Börsengang DBT

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Börsengang DBT

Beitragvon Solarstromer » Mi 23. Dez 2015, 16:50

Heute hatte wohl der Ladestationshersteller DBT http://www.dbtcev.fr/en aus Frankreich seinen IPO. Ich kenne natürlich deren CHAdeMO Ladestationen die bei manchen Nissan Händlern in Deutschland stehen. In Frankreich findet man sie auch bei Cora, Auchan, IKEA, ... . Abgesehen von Nissan sind mir zumindest bewusst in Deutschland diese Ladestationen noch nicht untergekommen. Bei http://insideevs.com/dbt-going-public-i ... 3-december steht, dass sie bisher fast unglaubliche 16.500 AC und DC Ladestationen hergestellt haben.

Gibt es Meinung zu dieser Firma und deren Produkte?
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Anzeige

Re: Börsengang DBT

Beitragvon acpacpacp » Mi 23. Dez 2015, 17:24

In Osteuropa sieht man die recht oft ...
acpacpacp
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 15:43

Re: Börsengang DBT

Beitragvon mutle » Mi 23. Dez 2015, 21:59

Es hat fast ein Jahr gedauert bis DBT die Ladeprobleme auf CCS mit i3 und e-Golf bei Ecotricity (DBT's größter Kunde für Multi-Standardlader) in UK gelöst hat. In meiner eigenen Erfahrung hatte ich auch häufiger Probleme an DBT-Säulen als allen anderen, und das war wahrscheinlich bei 10% aller Ladungen, besonders im Sommer in Italien sind sie dauernd überhitzt und ich musste per Telefon einen Reset anfordern. Besonders schnell laden sie auch nicht wenn es denn mal funktioniert. Der einzige Vorteil ist dass sie günstiger als ABB und Efacec sind.
mutle
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Börsengang DBT

Beitragvon Solarstromer » Do 24. Dez 2015, 09:35

Nach eigenen Angaben hat DBT bis jetzt 1553 Stück Schnelllader verkauft. Und bis zum Jahr 2020 wollen sie 10.000 Stück verkaufen.

http://www.dbt-bourse.com

Der Preisspanne pro Aktie war von 6,46€ - 8,74€ vorgesehen. Der Ausgabepreis wurde letztlich am untersten Level davon festgelegt. Und da dümpelt die Aktie auch aktuell herum. Nicht gerade ein erfolgreicher Börsengang.


Übrigens, ich habe mich gefragt, wer die Schnelllader für das Corri Door Projekt an den französischen Autobahnen liefert. Es ist nicht DBT, dafür eine andere französische Firma: Cahors

http://www.groupe-cahors.com/marche-fra ... es?lang=fr
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Börsengang DBT

Beitragvon acpacpacp » Do 24. Dez 2015, 10:07

Die EVN hat in Niederösterreich einige der Cahors-Säulen aufgestellt, z.B. diese hier: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... z-20/7458/
acpacpacp
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 15:43

Re: Börsengang DBT

Beitragvon eDEVIL » Do 24. Dez 2015, 10:16

Von so nem Frickelladen würde ich keine Aktie kaufen...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11182
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Börsengang DBT

Beitragvon TeeKay » Do 24. Dez 2015, 11:04

Erfahrungen? Der Service ist nicht vorhanden, nach dem Vertragsabschluss wird Berichten zufolge toter Mann gespielt, die Säulen sind chronisch unzuverlässig und nicht für 110A Dauerstrom ausgelegt. Wenn da ein Tesla kommt und 2h lädt, sinkt die Ladeleistung sukzessive auf 30kW und darunter ab. Die Kühlung ist dramatisch zu klein ausgelegt. Vor allem im Sommer ist sie überfordert. Die Lufteinlässe sind viel zu klein, der Luftdurchsatz zu gering und die Filter verstopfen leicht. Bei Reparaturen soll die Säule erstmal nach Frankreich geschickt werden, statt dass jemand vor Ort die Reparatur vornimmt. Die Konstruktion ist extrem wartungsunfreundlich. So muss für die Wiedereinschaltung der oft bei Spannungsschwankungen fliegenden Hauptsicherung das komplette Gehäuse abgenommen werden, wofür zwei Dutzend Schrauben zu lösen sind.

Wie eDevil schon sagte: Finger weg davon - deren Produkte sind zusammengefrickelt. Damit die überhaupt was verkaufen, müssen sie gnadenlos billig sein. Die Folgekosten sieht der uninformierte Käufer, z.B. der Nissanhändler, ja nicht. TNM sah die Folgekosten und hat ihre 36 DBT-Säulen auf eigene Rechnung gegen Efacec ausgetauscht.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige


Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Blue shadow, GrauerMausling und 1 Gast