BMW und Audi sind gegen Elektroautos!

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

BMW und Audi sind gegen Elektroautos!

Beitragvon Turbothomas » Do 21. Nov 2013, 07:30

Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten
Turbothomas
 
Beiträge: 1700
Registriert: Di 18. Dez 2012, 12:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Re: BMW und Audi sind gegen Elektroautos!

Beitragvon dkt » Do 21. Nov 2013, 09:05

Planung und Wirklichkeit gehen auf dem chinesischen Markt weit auseinander. Anders ist es in den USA und Japan. Wenn es zu Leitmärkten à la „Merkel“ kommt, dann sicherlich in den USA und Japan. China wird es – schon wegen der schieren Größe - auch noch vor Deutschland schaffen.

Deswegen ist es den deutschen Firmen in China auch nicht recht, wenn man die dortigen E-Autovorhaben an die große Glocke - international - hängt, denn das wirft sofort die Frage auf: – und was ist mit Deutschland?

Sogar Tesla hat angekündigt, in Peking Schnelladestationen zu bauen, bzw. den Tesla S zu verkaufen. Wir können nur hoffen, dass sich Tesla damit nicht übernimmt.

Eine Quelle dazu:

http://www.teslamotorsclub.com/showthre ... jing-Store
dkt
 
Beiträge: 764
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 08:19

Re: BMW und Audi sind gegen Elektroautos!

Beitragvon Turbothomas » Do 21. Nov 2013, 09:18

dkt hat geschrieben:
Deswegen ist es den deutschen Firmen in China auch nicht recht, wenn man die dortigen E-Autovorhaben an die große Glocke - international - hängt, denn das wirft sofort die Frage auf: – und was ist mit Deutschland?



Nachdem Journalisten quasi "ausgeladen" werden stellt sich mir die Frage jetzt umso mehr.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten
Turbothomas
 
Beiträge: 1700
Registriert: Di 18. Dez 2012, 12:17
Wohnort: Stuttgart

Re: BMW und Audi sind gegen Elektroautos!

Beitragvon Robert » Do 21. Nov 2013, 09:21

Wieso sollte sich Tesla mit China übernehmen ?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4436
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: BMW und Audi sind gegen Elektroautos!

Beitragvon dkt » Do 21. Nov 2013, 09:30

Robert hat geschrieben:
Wieso sollte sich Tesla mit China übernehmen ?


Supercharger im Reich der Mitte aufzustellen ist kapitalintensiv. Kostenloses Stromtanken im Reich der Mitte auch. Und das im Vorlauf auf die Verkäufe.

Der ungeklärte Streit um den Firmennamen kommt hinzu. In China hat ein kluger Geschäftsmann den phonetisch richtig gesprochenen Firmennamen schon registriert.

Ich kann nur hoffen, dass das alles EM in den Griff bekommt.

Quelle dazu:

http://www.teslamotors.com/forum/forums ... om-beijing
dkt
 
Beiträge: 764
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 08:19

Re: BMW und Audi sind gegen Elektroautos!

Beitragvon green_Phil » Do 21. Nov 2013, 10:07

Was für ein reißerischer Thread-Titel. Bildzeitungsnivea. Ehm -niveau. :lol:
Ich empfehle dringend den Blick auf diesen Thread: bmw-i3/der-geheime-bruder-des-i3-s-t2741.html
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 14:22
Wohnort: Roding

Re: BMW und Audi sind gegen Elektroautos!

Beitragvon Turbothomas » Do 21. Nov 2013, 12:17

Der Verdacht drängte sich mir einfach auf, speziell nach Lesen der letzten beiden Absätze.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten
Turbothomas
 
Beiträge: 1700
Registriert: Di 18. Dez 2012, 12:17
Wohnort: Stuttgart

Re: BMW und Audi sind gegen Elektroautos!

Beitragvon Super-E » Do 21. Nov 2013, 12:25

Turbothomas hat geschrieben:
Der Verdacht drängte sich mir einfach auf, speziell nach Lesen der letzten beiden Absätze.

Ja, aber er ist unbegründet, wenn man die Artikel genau liest. Die Firmen sind nicht froh über in zwangskooperation hergestellte chinakopien ihrer Fahrzeuge, die sie auch noch offiziell mitentwickelt haben. Bmw möchte sicherlich lieber i3s in China verkaufen.
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1682
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06

Re: BMW und Audi sind gegen Elektroautos!

Beitragvon JuergenII » Fr 22. Nov 2013, 18:47

Super-E hat geschrieben:
Turbothomas hat geschrieben:
Der Verdacht drängte sich mir einfach auf, speziell nach Lesen der letzten beiden Absätze.

Ja, aber er ist unbegründet, wenn man die Artikel genau liest. Die Firmen sind nicht froh über in zwangskooperation hergestellte chinakopien ihrer Fahrzeuge, die sie auch noch offiziell mitentwickelt haben. Bmw möchte sicherlich lieber i3s in China verkaufen.

Der Zinoro wäre ja zumindest mal ein X1 SUV auf elektrisch. Das passt natürlich nicht so ganz in das momentane Geschäft, denn BMW möchte sein gutgehendes Verbrennergeschäft in dem Bereich weiter aufrecht erhalten. Mit den E-Fahrzeugen, auch mit dem China-Wagen, verdienen sie kein Geld.

Und so ein X1 mit Akku, würde wohl auch viele normale BMW Käufer von der E-Mobilität überzeugen. Da ist der i3 schon von anderem Kaliber. Passt in keine normale BMW-Schublade, ist reichweitenschwach und gefährdet somit nicht das normale Geschäft.

Zumindest als Verschwörungstheoretiker würde ich so argumentieren. Kann natürlich auch sein, dass das Teil von so mieser Qualität ist, das man es erst mal in einem geschlossenem Nutzerkreis auf die Straße schickt. :mrgreen:

Juergen
i3 REX - einziges EV ohne Reichweitenangst, Ladestress & AC/DC Abzocke
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 2203
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
Wohnort: z Minga

Re: BMW und Audi sind gegen Elektroautos!

Beitragvon zottel » Sa 23. Nov 2013, 00:50

Das mit der Qualität glaube ich eher nicht. Die Chinesen scheinen im Premium-Sektor ein recht anspruchsvolles Publikum zu sein, jedenfalls habe ich mal gelesen, dass Mercedes in China wegen schlechten Rufs aufgrund von Qualitätsproblemen weit mehr zu kämpfen hat als in Europa.

Ok, "schlechter Ruf" ist vielleicht übertrieben, aber in dem Artikel wurde zumindest der Eindruck erweckt, dass es bei Mercedes häufiger als bei anderen Premium-Marken Qualitäts-Probleme gab, und dass sich das in China auch sehr deutlich in den Verkaufszahlen im Vergleich zu anderen deutschen Herstellern niederschlägt.

Wenn das stimmt, wird sich BMW sicher kein qualitativ minderwertiges Modell in China leisten.
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 306
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 09:55

Anzeige


Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ngier und 6 Gäste