BMW i3 vs. Opel Ampera E vs. Tesla M3

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: BMW i3 vs. Opel Ampera E vs. Tesla M3

Beitragvon redvienna » So 14. Feb 2016, 13:48

Bitte endlich merken.

Derzeit ist bei E-Autos Batteriekapazität durch nichts zu ersetzen als durch noch mehr Kapazität. ;)
Focus Electric: 10/13 + 53.000 km,Tesla S70D 3/16 + 47.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5865
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Re: BMW i3 vs. Opel Ampera E vs. Tesla M3

Beitragvon AlexDD » So 14. Feb 2016, 15:05

harlem24 hat geschrieben:
Naja, sobald die Fahrzeuge sich in einem ähnlichen Preisbereich aufhalten, muss man sie auch vergleichen.
Und der i3 sieht nunmal, auch in der kolportierten verstärkten Version, verglichen mit den bisher bekannten Spezifikationen des Bolt, alt aus.

Erst mal abwarten, zu was für einem Preis der Ampera-e wirklich wann auf die Straße kommt, wie die Aufpreisliste aussieht und was er wirklich verbraucht. Ich sehe bisher nicht, das der i3 "alt" im Vergleich zum Opel wäre. Erst recht nicht, wenn wir jetzt mal einen 30kWh Akku unterstellen. Technisch würde ich i3 und Opel dann grob als gleichwertig betrachten. Für die theoretisch höherer Haltbarkeit (Alu/Carbon vs. Stahlblech) ist ein Aufpreis durchaus gerechtfertigt. Hinsichtlich Wendekreis und REX-Option wird der i3 absehbar konkurrenzlos bleiben.

Nicht falsch verstehen: Ich finde den Ampera-e klasse und wünsche Opel das allerbeste damit! In unserem Haushalt ist mittelfristig auch noch ein zweites EV dran. Da habe ich den Opel ganz weit oben auf dem Zettel. Nur wegen dem Opel den i3 abschreiben zu wollen, ist Quatsch.

redvienna hat geschrieben:
Derzeit ist bei E-Autos Batteriekapazität durch nichts zu ersetzen als durch noch mehr Kapazität. ;)

Für den Sprung von 20 auf 30/40 kWh sehe ich das genauso. Selbst wenn die meisten derzeitigen Käufer mit 80-100km Winterreichweite hinkommen, können 50-100% Reserve da in keinem Fall schaden. Darüber bin ich aber sehr skeptisch, ob das wirklich so viel, insbesondere auch neue Käuferschichten bringt. Einfach Riesenakkus einzubauen kann es nicht sein, die Effizienz der Stromnutzung wird eine entscheidende Rolle spielen. Ist schon ein Unterschiede, ob man 25 oder 15 kWh/100km braucht.

Alex.
Tesla Model S 90D in Deep Blue Metalic, BMW i3 Rex in Solarorange, 20kWp PV, 50kWh Stromspeicher mit Notstrom
Benutzeravatar
AlexDD
 
Beiträge: 227
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 21:59

Re: BMW i3 vs. Opel Ampera E vs. Tesla M3

Beitragvon Twizyflu » So 14. Feb 2016, 15:23

harlem24 hat geschrieben:
Naja, sobald die Fahrzeuge sich in einem ähnlichen Preisbereich aufhalten, muss man sie auch vergleichen.
Und der i3 sieht nunmal, auch in der kolportierten verstärkten Version, verglichen mit den bisher bekannten Spezifikationen des Bolt, alt aus.
Und ganz ehrlich, was bringen mir tolle Verarbeitung und der Propeller auf dem Kühler, wenn ich ein technisch besseres Fahrzeug für wenig Geld bekomme?


Besser hätte ich es nicht sagen können.
Ich verstehe diese teilweise Abgehobenheit der i3 Fahrer nicht.
Der i3 ist ein Premiumfahrzeug, im Kleinwagensegment.
Dort stellt er sich einem Renault ZOE und einem VW e-Up.

Wem die Verarbeitung, das Prestige und der Komfort es wert sind - gerne. Wieso nicht. Ich finde ihn auch gut.
Aber bei den Kerndisziplinen stinkt er bei dem Preis sicher gegen einen 30 kWh Leaf oder eben einem Ampera-E ab.
Punkt. Und da mit einem REX zu kommen lasse ich nicht gelten. Denn sowas könnte ich mit jedem Auto theoretisch machen.

Der REX ist eine gute Alternative, um den Verbrenner endgültig zu verbannen aber mehr nicht.
Alu und CFK sind nett und wichtig, aber die Masse geht nach Preis/Leistung.

Und wenn ich für dasselbe Geld eben eine 60 kWh Batterie mit ehrlichen 300 km bekomme, dann weiß ich, wohin ich schaue.
Nicht umsonst verkauft sich ein ZOE so gut. Laden top, Größe in Ordnung, Preis gut aber Innenraum Dacia. Man merkt also, wo bei den Käufern der Fokus steht: Laden und Preis.

Der Ampera E wird - wenn er rechtzeitig kommt, folgendes bewirken:

-> er wird in seinem Segment Nissan Leaf, Kia Soul EV, E-Golf sehr weh tun.
-> er wird dazu führen, dass eben jene sich anpassen werden müssen - preislich wie leistungstechnisch
-> Effekte auf ZOE und Co halte ich eher weniger für glaubwürdig - denn die sind in einem kleineren Segment
-> den i3 wird es treffen weil dessen Preis dann nicht mehr zeitgemäß ist trotz CFK und Co. Ich hoffe daher, dass BMW 2 Größen anbieten wird. Einen Spar-i3 mit der bisherigen Batterie für 25.000 und den die neue 90A Zellen Samsung Batterie für den jetzigen Preis (!) um dagegen zu halten.

-> Er wird den ein oder anderen Model S 70 Käufer wegbrechen lassen.
Dateianhänge
amperae.jpg
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18265
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: BMW i3 vs. Opel Ampera E vs. Tesla M3

Beitragvon redvienna » So 14. Feb 2016, 15:41

Den 70 D wird es nicht mehr lange geben so meine Vermutung

M3 50-70 kWh Batterien

MS/MX 90 - 110 kWh Batterien

;)

Abgesehen davon kann man den Ampera E mit dem MS kaum vergleichen.
Optisch anders und innen größer. Viel mehr Kofferraum.
Supercharging

Bis jetzt weiß man nicht ob der Ampera E nur mit 50 kW laden kann oder doch auch mehr (nachrüstbar ?) 100 oder gar 150 kW.
Focus Electric: 10/13 + 53.000 km,Tesla S70D 3/16 + 47.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5865
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: BMW i3 vs. Opel Ampera E vs. Tesla M3

Beitragvon Twizyflu » So 14. Feb 2016, 15:48

Nein der kann nur 50 kW CCS DC hieß es.

Naja du hast schon recht, das dachte ich auch.
Aber es gibt tatsächlich einige, denen es nur um die Reichweite geht. Und da ist natürlich eben ein 70er besser als alles was sonst so herumfährt - mit Ausnahme 90er Model S.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18265
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: BMW i3 vs. Opel Ampera E vs. Tesla M3

Beitragvon harlem24 » So 14. Feb 2016, 15:58

Bisher ist noch nicht bekannt, wie schnell der Bolt/Ampera-e laden wird.
Die bisher bekannten Zeiten beziehen sich auf 50kW, es ist aber nicht ausgeschlossen, dass der Lader mehr Leistung verträgt.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2763
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: BMW i3 vs. Opel Ampera E vs. Tesla M3

Beitragvon midimal » So 14. Feb 2016, 16:00

harlem24 hat geschrieben:
Bisher ist noch nicht bekannt, wie schnell der Bolt/Ampera-e laden wird.
Die bisher bekannten Zeiten beziehen sich auf 50kW, es ist aber nicht ausgeschlossen, dass der Lader mehr Leistung verträgt.


GM hat doch bereits kommuniziert. Highspeed Lader wird Minimum 50kW können!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5857
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: BMW i3 vs. Opel Ampera E vs. Tesla M3

Beitragvon harlem24 » So 14. Feb 2016, 16:05

Hab ich was anderes geschrieben?
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2763
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: BMW i3 vs. Opel Ampera E vs. Tesla M3

Beitragvon m.k » So 14. Feb 2016, 16:07

Wenn das Model 3 da ist, braucht man sich über die anderen keine Gedanken mehr machen. Die beiden anderen wollen/wollten nie in Stückzahlen verkaufen. Und auch wenn sich das ändern sollte, Tesla ist dann in voller Fahrt, wie dann noch mithalten? Ladenetz+Akkupreise?
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 975
Registriert: Do 19. Mär 2015, 22:22
Wohnort: Salzburg

Re: BMW i3 vs. Opel Ampera E vs. Tesla M3

Beitragvon Navi-CC » So 14. Feb 2016, 16:17

harlem24 hat geschrieben:
Naja, sobald die Fahrzeuge sich in einem ähnlichen Preisbereich aufhalten, muss man sie auch vergleichen.
Und der i3 sieht nunmal, auch in der kolportierten verstärkten Version, verglichen mit den bisher bekannten Spezifikationen des Bolt, alt aus.
Und ganz ehrlich, was bringen mir tolle Verarbeitung und der Propeller auf dem Kühler, wenn ich ein technisch besseres Fahrzeug für wenig Geld bekomme?

+1
Golf GTE seit 04.2015
Navi-CC
 
Beiträge: 240
Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:10
Wohnort: Dresden

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste