenjäger: Das Model S von Tesla"

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste