Daimler flirtet mit Tesla

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Daimler flirtet mit Tesla

Beitragvon harleyblau1 » Di 4. Feb 2014, 11:26

Semi hat geschrieben:
Daimler soll wie die anderen auch eingehen, solche Firmen haben in der Zukunft nichts mehr verloren. Hoffentlich öffnet das E-Auto die Chance, das Player in der Markt kommen, welche nicht aus der Autoindustrie kommen und Innovativ sind und dadurch die Autofirmen langfristig step by step killen. Ich hoffe es sehr, es ist höchste Zeit das uninnovative, fortschrittsbehindernde Firmen am Stück pleitegehen, die Zeit ist reif das der Saftladen endlich aufgeräumt wird. :mrgreen:

Die Einstellung der Autoindustrie ist einfach schockierend... :?
http://www.ktipp.ch/artikel/d/neue-benz ... chleudern/

Gruss
Semi


Warum wünscht man sich gleich, dass etwas sterben soll,nur damit sich etwas ändert?

Ich verstehe Deinen martialischen Wunsch nicht?

Ist es nicht besser, man wünscht sich, dass etwas entstehen kann? Und sei es auch "nur" die Einstellung (was im übrigen viel mehr ist)!
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: I001-16-07-506, Max.Kapa 29,82 kWh, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 679
Registriert: Di 1. Mai 2012, 13:51
Wohnort: 53560 - RLP

Anzeige

Re: Daimler flirtet mit Tesla

Beitragvon Semi » Di 4. Feb 2014, 12:13

harleyblau1 hat geschrieben:

Warum wünscht man sich gleich, dass etwas sterben soll,nur damit sich etwas ändert?

Ich verstehe Deinen martialischen Wunsch nicht?

Ist es nicht besser, man wünscht sich, dass etwas entstehen kann? Und sei es auch "nur" die Einstellung (was im übrigen viel mehr ist)!


Den "Guten Willen" sehe ich bis heute nicht. Stattdessen Gesetzte, welche Änderungen hervorbringen. Die Zeit für diese Industrie ist einfach abgelaufen. Es wird Zeit, das die IT und Elektronik-Industrie auch die Automobilindustrie übernimmt, wie das mit Fernseher, Radio, Mobilkommunikation etc bereits der Fall war. Diese Industrie ist Innovativ und macht Vorwärts. Das E-Auto ist eine viel grössere Revolution als das blosse Wechseln des Antriebes. Tesla kommt ja genau aus dieser E-Industrie und macht Meilensteine in kurzer Zeit. Die klassische Autoindustrie hat dadurch ihre Daseinsberechtigung gänzlich verloren.

Gruss
Semi
Zuletzt geändert von Semi am Di 4. Feb 2014, 19:08, insgesamt 1-mal geändert.
Semi
 
Beiträge: 243
Registriert: So 14. Jul 2013, 15:53
Wohnort: Zürich

Re: Daimler flirtet mit Tesla

Beitragvon Klingon77 » Di 4. Feb 2014, 18:46

hi,

dabei gehen aber auch sehr viele Arbeitsplätze in Deutschland und Europa verloren :cry:
Sie begründen unseren Wohlstand zum Teil mit.

Ich hoffe immer noch das Elon und potentielle Mitbewerber aus der "nicht Automobilsparte" so viel Druck machen das die etablierten Hersteller nachziehen müssen.
Sollte das GEN 3 Modell eine genügende Reichweite aufweisen und für den unteren Mittelstand erschwinglich sein kommt der Stein so richtig ins rollen.
Mit jedem dieser Fahrzeuge wird ein Golf, kleiner BMW oder Mercedes weniger verkauft.
Da kann der ADAC dann schreiben was er möchte :lol:
Das Ganze steht und fällt dann mit dem Zugang zu den, mittlerweile europaweit ausgebauten Superchargern.

Dann würde auch der letzte der hochbezahlten Manager der deutschen Autoindustrie erkennen das in den vergangenen Jahren etwas falsch gelaufen ist :mrgreen:


liebe Grüße,

Ralf
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)
Klingon77
 
Beiträge: 292
Registriert: So 30. Jun 2013, 14:58

Re: Daimler flirtet mit Tesla

Beitragvon bm3 » Di 4. Feb 2014, 19:05

Es nützt doch aber nichts wenn sies endlich erkennen. Die Figuren tragen selber keinerlei Verantwortung, welche ?, und haben in ein paar Jahren schon genug abkassiert dass sie für ihr ganzes Leben ausgesorgt haben. Genau daran krankt unser System, die sagen dann sorry, das ist aber dumm gelaufen, ich geh lieber mal in Rente und ausbaden müssen es dann die Arbeiter und Angestellten mit ihren Familien.
VW und BMW haben jetzt beide endlich nach schwerer und langer Geburt ein Auto draußen und haben beide das Schnellladegerät noch vergessen beziehungsweise die Infrastruktur dazu.... Soviel Blödheit... naja....
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5694
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Daimler flirtet mit Tesla

Beitragvon Klingon77 » Di 4. Feb 2014, 21:22

bm3 hat geschrieben:
Es nützt doch aber nichts wenn sies endlich erkennen. Die Figuren tragen selber keinerlei Verantwortung, welche ?, und haben in ein paar Jahren schon genug abkassiert dass sie für ihr ganzes Leben ausgesorgt haben. Genau daran krankt unser System, die sagen dann sorry, das ist aber dumm gelaufen, ich geh lieber mal in Rente und ausbaden müssen es dann die Arbeiter und Angestellten mit ihren Familien.
VW und BMW haben jetzt beide endlich nach schwerer und langer Geburt ein Auto draußen und haben beide das Schnellladegerät noch vergessen beziehungsweise die Infrastruktur dazu.... Soviel Blödheit... naja....



hi,

bezüglich dem Managerverhalten gebe ich Dir Recht. Das sehe ich ähnlich wie Du.

VW und BMW haben jeweils ein Fahrzeug am Markt. Vergessen haben sie aber nichts. Weder am Fahrzeug als bei der Infrastruktur.
Da scheint mir doch einiges an Kalkül dahinter zu stecken. Aus welchen Gründen das auch immer geschehen mag.
Bei den effektiven Reichweiten der Fahrzeuge scheint es auch so zu sein das diese sich alle, unabhängig von der Akkugröße, im gleichen Bereich bewegen.
Seltsam, seltsam...

Ausnahme: Tesla, welcher keinen Flottenkanibalismus zu befürchten hat.

Wie lange hat es gedauert bis nach der ersten Kleinserienfertigung von Verbrennern ein umfassendes Tankstellennetz existierte?
Hafer für die Pferde gab es zu jener Zeit an jeder Ecke. Kohle für die Eisenbahn auch.


bedenkliche Grüße,

Ralf
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)
Klingon77
 
Beiträge: 292
Registriert: So 30. Jun 2013, 14:58

Re: Daimler flirtet mit Tesla

Beitragvon teutocat » Mi 5. Feb 2014, 00:43

JuergenII hat geschrieben:
... Dazu kommt das auch die B-Klasse das CCS Ladesystem erhalten wird.

Die B-Klasse bekommt leider kein CCS, nur 3p AC 11kW-Lader. Es ist der normale Lader aus dem Model S, wie auch der Rest der Antriebstechnik. Für den "Doppellader" war kein Platz und der Brusa-Lader (smart) war nicht kompatibel.

Gruß
Roman
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 362
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste