Daimler "ermogelt" sich Streetscooter zum Test

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Daimler "ermogelt" sich Streetscooter zum Test

Beitragvon flow2702 » Mo 28. Aug 2017, 19:48

Zum Schmunzeln:

http://www.spiegel.de/spiegel/daimler-spitzelt-elektrotransporter-der-post-aus-und-wird-erwischt-a-1164779.html

(hinter Paywall, hier die Kurzfassung:)

Die Post bietet Privatunternehmen Streetscooter zum Testen an. Daimler hat sich daraufhin über eine Briefkastenfirma einen Scooter organisiert. Dummerweise fiel der Post die falsche Unternehmensadresse auf (ist schließlich die Post), woraufhin der GPS-Tracker des Streetscooters aktiviert wurde - der gerade auf dem Daimler-Testgelände seine Runden drehte.
Ende vom Lied: Die Post stand sofort mit Anwalt vor der Werkspforte und hat ihr Auto zurückgefordert.

Eine sehr peinliche Geschichte für Mercedes.
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Anzeige

Re: Daimler "ermogelt" sich Streetscooter zum Test

Beitragvon xpop » Mo 28. Aug 2017, 19:51

Was ist denn da peinlich, machen alle so.

Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk
xpop
 
Beiträge: 87
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:56

Re: Daimler "ermogelt" sich Streetscooter zum Test

Beitragvon mstaudi » Mo 28. Aug 2017, 19:55

Voll peinlich! Und auch noch erwischen lassen. Solche Autos braucht man nicht anschauen. Die sind extrem einfach gemacht. Das kann Daimler nie [WHITE SMILING FACE]
mstaudi
 
Beiträge: 597
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: Daimler "ermogelt" sich Streetscooter zum Test

Beitragvon Pepe-VR6 » Mo 28. Aug 2017, 19:58

Völlig normale Vorgehensweise. Wenn ich überlege was bei uns im Werk teilweise für Autos angeliefert werden. Letztens war auch ein Model X auf der Teststrecke unterwegs...

Für die Post ist es eher ein Ritterschlag, da interessiert sich mal ein Großkonzern für diese eFahrzeuge von Streetscooter. Nur dass die Post halt keine Erfahrung in der Automobilbranche hat. Was ich krasss finde, ist dann das Fahrzeug zu tracken und dann die GPS Daten zu veröffentlichen.
Der wohl weltweit erste offiziell tiefergelegte Ioniq ;)
Damit es nicht so langweilig wird: Kona Sangl-Nr. 61 bestellt :D
Benutzeravatar
Pepe-VR6
 
Beiträge: 538
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 18:34
Wohnort: Ritterhude

Re: Daimler "ermogelt" sich Streetscooter zum Test

Beitragvon Toumal » Mo 28. Aug 2017, 20:06

Pepe-VR6 hat geschrieben:
Was ich krasss finde, ist dann das Fahrzeug zu tracken und dann die GPS Daten zu veröffentlichen.


Jetzt komm aber nicht mit Datenschutz und Persoenlichkeitsrecht. Daimler sollte besser aufpassen dass hier nicht Ermittlungen wegen Konkurrenzspionage auf sie zukommen. Denn genau darum handelt es sich hier.

Checkliste:

Unbemerktes Erschleichen von Informationen: Check.
Ziel, die eigenen Wirtschaftskraft zu verbessern: Check.
Ziel, sich vor unerwarteten Entwicklungen der Konkurrenten zu schuetzen: Check.

Wenn Mercedes sich einfach einen Streetscooter ausborgt, ist das kein Problem. Wenn dies aber ueber eine Briefkastenfirma geschieht, dann faengt der Hut Feuer.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1564
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Daimler "ermogelt" sich Streetscooter zum Test

Beitragvon acurus » Mo 28. Aug 2017, 20:41

Die Verschwörungstheorie kann man auch umdrehen: wie will ich sicherstellen das ich ein normales Fahrzeug vom Band bekomme, wenn ich als Konkurrent offen bestelle?

Und wie schon geschrieben wurde, das ist gängige Praxis. Nicht nur in der Automobilindustrie. Spionage wäre es zu versuchen an Konstruktionspläne oder ähnliche Firmeninterna zu kommen, aber nicht ein frei erhältliches Produkt zu kaufen und anzuschauen.
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 518
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Re: Daimler "ermogelt" sich Streetscooter zum Test

Beitragvon 150kW » Mo 28. Aug 2017, 20:52

Toumal hat geschrieben:
...Konkurrenzspionage ...
Wie die anderen schon gesagt haben: Untersuchung von Konkurrenz Produkten ist absolutes Tagesgeschäft. Lächerlich da von Spionage zu reden.
150kW
 
Beiträge: 1034
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Daimler "ermogelt" sich Streetscooter zum Test

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 28. Aug 2017, 21:01

Microsoft z. B. sieht das ganz anders. Die versuchen schon Leute vor Gericht zu ziehen, die ein gekauftes Programm untersuchen.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Daimler "ermogelt" sich Streetscooter zum Test

Beitragvon zitic » Mo 28. Aug 2017, 21:11

Muss ich auch sagen. Da sieht man nur, dass die Post neu in dem Geschäft ist. Wobei da sicher jeder Hersteller natürlich auch Spionageabwehr betreibt.
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Daimler "ermogelt" sich Streetscooter zum Test

Beitragvon stromer » Mo 28. Aug 2017, 21:15

acurus hat geschrieben:
...... aber nicht ein frei erhältliches Produkt zu kaufen und anzuschauen.


Und da liegt der springende Punkt. Üblich ist, daß Fahrzeuge der Mitbewerber gekauft und dann getestet und zerlegt werden. Ob sie nun über einen Strohmann oder selbst kaufen ist egal, sie können dann damit tun und lassen was sie wollen.
In diesem Fall wurde der Streetscooter aber von einem nicht existierende Pflegedienst lediglich ausgeliehen, um diesen für ein spezifisches Einsatzgebiet zu testen.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2283
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste