Bericht im Fernsehen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Bericht im Fernsehen

Beitragvon Wiese » So 2. Jul 2017, 16:23

Habe mich vor ein paar Tagen geärgert.
Ich habe zufällig einen kleinen Bericht geshen, ich glaube es was vom SWR, in der eine Reporterin mit Ihrem Kameramann einen Zoe-Fahrer besuchten um mit ihm rund 160 km an den Bodensee zu fahren. Die Fahrt begann damit, dass der Zoe-Fahrer schon vorher unterwegs war, und nur noch wenig Reichweite hatte. Man fuhr also zu nächsten Ladestation. Dann kramte der Zoe-Besitzer seine 20 Ladekarten raus und suchte sich eine passende Karte für die EnBW-Säule. Also schon mal der erste Schock, Laden ist kompliziert, wer keine passende Karte hat, hat Pech. Dann der 2. Schock, es dauert 2 Stunden bis der Akku voll ist. Die Reporterin wollte aber gerne losfahren, also wurde nur ein bischen geladen und los gings. Ja, fahren tut sich das Auto toll, aber ja nicht zu schnell fahren, wir müssen sonst noch früher an die Ladesäule. Dann wurde die nächste Ladesäule angepeilt. Der Besitzer kramte wieder seine 20 Ladekarten raus, aber die Säule war defekt. Kein Problem meinte er, wir fahren zur nächsten. Dann hat er sich offensichtlich im navi vertippt, und eine Säule gewählt, die weiter weg ist als die Reichweite anzeigt. Kurze Panik! Er suchte also weiter und fand dann noch eine passende. Dort dann wieder das Spiel mit den Karten, und 2 Stunden Ladezeit. Ich habe mich dann gefragt, ob die Zoe nicht schnelladefähig ist. Die Reporterin ging während der Laderei dann zu den Tesla-Ladesäulen rüber. Ja, wer sich so ein teures Auto leisten kann, der kann in 20 Minuten laden. Kein Wort darüber, dass auch andere Autos schnell laden können. Wie ist das jetzt noch mal bei der Zoe?

Am Ende des Berichts war dann für die Reporterin klar: Elektroautos sind nur was für Leute, die viel Zeit und Geduld haben und nicht weit weg wollen. Elektroautos fahren sich entspannt und relaxt, man darf es aber nicht eilig haben und auch nicht weit fahren müssen.

Schade, so wird das nichts.
Kommentar meiner Frau: Da brauchst Du mir gar nicht mit nem Elektroato kommen.
Ich hatte sie aber fast so weit. Ein herber Rückschlag. :cry:
Wiese
 
Beiträge: 226
Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
Wohnort: Stutensee

Anzeige

Re: Bericht im Fernsehen

Beitragvon nokasch » So 2. Jul 2017, 16:35

Wiese hat geschrieben:
Habe mich vor ein paar Tagen geärgert.
....
Kommentar meiner Frau: Da brauchst Du mir gar nicht mit nem Elektroato kommen.
Ich hatte sie aber fast so weit. Ein herber Rückschlag. :cry:

Genau das, lieber Freund und Leidensgenosse, kenne ich nur allzu gut. :twisted:
nokasch
 
Beiträge: 86
Registriert: Do 26. Jan 2017, 20:43

Re: Bericht im Fernsehen

Beitragvon harlem24 » So 2. Jul 2017, 16:42

Nein, die Zoe ZE 40 ist nicht schnellladefähig.
Es gibt sie zwar mit zwei unterschiedlichen Ladern aber beide bleiben unter 1C.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2855
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Bericht im Fernsehen

Beitragvon Enagon » So 2. Jul 2017, 16:49

harlem24 hat geschrieben:
Nein, die Zoe ZE 40 ist nicht schnellladefähig.
Es gibt sie zwar mit zwei unterschiedlichen Ladern aber beide bleiben unter 1C.

Ja, aber sie müsste mit vollem Akku die Strecke hin und zurück mit ca. 1h Ladezeit schaffen!
Verbrenner sind keine Option, ich wähle weise das e-auto, auch du kannst das schon :D
Verbrenner kommen bei mir niemals ins Haus, da kommt hinten einfach zu viel raus, das Elektroauto ist emissionsarm und bald werde ich damit sogar spar(e)n!
Enagon
 
Beiträge: 134
Registriert: So 21. Mai 2017, 12:00

Re: Bericht im Fernsehen

Beitragvon Roland81 » So 2. Jul 2017, 16:56

Ja war echt ein Klasse Bericht. :x
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 627
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: Bericht im Fernsehen

Beitragvon secuder » So 2. Jul 2017, 17:19

Wiese hat geschrieben:
Schade, so wird das nichts.
Kommentar meiner Frau: Da brauchst Du mir gar nicht mit nem Elektroato kommen.
Ich hatte sie aber fast so weit. Ein herber Rückschlag. :cry:

Einfach einen Vorführer für zwei Tage leihen und selbst ausprobieren auf den üblichen Strecken, dann weisst du und deine Frau, ob es was für euch ist.
Benutzeravatar
secuder
 
Beiträge: 357
Registriert: Di 29. Dez 2015, 20:59

Re: Bericht im Fernsehen

Beitragvon stromer » So 2. Jul 2017, 18:28

Hier ist der Link zu Sendung.

https://www.swr.de/zur-sache-baden-wuer ... index.html

Es war scheinbar eine Vorgabe des SWR, daß der Fahrer mit fast leerem Tank ankommt. Beabsichtigt war, auf Grund des Beschlusses der Grünen, keine Verbrenner ab 2030 neu zuzulassen, einen negativen Beitrag zur Elektromobilät zu bringen.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2283
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Bericht im Fernsehen

Beitragvon Tom_N » So 2. Jul 2017, 20:26

Wirklich Volksverdummung dieser Beitrag :x
am 20.01.2017 Hyundai IONIQ Style in Aurora Silver bestellt, Sangl - Liste die #102,
Abholung 21.09.2017 nach 8 harten Monaten des Wartens :D
Benutzeravatar
Tom_N
 
Beiträge: 695
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 08:58
Wohnort: N-

Re: Bericht im Fernsehen

Beitragvon akg » So 2. Jul 2017, 22:38

Warum schaut ihr so einen Schwachsinn an? Es ist doch immer der gleiche Unsinn: Maximale Volksverängstigung, E-Mobilität ist böse, dauert, ist kompliziert und schadet der allgemeinen Befindlichkeit.
Bisher in Probefahrten: Smart ED3/4 • Opel Ampera • Tesla Model S P90D • Renault ZOE R240 • Hyundai IONIQ Electric
Bisher in Eigenbesitz: :( (Hyundai IONIQ Electric, bestellt 22.3.2017, Produktion 15.9.2017, Lieferung Nov. 17)
akg
 
Beiträge: 369
Registriert: Do 4. Aug 2016, 16:18
Wohnort: Weimar

Re: Bericht im Fernsehen

Beitragvon Jack76 » Mo 3. Jul 2017, 07:39

Eben, wichtig ist doch das Kreti & Pleti kapiert, dass das alles nix iss und nur ein g'scheites Auto mit Verbrennertechnik wirklich funktioniert...
Den Herrschaften muss der Arsch langsam echt auf Grundeis gehen, wenn man sieht wie viele Studien, Presseberichte und andere mediale Ergüsse aktuell unter das Volk gekippt werden...
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Henry2926 und 7 Gäste