Das Daimler Drama um seinen SmartED

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Das Daimler Drama um seinen SmartED

Beitragvon zoppotrump » Mo 29. Jan 2018, 17:19

Mal eine kleine Anekdote: Ich wollte 2017 einen Mercedes GLC Hybrid kaufen. Damals war die Lieferzeit schon zwischen 7 und 9 Monaten. Gerüchteweise war der Akku der Flaschenhals. Auch hier haben sie zu wenige Akkus gehabt und die Nachfrage unterschätzt.
Im gesamten Jahr 2017 hat sich das Modell blendend verkauft, in etwa auf gleichem Level wie ein Passat GTE, Mitsubishi Outlander PHEV und Tesla Model S.
zoppotrump
 
Beiträge: 281
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56

Anzeige

Re: Das Daimler Drama um seinen SmartED

Beitragvon Basslo » Do 1. Feb 2018, 20:26

Das wird noch vielen so ergehen, da die Manager alle unterschätzen dass es wirklich viele Leute gibt die darauf warten ein E-Auto zu kaufen. Viele sind ja noch immer der Meinung das wird noch über 10 Jahre dauern bis die Leute das richtig akzeptieren.

Wenn die ersten Autos mit 500 km Reichweite für unter 40k zu haben sind ist eine Schwelle erreicht wo viele den Umschwung vom Verbrenner auf E-Auto wagen, auch wenn sie keine Lademöglichkeit zu Hause haben.
Denn dann ist die Schwelle erreicht wo ein Verbrenner im Alltag eigentlich so gut wie keinen Vorteil mehr hat.
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016
Photovoltaikanlage 6,7 kWp
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 230
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 11:00
Wohnort: Österreich

Re: Das Daimler Drama um seinen SmartED

Beitragvon luftgekuehlt » Sa 3. Feb 2018, 23:15

Bezeichnend finde ich auch, dass Smart derzeit keine Werbung mehr für den ED macht.

In der aktuellen Auto-Bild (Nr. 5 vom 02.02.2018) ist auf Seite 2 eine ganzseitige Anzeige („SUVerän.“) für den „forfour edition crosstown“. Da werden zwei „Leasingbeispiele für Privatkunden“ aufgeführt, Benziner mit 52 kW und 66 kW. Der ED wird nicht einmal erwähnt.

Die „Umwelt- oder Diesel-Abwrack-Prämie“ gab oder gibt es bei Smart auch nur beim Kauf eines Verbrenners!

Dabei sind die drei Smart-ED-Modelle derzeit die einzigen E-Autos, die der Daimler-Konzern in Europa im Angebot hat, nachdem die elektrische B-Klasse sanft entschlafen ist. Der E-Vito wurde zwar schon präsentiert, soll aber erst Mitte 2018 lieferbar sein.

Das alles zeigt eindeutig, dass Daimler lieber Autos mit Benzin- und Dieselmotor verkauft, und das am liebsten noch viele Jahre lang. Die Hybrid-Krüppel dienen ja nur dem grünen Image, denn effizient ist es ja nicht, permanent zwei Antriebssysteme spazieren zu fahren. Dass diese Dickschiffe – wie auch der Hybrid-Panamera des zweiten Stuttgarter Herstellers – ein E-Kennzeichen bekommen, ist meiner Meinung nach der totale Irrsinn.
Smart Fortwo ED (C 451), EZ 01/14, aktuell 91.000 km, schwarz-silber, mit 22-kW-Bordlader, Schaltpaddles, Sitzheizung, Panoramadach, ...
19. Jahrhundert: Dampfmaschine - 20. Jahrhundert: Verbrennungsmotor - 21. Jahrhundert: electric drive
Benutzeravatar
luftgekuehlt
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 9. Mai 2014, 10:48
Wohnort: Kist (Lkr. Würzburg)

Re: Das Daimler Drama um seinen SmartED

Beitragvon zoppotrump » So 4. Feb 2018, 11:07

luftgekuehlt hat geschrieben:
Das alles zeigt eindeutig, dass Daimler lieber Autos mit Benzin- und Dieselmotor verkauft, und das am liebsten noch viele Jahre lang. Die Hybrid-Krüppel dienen ja nur dem grünen Image, denn effizient ist es ja nicht, permanent zwei Antriebssysteme spazieren zu fahren. Dass diese Dickschiffe – wie auch der Hybrid-Panamera des zweiten Stuttgarter Herstellers – ein E-Kennzeichen bekommen, ist meiner Meinung nach der totale Irrsinn.

Deine Meinung in allen Ehren, aber was wäre denn effizienter? Den Verbrenner bei C-, GLC- und E-Klasse komplett raus nehmen und an dessen Stelle einen 100kWh Akku bauen, wie im Tesla Model S und X?
Was wäre das Ergebnis? Das Auto wäre noch schwerer und somit ineffizienter, wäre deutlich teurer (bis zu doppelt so teuer, KO Kriterium für Geschäftsleute mit Budget), würde deutlich weniger Reichweite haben (KO Kriterium für Geschäftsleute mit Aussendienstterminen) und würde in der Stadt keinen Unterschied machen, denn da funktionieren auch die 30-50km PHEV Reichweiten um die Abgase lokal fern zu halten.
Das würde unterm Strich derzeit keiner in Deutschland kaufen, besonders nicht bei der enormen Geschäftswagendichte, welche Mercedes mit der aktuellen PHEV Palette anspricht.
zoppotrump
 
Beiträge: 281
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56

Re: Das Daimler Drama um seinen SmartED

Beitragvon Helfried » So 4. Feb 2018, 14:04

Du meinst also indirekt, Geschäftsleute werden zeitlich gesehen die letzten Deppen werden, die später auf E-Autos umsteigen (können)?
Helfried
 
Beiträge: 6573
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Das Daimler Drama um seinen SmartED

Beitragvon zoppotrump » So 4. Feb 2018, 15:01

Helfried hat geschrieben:
Du meinst also indirekt, Geschäftsleute werden zeitlich gesehen die letzten Deppen werden, die später auf E-Autos umsteigen (können)?

Nein, das meine ich nicht.
zoppotrump
 
Beiträge: 281
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56

Re: Das Daimler Drama um seinen SmartED

Beitragvon motion » So 4. Feb 2018, 15:05

Wieso sollte man sich einen Smard ED kaufen?

Man sollte zwar keine Neuwagenpreise mit Gebrauchtwagenpreise vergleichen, aber ein gebrauchten i3 gibt es für 2.000€ mehr. Mit mehr Alltagsnutzen und mehr Reichweite.

Das Auto ist völlig überteuert. 21.940 Euro, nein! Ich wäre nich so verrückt.
motion
 
Beiträge: 1023
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 05:51

Re: Das Daimler Drama um seinen SmartED

Beitragvon bm3 » So 4. Feb 2018, 15:13

Scheinbar haben sie das Auto noch nicht teuer genug gemacht, sonst würden sie jetzt doch mit liefern nachkommen ? :mrgreen:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 6605
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Das Daimler Drama um seinen SmartED

Beitragvon motion » So 4. Feb 2018, 15:19

Die Nachfrage habe ich doch gar nicht angezweifelt? Ich habe mich nur gewundert, weil es bessere E-Autos zu diesem Preis gibt.

Es wäre interessant zu wissen, in welchen Länder die meisten Exemplare verkauft werden. Asien hat sicherlich einen großen Anteil, die Städte sind dort ja auch sehr verstopft.
motion
 
Beiträge: 1023
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 05:51

Re: Das Daimler Drama um seinen SmartED

Beitragvon zoppotrump » So 4. Feb 2018, 15:26

Unter den Top 20 ist er jedenfalls nicht. Dafür der i3 auf Platz 8 weltweit: https://ev-sales.blogspot.de/2018/01/wo ... -2017.html
zoppotrump
 
Beiträge: 281
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ecano, GcAsk, gekfsns und 7 Gäste