China gibt "Vollstrom".

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: China gibt "Vollstrom".

Beitragvon Rudi L » So 19. Feb 2017, 20:51

Es ging in dem unsinnigen Vorschlag nicht darum die Auswahl zu erweitern, sondern zu verringern. Stichwort: "Veggie-Day"

Wenn ich der Meinung bin einen Diesel kaufen zu müssen dann habe ich meine Gründe, da kann der andere schief gucken wie er will. Ich kaufe das Auto für mich, nicht für andere.
Rudi L
 
Beiträge: 1173
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Anzeige

Re: China gibt "Vollstrom".

Beitragvon Mei » So 19. Feb 2017, 20:53

Rudi L hat geschrieben:
... da kann der andere schief gucken wie er will. Ich kaufe das Auto für mich, nicht für andere.


Also bisher werde ich wegen dem E-Car schief angeschaut.
Mit einen Bi-Turbo-Diesel mit 498PS wird man nicht schief angeschaut.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: China gibt "Vollstrom".

Beitragvon Alex1 » So 19. Feb 2017, 21:44

Oh Gottogott, die stolzen Verpester :roll: :lol:

Gemeinschaftsschädliches Verhalten muss sanktioniert werden, so einfach.
Gemeinschaftsförderliches Verhalten muss gefördert werden, auch einfach.

Bei uns geht das halt recht langsam, weil Jeder auf seinem Erbhof besteht. Und keinen Deut davon abweichen will. Außer unter Zwang.
In Diktaturen geht das halt schneller.

Das hat aber ÜBERHAUPT NICHTS damit zu tun, ob die einzelne Maßnahme gerechtfertigt oder nötig ist.

Davon abgesehen war der "Veggie-Day" aus verschiedenen Gründen völliger Schwachsinn. Die Leute essen ja auch Fisch am Karfreitag oder tanzen. Eine Akzeptanz war also sowieso nicht zu erwarten. Ausgerechnet von einer Partei, die ihren Anfang im bürgerlichen Ungehorsam hat :roll: Wenn schon, dann müssten umwelt- und klimabelastende Lebensmittel schlichtweg stärker besteuert werden. Verursacherprinzip nennt man das wohl.

Deswegen ist es ja immer noch ungeheuerlich, dass eAuto-Strom doppelt so stark mit Abgaben belastet wird wie fossiler Sprit.

Und ja, der Staat braucht Steuern und Abgaben zur Erfüllung seiner Aufgaben. Aber doch bitte aus gemeinschaftsschädlichem Verhalten. Und da gehört eben der (vor Allem Rind-)Fleisch- und Milchkonsum dazu. DAS müsste eine parlamentarische Demokratie doch hinkriegen.

Aber lieber fahren wir ganz selbstbestimmt die (Um-)Welt an die Wand :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: China gibt "Vollstrom".

Beitragvon Mei » So 19. Feb 2017, 21:46

Alex1 hat geschrieben:
Oh Gottogott, die stolzen Verpester :roll: :lol:
...


Wenn meinst du?
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: China gibt "Vollstrom".

Beitragvon Rainer Rattla » So 19. Feb 2017, 21:48

Rudi L hat geschrieben:

Wenn ich der Meinung bin einen Diesel kaufen zu müssen dann habe ich meine Gründe, da kann der andere schief gucken wie er will. Ich kaufe das Auto für mich, nicht für andere.


Da es hier fast schon philosophisch zugeht, gebe ich jetzt auch noch meinen Senf ab.

Menschen sind egoistisch und vielleicht auch ein bisschen sozial. Sobald es um die eigenen Interessen geht, wird es in einer Demokratie zäh, langsam und träge. In Zeiten wo alle Menschen eher Zusammenarbeiten sollten um einen möglichst geringen Einfluss auf die Welt zu hinterlassen, kocht jeder sein eigenes Süppchen und es geht in Summe nicht Voran. Die Emobilität wird so wie sie jetzt läuft umwelttechnisch nichts reissen hat aber Potential z.b. Autonomie, Carsharing, Pufferspeicher,...
Tja... die Menschen sind keine Ameisen, vermehren sich aber weiter... Sinnvolle notwendige Aktionen wären, z.b. Fleischkonsum zentral zu kürzen, alle Rüstungsausgaben streichen, Erhalt von Biotopen um jeden Preis, Nachhaltigkeit in Landwirtschaft, Viehzucht und Ressourenabbau usw.

UND das wichtigste was aber in einer Marktwirtschaft nicht eintreten kann: kein Wirtschaftswachstum durch Konsum. Konsum und Nachhaltigkeit schließen sich gegenseitig aus.

So was können wir machen, nichts!! Es ist leider nicht möglich.

Schade oder?
Ehemals Sanglnr. 130. Jetzt leider wieder unentschlossen, nachdem ich das Preismodell des Ladenetzes Franken einfach nur sch... finde. :evil:
Rainer Rattla
 
Beiträge: 83
Registriert: Di 7. Feb 2017, 19:25

Re: China gibt "Vollstrom".

Beitragvon Alex1 » So 19. Feb 2017, 21:58

Ganz so schlimm sehe ich es nicht, Rainer. Wir haben immerhin auf einigen Gebieten Einiges erreicht, z.B. bei der Luft- oder Gewässerreinhaltung.

Deswegen muss man aber trotzdem den Finger auf die Wunden legen. Sie sind groß an Zahl und Ausmaß. Und die Größte ist der menschengemachte Klimawandel.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: China gibt "Vollstrom".

Beitragvon Schneemann » So 19. Feb 2017, 22:03

Rudi L hat geschrieben:

Und um zum Thema zurückzukehren, ich will auch entscheiden womit ich fahre und nicht ein ZK.


Und ich will rauchen, wo und wann ich will. (Nein, ich bin Nichtraucher!)
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 695
Registriert: Di 31. Mai 2016, 17:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Re: China gibt "Vollstrom".

Beitragvon Rainer Rattla » So 19. Feb 2017, 22:05

Doch ist es aber und ein sofortiges Handeln ist eigentlich unabwendbar. Der Effekt tritt eh erst zeitverzögert ein.
Und wenn ich es richtig mitbekommen habe wird ab 2030/50 der Ölkonsum sinken bedeutet es dass global mehr und mehr gebraucht und gefördert wird.
Und das ist leider nur ein Minipuzzleteil in der Gesamtheit aller notwendigen Schritte!

Es ist einfach nicht gut je mehr Gedanken man sich macht. Ohne Gewissen zu konsumieren ist einfach das Beste !
Ehemals Sanglnr. 130. Jetzt leider wieder unentschlossen, nachdem ich das Preismodell des Ladenetzes Franken einfach nur sch... finde. :evil:
Rainer Rattla
 
Beiträge: 83
Registriert: Di 7. Feb 2017, 19:25

Re: China gibt "Vollstrom".

Beitragvon Rudi L » So 19. Feb 2017, 23:25

Schneemann hat geschrieben:
Rudi L hat geschrieben:

Und um zum Thema zurückzukehren, ich will auch entscheiden womit ich fahre und nicht ein ZK.


Und ich will rauchen, wo und wann ich will. (Nein, ich bin Nichtraucher!)


Rauchen ist nicht grundsätzlich verboten, daher kann ich wählen. Das ist der entscheidende Unterschied zu einer zentralistischen Diktatur. Ich weis, dass es auch in Europa Menschen gibt, die sich insgeheim eine strikte diktatorische Führung herbeiwünschen. Pech gehabt! Denen empfehle ich die Auswanderung in derartige Länder. Damit genießen sie ein letztes Mal Wahlfreiheit ;)
Rudi L
 
Beiträge: 1173
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Re: China gibt "Vollstrom".

Beitragvon 150kW » Mo 20. Feb 2017, 07:57

Rudi L hat geschrieben:
Ich weis, dass es auch in Europa Menschen gibt, die sich insgeheim eine strikte diktatorische Führung herbeiwünschen.
Aber nur solange auch das beschlossen wird was sie auch gerne hätten ;)
150kW
 
Beiträge: 1026
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Horse und 4 Gäste