Daimler nutzt eigene E-Bus-Premiere für Diesel-Werbung

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Daimler nutzt eigene E-Bus-Premiere für Diesel-Werbung

Beitragvon emobicon » Di 6. Mär 2018, 01:21

Kommunen kämpfen um klimafreundlichen Nahverkehr. Doch Daimler äußert sich bei der Vorstellung eines E-Busses für den Nahverkehr über das eigene Produkt skeptisch - und verweist auf eine Alternative.



Den SPIEGEL Bericht sollte man lesen. Ob Daimler Recht hat ?

Warum können es andere und das immer besser ?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/daimler-nutzt-eigene-e-bus-premiere-fuer-diesel-werbung-a-1196605.html
emobicon Die eMobil Berater !®
http://www.facebook.com/elektromobilberatung/

Das Unternehmer Event Elektromobilität
https://emobicon.de/event-elektromobilitaet/
Benutzeravatar
emobicon
 
Beiträge: 147
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:53

Anzeige

Re: Daimler nutzt eigene E-Bus-Premiere für Diesel-Werbung

Beitragvon Schüddi » Di 6. Mär 2018, 09:04

emobicon hat geschrieben:
Kommunen kämpfen um klimafreundlichen Nahverkehr. Doch Daimler äußert sich bei der Vorstellung eines E-Busses für den Nahverkehr über das eigene Produkt skeptisch - und verweist auf eine Alternative.



Den SPIEGEL Bericht sollte man lesen. Ob Daimler Recht hat ?

Warum können es andere und das immer besser ?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/daimler-nutzt-eigene-e-bus-premiere-fuer-diesel-werbung-a-1196605.html

In den letzten Abschnitten steht ja alles geschrieben und ich kann das irgendwo auch nachvollziehen. Natürlich ist das ein massiver Eingriff in ein Unternehmen wenn ein Bus nur 100-150km weit kommt und dann mehrere Stunden zum Laden still steht. HIer in Stuttgart gibt es einen Fahrerwechsel mit Übergabe und die Busse fahren zum Teil 24 Stunden auf der Straße.

Elektromobilität ist Stand heute noch nicht die Endlösung. So viele Vorteile sie mit sich bringt, so viele Nachteile zieht es damit auch hinterher.
Schüddi
 
Beiträge: 1323
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43

Re: Daimler nutzt eigene E-Bus-Premiere für Diesel-Werbung

Beitragvon eDEVIL » Di 6. Mär 2018, 09:16

Diee Adblocker erkennung nervtl. hab den deaktviert, aber das blöde ding drängt sich trozdem in den Vordergrund :roll:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11836
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Daimler nutzt eigene E-Bus-Premiere für Diesel-Werbung

Beitragvon wasserkocher » Di 6. Mär 2018, 09:22

eDEVIL hat geschrieben:
Diee Adblocker erkennung nervtl. hab den deaktviert, aber das blöde ding drängt sich trozdem in den Vordergrund :roll:

Geht mir genauso. Trotz deaktiviertem Adblocker.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 931
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 12:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Daimler nutzt eigene E-Bus-Premiere für Diesel-Werbung

Beitragvon bastel42 » Di 6. Mär 2018, 09:26

"Mit Daimler Buses beginnt nun ganz konkret das Zeitalter der Elektromobilität"


Haben die seither hinter dem Mond gelebt?

So macht man das in China:
https://www.youtube.com/watch?v=sLo3Pn4KC3w
Und das Video ist aus 2015!


interessant:
"Es ist unmöglich, den Verbrennungsmotor von heute auf morgen durch einen vollelektrischen Antrieb zu ersetzen."


Vermute das Teil wird nur auf dem Papier angeboten, zu Konditionen die niemand akzeptieren kann.
Dann kann man später sagen: siehste, keiner will elektrisch.

Wem das zu anstrengend ist der soll einen Diesel-Bus fahren?
ANSTRENGEND?! Weiter so wie gehabt. Was geht uns die Umwelt an! Nachhaltigkeit ist viel zu anstrengend.

In 10 Jahren sind alle Busse aus China. Entweder dann von BYD & Co. oder weil Daimler komplett von Chinesen übernommen wird.

zum Glück wusste Gottlieb Daimler damals nicht was alles NICHT möglich ist. Und zum Glück hatte Berta Benz keine Reichweitenangst.Sonst wären wir heute noch mit der Pferdekutsche unterwegs.
Leaf 2.Zero - Mein Blog: http://www.bastel-bastel.de/blog
Benutzeravatar
bastel42
 
Beiträge: 221
Registriert: Di 19. Mai 2015, 12:30

Re: Daimler nutzt eigene E-Bus-Premiere für Diesel-Werbung

Beitragvon Schüddi » Di 6. Mär 2018, 09:42

Ein Linienbus hat eben eine durchschnittliche tägliche KM Strecke von 250-400km zu bewältigen oder ca. 900.000km in der durchschnittlichen Haltedauer von 14 Jahren.
Nicht verwunderlich also, das selbst Daimler von 150km SOMMERREICJWEITE für den Alltag nicht überzeugt ist. Wie lange braucht so ein Bus um zu laden. Ich denke wir reden hier von keinem kleinen PKW Akku. Muss der Bus dann zurück ins HQ?

Ich bin selbst sehr Elektroinfiziert. Aber stand HEUTE ist es eben nicht so einfach umgesetzt wie sich das viele hier wünschen. Worte sind leicht gesagt aber taten sich schwer gemacht. Vielleicht mal ein wenig weiter uns konstruktiver denken als nur Parolen zu schwingen. Auch wirtschaftlich muss das machbar sein.
Schüddi
 
Beiträge: 1323
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43

Re: Daimler nutzt eigene E-Bus-Premiere für Diesel-Werbung

Beitragvon Alex1 » Di 6. Mär 2018, 10:18

Schüddi hat geschrieben:
Natürlich ist das ein massiver Eingriff in ein Unternehmen wenn ein Bus nur 100-150km weit kommt und dann mehrere Stunden zum Laden still steht. HIer in Stuttgart gibt es einen Fahrerwechsel mit Übergabe und die Busse fahren zum Teil 24 Stunden auf der Straße.
Wenn man eben nur Alibilösungen anbietet. So, wie sie den B 250 ED so richtig in den Sand gesetzt hatten. Wer hindert den Daimler, schnellere und effizientere Lösungen anzubieten? Wie die Vorschreiber schon schruben, die Konkurrenz schläft nicht.
Elektromobilität ist Stand heute noch nicht die Endlösung. So viele Vorteile sie mit sich bringt, so viele Nachteile zieht es damit auch hinterher.
Das ist pauschal falsch. Die "Nachteile" kommen zum größten Teil daher, dass die eMobilität jahrzehntelang aktiv ausgebremst wurde.

Ich muss ja nicht daran erinnern, dass erfolgversprechende Pioniere wie der EV1 oder der Think von den Verpesterbauern aktiv nach kurzer Laufzeit von den Kunden zurückgeholt und verschrottet wurden?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 9360
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Daimler nutzt eigene E-Bus-Premiere für Diesel-Werbung

Beitragvon eDEVIL » Di 6. Mär 2018, 10:31

Schüddi hat geschrieben:
Ein Linienbus hat eben eine durchschnittliche tägliche KM Strecke von 250-400km zu bewältigen oder ca. 900.000km in der durchschnittlichen Haltedauer von 14 Jahren.
Nicht verwunderlich also, das selbst Daimler von 150km SOMMERREICJWEITE für den Alltag nicht überzeugt ist. Wie lange braucht so ein Bus um zu laden. Ich denke wir reden hier von keinem kleinen PKW Akku. Muss der Bus dann zurück ins HQ?

Wenn man davon nicht überzeugt ist, muss man eben etwas anderes entwickeln und bauen :roll:

Dort wo es bereits Oberleitungen für Tram o.ä. gibt, kann man diese ja auch für eine Zwischenladung nutzen.

Asonsten wäre es auch möglich jeweil am Linienende etwas nachzuladen. Die Fahrer machen ja auch pause
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11836
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Daimler nutzt eigene E-Bus-Premiere für Diesel-Werbung

Beitragvon mweisEl » Di 6. Mär 2018, 10:43

Schüddi hat geschrieben:
Ein Linienbus hat eben eine durchschnittliche tägliche KM Strecke von 250-400km zu bewältigen oder ca. 900.000km in der durchschnittlichen Haltedauer von 14 Jahren.

Das ist also schonmal falsch, da es dann selbst bei deinen Linienbussen nur 176 km täglich sind. Im Übrigen sprechen wir von Stadtbussen, die wegen der vielen Halte deutlich kürzere Strecken am Tag zusammenbringen. Insbesondere in den Städten besteht Bedarf für emissionsfreien ÖPNV.

Schüddi hat geschrieben:
Nicht verwunderlich also, das selbst Daimler von 150km SOMMERREICJWEITE für den Alltag nicht überzeugt ist.

Lachhaft von Daimler, nicht die üblichen 200-250 km E-Reichweite für Stadtbusse wie alle anderen Hersteller anzubieten.
Zuletzt geändert von mweisEl am Di 6. Mär 2018, 10:43, insgesamt 1-mal geändert.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1800 Wh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1550
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Daimler nutzt eigene E-Bus-Premiere für Diesel-Werbung

Beitragvon Odanez » Di 6. Mär 2018, 10:43

Man könnte ja an jeder Haltestelle eine induktive Ladeplatte am Boden anbringen, sodass der Bus bei jedem Halt wieder kurz nachladen kann.
Unterm Strich lohnt sich das finanziell aber sicherlich nicht...
Odanez
 
Beiträge: 801
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:14

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste