Bericht BMW i3 in Funk Amateur 2/2017

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Bericht BMW i3 in Funk Amateur 2/2017

Beitragvon Toumal » Mi 25. Jan 2017, 13:18

Im aktuellen Heft von "Funk Amateur" gibt es einen dreiseiter ueber den BMW i3 im speziellen, und E-Mobilitaet im allgemeinen. Leider gibt es keinen Link, das Heft kann man sich aber auch online unter www.funkamateur.de/aktuelle-ausgabe.html kaufen.

Ein ueberraschend guter Test der sich besser liest als so manche Autozeitschrift. Interessant fuer Funkamateure natuerlich der fehlende DIN-Schacht sowie die Tatsache dass die Wechselrichter durchaus im KW-Baendern lokal stoeren koennen, was den mobilen Betrieb von Kurzwelle waehrend der Fahrt behindern kann. Aber auch die Verbrenner machen da viel aerger durch die Zuendimpulse.

Summa summarum ein sehr objektiver Bericht der auch herausstreicht wieviel guenstiger E-Mobile im Betrieb sind, sowohl durch weniger reparaturanfaellige Teile sowie die hoehere Effizienz des Antriebsstranges. Aber auch die Nachteile vom i3 werden nicht verschwiegen. Ich war positiv ueberrascht.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1565
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Anzeige

Re: Bericht BMW i3 in Funk Amateur 2/2017

Beitragvon Hachtl » Mi 25. Jan 2017, 18:49

Cool - steht auch was darüber drin, ob und wo man einen Trx einbauen darf?
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1842
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Bericht BMW i3 in Funk Amateur 2/2017

Beitragvon Toumal » Mi 25. Jan 2017, 18:52

Leider nicht wirklich. Fuer Renault hab ich damals ja sogar Anweisungen gefunden... nicht mehr als 25W bei Induktiv gekoppelten Antennen an der Scheibe, bei Magnetantenne wars glaub ich 50W oder so. Es muesste hier fuer den i3 auch irgenwelche offiziellen Dokumente geben.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1565
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Bericht BMW i3 in Funk Amateur 2/2017

Beitragvon bm3 » Mi 25. Jan 2017, 19:02

Die Funkamateure haben oft auch ganz ordentlich Hf-Power an Board. Das Stören könnte da auch mal umgekehrt funktionieren, also auch ein guter EMV-Test für die Autoelektronik. :)
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5596
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06


Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste