BR 19.01.2015 20:15 Uhr "Jetzt mal ehrlich"

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: BR 19.01.2015 20:15 Uhr "Jetzt mal ehrlich"

Beitragvon JuergenII » So 18. Jan 2015, 15:42

Spürmeise hat geschrieben:
Die genannte Zahl "derzeit angemeldeter reiner E-Autos" ist schonmal falsch.
Praktisch, dass GEZ-Zwangsgelder völlig unabhängig von journalistischer "Qualität" fliessen.

Na ja, kommt immer darauf an wie man Zahlen auslegt.

Sicher sind mehr als 12.000 reine EV's auf unseren Straßen zugelassen, aber nimmt man die "Neuzeitzulassung" ab 2012 und rechnet ab der Zeitrechnung eines Zoe und Leaf (dass was vorher an EV's angeboten wurde ging entweder in Carsharing Projekte oder war nicht wirklich maßenkompatibel) und rechnet den Twizzy dabei raus, kommt man auf ungefähr 16.000 E-Fahrzeuge moderner Bauart. Reduziert man die Zahl noch um Fahrzeuge, die nicht auf Behörden, Firmen und Privatpersonen bezogen sind und rechnet den rein elektrisch angetriebenen i3 REX auch noch aus den Zahlen heraus, dürften 12.000 Fahrzeuge auf unseren Straßen relativ realistisch sein.

'So gesehen haben beide Recht. Die Erbsenzähler und die realistisch betrachte Anzahl genutzter moderner EV's auf unseren Straßen.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

Re: BR 19.01.2015 20:15 Uhr "Jetzt mal ehrlich"

Beitragvon Spürmeise » So 18. Jan 2015, 16:20

JuergenII hat geschrieben:
... und rechnet den rein elektrisch angetriebenen i3 REX auch noch aus den Zahlen heraus, dürften 12.000 Fahrzeuge auf unseren Straßen relativ realistisch sein.


Ach so, wenn es um Elektroautos geht, dann zählen nur die in dem Moment tatsächlich auf den Straßen fahrenden. Prosit!

Erstens braucht man den i3 REX nicht herausrechnen, die sind bei den 24.429 "reinen" Elektroautos per 31.12.2014 gar nicht dabei (könnten durch Gebrauchtimporte übrigens auch mehr sein), zweitens werden die behördlichen und Flotten-Verbrenner auch nirgens abgezogen, und drittens war in fast jedem BR-Beitrag ein Twizy als Elektroauto vorgeführt worden...
Spürmeise
 

Re: BR 19.01.2015 20:15 Uhr "Jetzt mal ehrlich"

Beitragvon e-lectrified » So 18. Jan 2015, 17:18

JuergenII hat geschrieben:
Ergänzt man letzteren Satz noch mit Laden am Arbeitsplatz ist eigentlich alles zum EV gesagt. Und diesmal gab es kein Chaos mit defekten oder nicht nutzbaren Ladesäulen - entsprechende Ladekarte vorausgesetzt.


Nein, eben nicht! Da fehlt z.B. die statistische Größe, dass die meisten Fahrten pro Tag ca. 40-50 km in Anspruch nehmen und damit die Reichweite für den Durchschnittsnutzer überwiegend ausreichen muss. Aber wir werden mal sehen, was sie im Beitrag sagt...
e-lectrified
 

Re: BR 19.01.2015 20:15 Uhr "Jetzt mal ehrlich"

Beitragvon JuergenII » So 18. Jan 2015, 17:31

e-lectrified hat geschrieben:
Nein, eben nicht! Da fehlt z.B. die statistische Größe, dass die meisten Fahrten pro Tag ca. 40-50 km in Anspruch nehmen und damit die Reichweite für den Durchschnittsnutzer überwiegend ausreichen muss. Aber wir werden mal sehen, was sie im Beitrag sagt...

Und was sagt die Statistik aus, dass nicht in dem Schlusssatz von Vivian Perkovic auch steht:
„Vor Elektroautos muss man keine Angst haben. Das Fahren macht Spaß, aber sie sind kein voller Ersatz für einen Diesel oder Benziner. Sie machen nur Sinn für Leute, die fast nur kürzere Strecken fahren und zuhause laden können. Ein idealer Zweitwagen.“

Neben der üblichen Statistik für die Rechtfertigung von Miniakkus würde mich auch mal eine Statistik interessieren, die nur die Wochenend- und Feiertagsreichweiten aufzeigt. Wäre mal interessant, ob da auch so geringe km-Reichweiten zustande kommen.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: BR 19.01.2015 20:15 Uhr "Jetzt mal ehrlich"

Beitragvon JuergenII » So 18. Jan 2015, 17:46

Spürmeise hat geschrieben:
Ach so, wenn es um Elektroautos geht, dann zählen nur die in dem Moment tatsächlich auf den Straßen fahrenden. Prosit!

Interessante Antwort. Aber in der Tat wäre es wichtig nur die E-Fahrzeuge zu zählen, die auch tatsächlich auf unseren Straßen fahren. Denn nur die brauchen die Infrastruktur. Aber auch da käme man über 12.000.

Erstens braucht man den i3 REX nicht herausrechnen, die sind bei den 24.429 "reinen" Elektroautos per 31.12.2014 gar nicht dabei (könnten durch Gebrauchtimporte übrigens auch mehr sein), zweitens werden die behördlichen und Flotten-Verbrenner auch nirgens abgezogen, und drittens war in fast jedem BR-Beitrag ein Twizy als Elektroauto vorgeführt worden...

Lese ich das richtig: Unser Oberstatistiker schlechthin zählt den Twizy zu Elektroautos obwohl er nur eine Zulassung als Quad hat? Respekt! :mrgreen:

Wie ich ja hier schon geschrieben habe, gibt es in der Tat deutlich mehr als 12.000 E-Fahrzeuge. Ich habe nur versucht zu erklären, wie man auch auf 12.000 kommen kann. Im übrigen habe ich Behörden und Flottenfahrzeuge nicht herausgerechnet. Nur die im Carsharing versickern.

Man sollte schon lesen was hier geschrieben wird, bevor man wieder blind antwortet.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: BR 19.01.2015 20:15 Uhr "Jetzt mal ehrlich"

Beitragvon Greg68 » So 18. Jan 2015, 18:09

Maverick78 hat geschrieben:
Da kann nix gescheites bei raus kommen in Seehofsöder-Land


Ich erwarte einen durchaus interessanten Beitrag. Ok, die Zahlen sind etwas veraltet, aber Recherchen brauchen ja auch etwas Zeit, also bitte abwarten... den Beitrag des BR im Dezember fand ich auch schon vergleichsweise gut. Sehr begeistert bin ich auch von der BR-Sendung quer (die ja weiter oben schon erwähnt wurde, Do, 20:15). Auch wenn ich nicht in BY wohne, finde ich die Art, wie der Süß die Sendung macht, einfach Klasse und es sind auch öfters überregional interessante Beiträge drin. Das ÖR-Bashing, das hier betrieben wird, kann ich jedenfalls nicht nachvollziehen. In den Medien gibt es gute und schlechte Journalisten, sowohl bei öffentlichen als auch bei privaten Medien. Ich wollte auf die ÖR nicht verzichten (wenn es da auch sicher immer Luft nach oben gibt) und zahle (meist) gerne meine Beiträge... ein Fernsehen ohne ÖR (also nur noch RTL & Co) würde ich mir nicht wünschen und meinen Fernseher abschaffen.
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 423
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 14:00
Wohnort: Mainz (D)

Re: BR 19.01.2015 20:15 Uhr "Jetzt mal ehrlich"

Beitragvon Spürmeise » So 18. Jan 2015, 22:12

Zu dem BR-Beitrag gibt es eine Bilderserie (falls noch nicht bekannt).

Auf den Bildern 12/13 lädt die Dame an der nichtöffentlichen N-ERGIE-Säule in deren Betriebshof - alle öffentlichen N-ERGIE-Säulen haben nur Schukodosen.

Zusammen mit qualitätsjournalistischen Text (dank den GEZ-Zwangsgebühren) an dieser Stelle: Die Adresse einer Stromtankstelle in Nürnberg hat sich Vivian Perkovic im Internet rausgesucht. Glücklicherweise hat sie dafür die richtige Ladekarte. entpuppt sich dieser Teil schonmal als Fake!
Spürmeise
 

Re: BR 19.01.2015 20:15 Uhr "Jetzt mal ehrlich"

Beitragvon Spürmeise » So 18. Jan 2015, 22:54

JuergenII hat geschrieben:
Lese ich das richtig: Unser Oberstatistiker schlechthin zählt den Twizy zu Elektroautos obwohl er nur eine Zulassung als Quad hat? Respekt!


Natürlich nicht zu verwechseln zur KBA-Klassifikation von PKW. Wie gesagt, der Twizy wurde von diversen BR-Beiträgen als "Elektroauto" vorgestellt. Also werden sie diese Fahrzeuge doch mitzählen?

Der BR-Beitrag vergleicht schließlich auch alle 61,5 Mio. Fahrzeuge in Deutschland (PKW, LKW, Busse, Motorräder, Kleinkrafträder und Kfz-Anhänger) mit der angeblichen derzeitigen Zahl der Elektroautos:

Von den über 61 Millionen Fahrzeugen, die es in Deutschland gibt, sind gerade mal 12.000 reine Elektro-Autos
Spürmeise
 

Re: BR 19.01.2015 20:15 Uhr "Jetzt mal ehrlich"

Beitragvon PowerTower » Mo 19. Jan 2015, 06:03

Selbst wenn es Fake ist, so ist es doch super, dass sie eine Typ2 Säule ansteuern und diese auch zu benutzen wissen. Ich mein in vielen Städten ist das üblich. Nürnberg scheint halt noch nicht auf dem aktuellen Stand zu sein, dann sollte man diesen auch nicht unbedingt zeigen. Man hätte ja genau so gut vor so einer Schukosäule stehen und rumheulen können, weil man dort nicht weiß wie man an Strom kommt oder nicht das passende Ladekabel hat. Solche Beiträge gab es in der Vergangenheit schon zur Genüge.

Ich denke man hat hier bewusst versucht die E-Mobilität nicht schlecht zu reden. Ein weiterer Beitrag mit nicht funktionierender / unverständlicher / langsamer Infrastruktur würde uns auch nicht weiter bringen. Die ganzen Untertitel in der Fotogalerie klingen durchweg in Ordnung. ZOE im Praxistest in einer Stunde geladen, das wirkt doch für den Zuschauer gleich viel interessanter als 12 Stunden Schukobummeln. Und es ist ja nicht unrealistisch, denn selbst bei den vielen noch so kleinen Stadtwerken gehören mittlerweile 11 bzw. 22 kW zum Standard. Bin gespannt!
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4329
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: BR 19.01.2015 20:15 Uhr "Jetzt mal ehrlich"

Beitragvon Mike » Mo 19. Jan 2015, 09:44

Die Bilderserie finde ich schon sehr vielversprechend. Bin gespannt, ob der Fernsehbericht seinem Titel gerecht wird. ;)
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: snaptec und 6 Gäste