Bitte nächstes Mal GRÜN wählen!

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Bitte nächstes Mal GRÜN wählen!

Beitragvon Rudi L. » Mi 9. Apr 2014, 08:14

Die GRÜNEN diese umlackierte FDP wählen? Niemals wieder!

Erst recht nicht, solange solche Leute wie Volker Beck und Daniel Cohn-Bendit in dieser Partei den Ton mit angeben. Wer mehr wissen will soll mal googlen, was die beiden für krude Ansichten zum Thema sexueller Mißbrauch von Kindern haben. :evil: Einfach nur widerlich!
Rudi L.
 

Anzeige

Re: Bitte nächstes Mal GRÜN wählen!

Beitragvon bm3 » Mi 9. Apr 2014, 08:20

@ Eberhard, ja aber..., auf der einen Seite die reine Lehre, dagegen wie es machbar ist oder gemacht wird. :)
Die Norweger habens da einfach, mehr Strom aus Wasserkraft als nötig. :D
Ich habe auch noch kein Solarpanel bis jetzt an Teslas Superchargern hier gesehen. :lol:
Ich kenne von den Grünen bisher, wenn sie die Möglichkeit hatten Politik zu bestimmen nur die Politik "pro Umweltschutz". Daran sollte man sie auch messen.

@Pivo

Es gibt keine Partei die zu 100% die Einzel-Interessen eines Wählers vertritt.
Jeder sollte für sich das politisch "geringste Übel" wählen und zwar nicht an Personen sondern am Parteiprogramm orientiert. Oder besser noch nicht am Programm sondern an dem was sie tun !

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5709
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: AW: Bitte nächstes Mal GRÜN wählen!

Beitragvon Karlsson » Mi 9. Apr 2014, 17:18

Pivo hat geschrieben:
CXU und SPD sind für mich schon lange ein ziemliches Nogo, man braucht eigentlich nur das Tagesgeschehen zu verfolgen.
Leider auch die Grünen...

Im Endeffekt sind die Grünen auch nur eine Klientel- und Lobbyistenpartei (fast schon für Besserverdienende) und teils sogar schlimmer als CXU/SPD.


Und nun? Gar nicht mehr wählen?
Also hast ja recht, aber was soll man daraus machen?

Ich denke,dass ich mit den Grünen in Summe wohl noch am wenigsten unzufrieden bin.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12811
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Bitte nächstes Mal GRÜN wählen!

Beitragvon graefe » Di 11. Nov 2014, 20:05

Ich kann den missionarischen Eifer mancher Foristen überhaupt nicht nachvollziehen. Ich fahre E, weil ich es persönlich gut finde - und das bereits seit 1996, wo manch Eiferer noch nie was von Elektroauto gehört hat. Was die anderen fahren war und ist mir völlig egal. Meinetwegen sollen die alle Verbrenner fahren. Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, jemanden von meinem Elektroauto überzeugen zu wollen.

Ich bin prinzipiell staatsskeptisch und darum auch gegen staatliche Regulierung. Vorschreiben, wie sich die Leute fortbewegen müssen und welche Autos Sie kaufen sollen, finde ich falsch. Und das ist ja der typische "Stil" der Grünen. Subvention von Hybrid-SUVs durch hahnebüchene NEFZ ist natürlich ebenso falsch. Und zum Thema Atompolitik schreibe ich hier lieber gar nichts...

Kurz: Entweder setzt sich das Elektroauto durch, weil es gekauft wird, oder eben nicht. Tesla zeigt ja, das es geht.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2286
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Bitte nächstes Mal GRÜN wählen!

Beitragvon Spürmeise » Di 11. Nov 2014, 20:08

graefe hat geschrieben:
Was die anderen fahren war und ist mir völlig egal

Also ich stand letzthin im Stau, 2 Fahrzeuge vor mir ein stinkender Diesel, dessen Abgaswolke (hatte wahrscheinlich Schweröl gebunkert) der Wind zum Glück meist nach links getrieben hat. Mir wäre saubere Luft aber doch lieber.

Den auch sonst vorhandenen Gestank auf den Fahrspuren bekommt man beim Radfahren zum Glück meist nicht so mit (bzw. man hält 10 Sekunden den Atem an), mit einer Karre mitten drin ist die Abgasimmision kaum vermeidbar - in der Metropolregion hier gibt es keine Umweltzonen.

Die einzigen Fürsprecher für Elektromobiliät scheinen derzeit nunmal die Grünen zu sein, insbesondere zu erkennen am Wortbeitrag der Frau Wirtschaftsministerin von Rheinland-Pfalz - ihre Vorschläge wurden von der Bundesratsmehrheit am 07.11. ja leider abgelehnt.
Spürmeise
 

Re: Bitte nächstes Mal GRÜN wählen!

Beitragvon tom » Di 11. Nov 2014, 21:08

Genau für die beschriebene Zwickmühle, dass einem keine Partei 100%ig entspricht, sind eigentlich Volksabstimmungen gedacht. Da kann man sich dann ganz konkret zu einem bestimmten Thema (Neues Gesetz, Verfassungsänderung) äussern und ist nicht drauf angewiesen, das man "richtig vertreten" wird. Wer dieses Privileg geniesst hat auch weniger Probleme damit, in den Parlamentswahlen "das kleinere Übel" zu wählen. Wenn es konkret wird, wird man ja wieder gefragt.

Nur so als Denkanstoss...
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Bitte nächstes Mal GRÜN wählen!

Beitragvon JoySpell » Di 11. Nov 2014, 21:16

tom hat geschrieben:
Genau für die beschriebene Zwickmühle, dass einem keine Partei 100%ig entspricht, sind eigentlich Volksabstimmungen gedacht. Da kann man sich dann ganz konkret zu einem bestimmten Thema (Neues Gesetz, Verfassungsänderung) äussern und ist nicht drauf angewiesen, das man "richtig vertreten" wird. Wer dieses Privileg geniesst hat auch weniger Probleme damit, in den Parlamentswahlen "das kleinere Übel" zu wählen. Wenn es konkret wird, wird man ja wieder gefragt.

Nur so als Denkanstoss...


Wie Recht du hast, aber Gauck sieht das anders.

JoySpell
 

Re: AW: Bitte nächstes Mal GRÜN wählen!

Beitragvon Karlsson » Mi 12. Nov 2014, 11:23

Man wählt halt nicht das beste, sondern das am wenigsten schlechte.
Die Vorstellungen zur Bildung teile ich mit den Grünen zb nicht. Aber in welchen sauren Apfel will man beißen?
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12811
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Bitte nächstes Mal GRÜN wählen!

Beitragvon graefe » Mi 12. Nov 2014, 14:51

tom hat geschrieben:
Genau für die beschriebene Zwickmühle, dass einem keine Partei 100%ig entspricht, sind eigentlich Volksabstimmungen gedacht. Da kann man sich dann ganz konkret zu einem bestimmten Thema (Neues Gesetz, Verfassungsänderung) äussern.


Was glaubst Du wohl, zu welchem Ergebnis eine Volksbefragung zum Thema "Elektromobilität" (z.B. finanzielle Förderung) kommen würde? :twisted:
Ich glaube eben nicht an die "Schwarmintelligenz", fürchte aber die Manipulierbarkeit der Massen (z.B. durch ADAC oder gewisse Fachzeitschriften). In der Schweiz kommt es zwar immer wieder zu erstaunlichen Ergebnissen, aber ich denke, das ist dort eine andere Kultur mit einem anderen Staats-, Demokratie- und Bürgerverständnis.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2286
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Bitte nächstes Mal GRÜN wählen!

Beitragvon bm3 » Mi 12. Nov 2014, 14:58

Da stimme ich dir voll und ganz zu Graefe,
hier bei uns manipulieren die Medien gerne und intensiv den manipulierbaren Anteil an der Bevölkerung für bestimmte Interessen und dieser Anteil ist nicht gerade klein !
Die Schweizer haben da schon eine andere Kultur entwickelt und sind auch resistenter dagegen. :D
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5709
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: berrx, Jarod und 12 Gäste