Bericht AMI in Leipzig

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Bericht AMI in Leipzig

Beitragvon Greenhorn » So 1. Jun 2014, 12:46

Der Kofferraum ist bei beiden gleich.
Der EV hat Nur die hässlichere Innenraum Farbe.
Es gibt den EV auch nur in weiß mit blauem Dach und umgekehrt, sowie silber mit weißem Dach.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4294
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: Bericht AMI in Leipzig

Beitragvon Mike » So 1. Jun 2014, 18:21

Danke für den ausführlichen Bericht. :)

Vielleicht wird Nissan auch irgendwann wach in Bezug auf den 6.6 kW Lader in D. Das wäre kein großer Fortschritt, aber es wäre einer.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2461
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Bericht AMI in Leipzig

Beitragvon Greenhorn » So 1. Jun 2014, 20:51

Habe ich dem Herrn von Nissan auch versucht klar zu machen. Vor allem das es notwendig ist, wenn sich Nissan und die anderen Chademo Hersteller nicht endlich um ausreichende Ladestationen kümmern.
Habe ihm mal erläutert, dass ich von Hamburg nur Richtung Ruhrpott kann. Nicht nachvNorden, Osten oder Süden. Wenn das möglich wäre hätte ich schon einen Leaf.
Etwas bedröppelt hat er geschaut.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4294
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Bericht AMI in Leipzig

Beitragvon PowerTower » So 1. Jun 2014, 21:20

Wie kommst du auch auf die absurde Idee, Hamburg verlassen zu wollen? Wir kaufen doch nur Stadtautos, wird uns immer erzählt. Damit hat man gefälligst nicht auf Reisen zu gehen. :mrgreen: Ich freu mich schon auf nächstes Wochenende, wenn die Lipsia Station bei der AMI macht. Wird bestimmt toll.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5030
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Bericht AMI in Leipzig

Beitragvon Karlsson » Mo 2. Jun 2014, 13:16

Greenhorn hat geschrieben:
Opel:
der Ampera wird so weiter gebaut. Änderungen sind nicht geplant und Opel ist angeblich mit der Anzahl verkaufter Fahrzeuge zufrieden. Ich habe ihn ein paar mal auf der Straße gesehen, aber noch nie angeschaut. Ist ein wirklich bequemer Viersitzer und ich hatte auch hinten noch zwei Zentimeter Platz überm Kopf. Die Ladekannte ist sehr hoch, das Kofferraum Volumen aber durchaus ausreichen.

Du meinst bestimmt ausreichend - im Sinne der Schulnote 4 ;)
Aber man kann beim Ampera dafür eine Anhängerkupplung nachrüsten, auch wenn die meines Wissens nur Fahrradträger tragen darf. Aber das wäre für mich auch der wichtigste Punkt.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14515
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Bericht AMI in Leipzig

Beitragvon Greenhorn » Mo 2. Jun 2014, 14:22

Bei mir sind beide Monster kurz vorm Schulabschluss. Ich denke nicht mehr in Kinderwagen. Daher ausreichend B-)
Das Gepäck für unseren Kroatien Urlaub würde passen. Das ist mein Massstab.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4294
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: AW: Bericht AMI in Leipzig

Beitragvon Karlsson » Mo 2. Jun 2014, 15:37

Ok, für 2 Personen sollte das auch mit Urlaubsgepäck locker passen.
Schön ist beim Ampera auch die Fläche, die entsteht, wenn man die Sitze umlegt.
Kommt bei 4 Personen für den Urlaub nur nicht so gut :lol:
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14515
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Bericht AMI in Leipzig

Beitragvon midimal » Mo 2. Jun 2014, 15:39

Greenhorn hat geschrieben:
Hier die beiden Spiegelungen mit hellen und dunklem Armaturenträger


Ich würde ganz klar die dunkle Farbe für den Armaturen wählen!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6421
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Bericht AMI in Leipzig

Beitragvon Greenhorn » Mo 2. Jun 2014, 17:30

Kannst du leider nicht. Beim EV ist immer hell :'(
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4294
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Bericht AMI in Leipzig

Beitragvon meta96 » Mo 2. Jun 2014, 17:32

Greenhorn hat geschrieben:

Ich habe mir erlaubt am Stand für etwas Hektik zu sorgen :lol:
Der eNV wurde als 5 Sitzer Bus ausgestellt. Ein riesiges Auto mit Platz ohne Ende. Zum Design sage ich lieber nichts, da Geschmacksache. Mir war der Platz auf der Rückbank zu eng. Die hätte gerne weiter nach hinten gekonnt, zumal der Kofferraum riesig ist. Die Installation der Rückbank habe ich als plünnig empfunden. Ist wie Gartenstühle auf Rohrgestellen und darunter alles frei. Hat wohl den Sinn, das ganze schnell entfernen zu können um Transportkapazität zu gewinnen. Mehr zweckdienlich als wohnlich. Würde für mich als Familienwagen nicht in Frage kommen.
Aber auf dem Preisschild stand: Extra 6,6 KW Lader 880 €

Ich gleich weiter zum Leaf. Keine Info auf dem Schild. Der Herr den ich dann erwischt habe, war direkt von Nissan.
Meine Frage: ob es denn für den Leaf dann auch die Lademöglichkeit gibt, wo ich die beim NV ordern kann.
Antwort: Aber nein, da habe ich etwas falsch mitbekommen. Den 6,6 KW Lader gibt es in D nicht, nur im europäischen Ausland.
Ich: Aber beim NV steht der auf dem Preisschild als Extra.
Er: Nein, habe ich mich verlesen
Ich: wollen wir mal nachsehen.
Ab zum Auto
Er: :oops: :oops: :oops:
Es wurden schnell zwei weitere Herrschaften geholt. Die drei steckten dann einen Moment die Köpfe zusammen.
Er: Ist für D nach seinem Kenntnisstand nicht geplant, weil nicht zulässig.
Ich: BMW arbeitet sogar mit 7,4 KW und an öffentlichen Ladestationen stört die Schieflast nicht. Da es kaum Chademo gibt, wäre das schon mal ein Vorteil.
Er: Muss er mitnehmen und klären, er ist jetzt total irritiert.



Bravo. Und danke für's Nachfragen. Wieder einmal typisch oder traurig wie dumm Nissan hier eigentlich agiert. Nachdem BMW den i3 mit 7,4kW in DACH verkauft, hätte ich mir erwartet, dass dies auch #1 Priorität bei Nissan haben müsste, nix da ... :cry: :cry: :cry:

Greenhorn hat geschrieben:

Danach haben wir uns noch über die fehlenden Chademo und deren nicht Funktion unterhalten, dass die bei den Händlern auf dem Hof stehen und außerhalb der Öffnungszeit nicht genutz werden können und wieso Chademo nicht in den Förderprojekten mit drin ist unterhalten. Das einzig sinnvolle daraus: Am Freitag gab es eine Podiumsdiskussion, wo es genau zu diesem Thema wohl hoch her ging. Das Steuergelder genutzt werden und EV Nutzer ausgebremst. Da könnte noch was kommen.



... immerhin. Kam bei diesen Gesprächen auch einmal die Frage auf, inwieweit Infrastruktur auch für Besucher aus Nachbarländer relevant sein könnte (Gäste aus Holland, Norwegen z.B.)
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 20:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GAF5006, geko, juliusb und 13 Gäste