Beim Spiegel geht Rekuperation nur ohne Plug-In

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Beim Spiegel geht Rekuperation nur ohne Plug-In

Beitragvon Spürmeise » Di 14. Apr 2015, 12:30

"Wäre ein tatsächlich niedriger Verbrauch das erklärte Ziel, es gäbe eine technische Antwort: den Vollhybrid. Er hat nur einen kleinen Akku an Bord, der nicht an der Steckdose geladen werden kann. Stattdessen wird in ihm die wertvolle Bewegungsenergie des Autos durch Rekuperation gespeichert"

http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/plug-in-hybrid-die-verlogene-alternative-kommentar-a-1026019.html
Spürmeise
 

Anzeige

Re: Beim Spiegel geht Rekuperation nur ohne Plug-In

Beitragvon fbitc » Di 14. Apr 2015, 12:36

Aha.... Wieder Helden bei der Arbeit
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3765
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Beim Spiegel geht Rekuperation nur ohne Plug-In

Beitragvon Spürmeise » Di 14. Apr 2015, 13:44

So läuft Journalismus in Deutschland: um die Lügenthese zu untermauern, dass das Gewicht bei Elektroautos besonders wichtig sei, wird eine zweite Lüge konstruiert, nämlich, dass nur Nicht-Plug-In Hybride rekuperieren könnten.
Spürmeise
 

Re: Beim Spiegel geht Rekuperation nur ohne Plug-In

Beitragvon i300 » Di 14. Apr 2015, 13:49

"Da wird all die komplexe, teure Technik, die eigentlich Benzin sparen soll, dazu eingesetzt, das Auto in Sportwagenmanier zu beschleunigen - bei selbstverständlich exorbitantem Benzinverbrauch."

Der Autor des Artikels wendet sich meines Erachtens zu Recht gegen die Absicht der Hersteller, den PlugIn-Hybridantrieb nur wegen der besseren Beschleunigungswerte und vor Allem zur Verschleierung des hohen Benzin-Verbrauchs (und der Möglichkeit die CO2-Werte der Schluckspechte kompensieren zu können) zu nutzen, was ihnen nur durch die unrealistische Verbrauchsberechnung der PlugIn-Hybride ermöglicht wird.

Die hier unterstellte Behauptung, dass nur Hybride - im Gegensatz zu PHV - rekuperieren können, habe ich im Artikel nicht gefunden. Um ihn zu verstehen hilft es, ihn erstmal zu lesen bevor man die Lügenpressen-Keule schwingt. :roll:

Es wird lediglich behauptet, dass - ginge es wirklich um Verbrauchsreduzierung - auch ein Hybridantrieb (der den Strom nur durch Rekuperation produziert) ausreichend wäre. So wie es im Eingangs (aus dem Zusammenhang heraus) zitierten Satz steht...
Zuletzt geändert von i300 am Di 14. Apr 2015, 14:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Beim Spiegel geht Rekuperation nur ohne Plug-In

Beitragvon eDEVIL » Di 14. Apr 2015, 13:58

Das Greenwashing bei POHEV sehe ich auch kritisch. Die angegebenen Werte sind in der Praxis kaum zu erreichen.
Am meistren Benzin spart man eben mit fullElectro 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Beim Spiegel geht Rekuperation nur ohne Plug-In

Beitragvon Spürmeise » Di 14. Apr 2015, 14:06

i300 hat geschrieben:
Der Autor des Artikels wendet sich meines Erachtens zu Recht gegen die Absicht der Hersteller, den PlugIn-Hybridantrieb nur wegen der besseren Beschleunigungswerte und vor Allem zur Verschleierung des hohen Benzin-Verbrauchs (und der Möglichkeit die CO2-Werte der Schluckspechte kompensieren zu können) zu nutzen


Das kann man gerne unterstützen (dachte ich beim ersten Lesen auch), aber was schließlich hängen bleibt, sind die beiden gegen reine Elektromobilität gerichteten Thesen:

  • "das hohe Gewicht, was fast noch wichtiger ist beim elektrischen Fahren"
  • "Der Vollhybrid hat nur einen kleinen Akku an Bord, der nicht an der Steckdose geladen werden kann. Stattdessen wird in ihm die wertvolle Bewegungsenergie des Autos durch Rekuperation gespeichert"

Wo klärt der Autor seine Leser denn darüber auf, dass auch ein per Steckdose geladenes Fahrzeug (E-Auto / Plug-In Hybrid) seine wertvolle Bewegungsenergie (wegen des unstreitig höheren Gewichts) effizient per Rekuperation wiedergewinnen kann?
Spürmeise
 

Re: Beim Spiegel geht Rekuperation nur ohne Plug-In

Beitragvon Aye up! » Mi 15. Apr 2015, 17:01

Spürmeise hat geschrieben:
"Der Vollhybrid hat nur einen kleinen Akku an Bord, der nicht an der Steckdose geladen werden kann. Stattdessen wird in ihm die wertvolle Bewegungsenergie des Autos durch Rekuperation gespeichert"

Das ist der Pferdefuß an den Hybrieden: Der zu kleine Akku.
Beispiel Prius: Der Akku ist dermaßen klein, dass er nur max 27 kW liefern kann. Was passiert, wenn man das Pedal zu weit tritt? Richtig: Der Benziner muss schnell den noch benötigten Strom erzeugen. Denn der E-Motor leistet ja 60 kW.
Dementsprechend ist natürlich auch die Rekuperation beim Prius (und bei all den anderen Autos mit weniger als, sagen wir mal 10 kWh Kapazität) kaum erwähnenswert.
e-up! lt. BC: Bild
Benutzeravatar
Aye up!
 
Beiträge: 55
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:26
Wohnort: nähe Mainz

Anzeige


Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Langsam aber stetig und 3 Gäste