batterieschonendes Laden

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

batterieschonendes Laden

Beitragvon Wäller » Sa 17. Mär 2018, 23:11

Hallo,

ich habe eine Anfängerfrage, zu der ich leider nichts im Forum finden konnte:

Wie lädt man möglichst batterieschonend?

Ich fahre meinen Soul möglichst weit runter und lade erst, wenn ich davon ausgehe, dass die Reichweite für den nächsten Tag nicht mehr ausreicht. 1* im Monat fahre ich die Batterie dann noch auf unter 10% runter, so dass die sich beim Laden ausbalanciert.

Beim heutigen E-Auto-Infotag Mittelrhein in Boppard habe ich E-Golf-Fahrer getroffen, die Ihren Wagen bei jeder Gelegenheit laden, so dass der praktisch immer voll ist. Das wäre mir eigentlich lieber, weil ich dann auch für unerwartete, kurzfristige Fahrten immer ausreichend geladen habe.
Wie ist so ein Ladeverhalten hinsichtlich der Lebensdauer der Batterie zu bewerten?
2018er Kia Soul eV - play + Komfortpaket - Rotkäppchen
Benutzeravatar
Wäller
 
Beiträge: 231
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 14:50
Wohnort: Westerwald

Anzeige

Re: batterieschonendes Laden

Beitragvon Schwarzwald-Stromer » Sa 17. Mär 2018, 23:39

Es gibt hierzu unterschiedliche Ansichten. Vielleicht vorab etwas Theorie. Die physische Kapazität der HV-Batterien wird uns nicht zu 100% zur Verfügung gestellt. Es werden je nach Hersteller bis zu 20% gekappt. In diesem Beispiel wären jetzt die Ladezustände 10-0% und 90-100% für die Nutzung softwareseitig gesperrt. Dem Autofahrer werden dann die verbliebenen 80% als 100% dargestellt. Diese “Einschränkung” der ladungskritischen Bereiche sowie Kühlung und Vormwärmung kombiniert mit intelligenter Lade- und Entladesteuerung sorgen dafür, dass man eigentlich nichts verkehrt machen kann. Aktuell wird häufig kommuniziert, dass mehrere kleine Ladungen besser sein könnten. Wir handhaben es so, dass immer nach der letzten tgl. Benutzung geladen wird. Ich denke die Hersteller haben ihre Hausaufgaben gemacht, ansonsten wären die Garantien und Anwendungsvorschriften anders formuliert.
BMW i3 60Ah Rex, Smart fourfour ED
Schwarzwald-Stromer
 
Beiträge: 317
Registriert: Do 2. Nov 2017, 08:20

Re: batterieschonendes Laden

Beitragvon GcAsk » So 18. Mär 2018, 00:18

Als Nutzer kannst Du nichts falsch machen. So einfach ist das. Die Hersteller geben nicht umsonst 8 Jahre Garantie oder so.

0% sind nicht 0% und 100% sind nicht 100%. Die Software regelt das schon.

Prinzipiell gilt aber: Voll über einen längeren Zeitraum sowie leer über einen längeren Zeitraum sollte das Auto nicht stehen. Wir reden hier aber von Zeiträumen über Wochen, wenn nicht sogar Monate hinweg. Vergleichbar mit Batterien, bei alten Geräten - die sollte man auch entfernen, wenn die lange nicht benutzt werden (geht beim E-Auto natürlihc nicht, aber das steht ja auch eigentlich nicht wochenlang so rum).

Ein extra Balancing brauchst Du auch nicht zu machen, das übernimmt ebenfalls das Batterie-Management-System für Dich.
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
IONIQ-Vlogs
****
Folg mir auf Twitter (twitter.com/GPlay97_) :-)
Benutzeravatar
GcAsk
 
Beiträge: 1918
Registriert: Do 5. Mai 2016, 21:43

Re: batterieschonendes Laden

Beitragvon Helfried » So 18. Mär 2018, 00:46

GcAsk hat geschrieben:
Als Nutzer kannst Du nichts falsch machen.
...
Die Software regelt das schon.



Da weißt du mehr als die Programmierer. Um welche Automarke geht es denn überhaupt?
Zuletzt geändert von Helfried am So 18. Mär 2018, 10:13, insgesamt 1-mal geändert.
Helfried
 
Beiträge: 7138
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: batterieschonendes Laden

Beitragvon bm3 » So 18. Mär 2018, 00:57

Ziemlich leer herumstehen geht schon, da sollte man nur, wenns länger dauert, wegen der Selbstentladung aufpassen. Ziemlich leer herumfahren ist auch nicht optimal, Akkus haben, je leerer sie werden desto höheren Innenwiderstand, sie werden also um so höher belastet je leerer sie beim Fahren sind. Lange voll geladen herumstehen ist auch wieder schlecht. Aufladen würde ich also nicht voll, so bis angezeigte 80 oder 90% SOC ist optimal für die Lebensdauer wenn das Auto danach länger steht. Aber trotzdem so oft wie möglich an die Dose stecken. Falls man das am Auto einstellen kann dann sollte es nur auf 80-90% aufladen.
Wenn man die volle Reichweite braucht erst kurz vor der Abfahrt richtig vollladen.
Die Hersteller haben das schon einigermaßen gut gemacht, trotzdem kann man das noch verbessern für seinen Akku, das wirkt sich aber dann erst in ein paar Jahren merklich aus. Es gibt ja Leute die fahren dann schon längst wieder ein anderes Auto.

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 6986
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: batterieschonendes Laden

Beitragvon GcAsk » So 18. Mär 2018, 09:40

Helfried hat geschrieben:
GcAsk hat geschrieben:
Als Nutzer kannst Du nichts falsch machen.
...
Die Software regelt das schon.



Da weißt du mehr als die Programmierer. Um welche Automarkt geht es denn überhaupt?

Weil ein Hersteller nicht einfach so 8 Jahre Garantie auf etwas gibt (oder 200.000km), bei dem er weiß, dass es viel schneller kaputt geht.
Wie @bm3 schon sagte, ein falsches Verhalten, würde sich, erst nach Jahren bemerkbar machen. Und ich würde sogar behaupten, dass du innerhalb des Garantie Zeitraumes machen kannst, was du willst, du kriegst den Akku nicht unter diese 70% Kapazität, die dann oftmals noch versprochen wird. Egal, wie sehr Du an CCS lädst, runter fährst auf 10% oder was weiß ich was oder ob Du Dein Auto nach der Fahrt nicht knuddelst.
In den Garantiebedingungen steht ja auch nicht: Wenn einmal unter 10% , dann Garantie weg. Oder wenn mehr als einmal pro Woche CCS, Dann Garantie weg.

Klar, kann man als Nutzer seinen Akku bestimmt pflegen und dafür sorgen, dass man noch besser als das BMS arbeitet. Aber was hat man dann? Dass man nach 8 Jahren noch 89% hat anstelle von 85%?
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
IONIQ-Vlogs
****
Folg mir auf Twitter (twitter.com/GPlay97_) :-)
Benutzeravatar
GcAsk
 
Beiträge: 1918
Registriert: Do 5. Mai 2016, 21:43

Re: batterieschonendes Laden

Beitragvon Schwarzwald-Stromer » So 18. Mär 2018, 09:44

GcAsK: "Klar, kann man als Nutzer seinen Akku bestimmt pflegen und dafür sorgen, dass man noch besser als das BMS arbeitet."
Du schreibst "bestimmt kann man das" aber wie ?
BMW i3 60Ah Rex, Smart fourfour ED
Schwarzwald-Stromer
 
Beiträge: 317
Registriert: Do 2. Nov 2017, 08:20

Re: batterieschonendes Laden

Beitragvon GcAsk » So 18. Mär 2018, 09:48

Sein Auto nicht bei 1% oder 100% abstellen für viele Wochen oder Monate.
Mehr fällt mir auch nicht ein. Vielleicht nicht 20 Mal am Tag über 70kW CCS aufladen.
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
IONIQ-Vlogs
****
Folg mir auf Twitter (twitter.com/GPlay97_) :-)
Benutzeravatar
GcAsk
 
Beiträge: 1918
Registriert: Do 5. Mai 2016, 21:43

Re: batterieschonendes Laden

Beitragvon GcAsk » So 18. Mär 2018, 09:58

Jetzt Mal wirklich ehrlich:

Sollen Hersteller erwarten, dass die Kunden, die noch nicht Mal den Unterschied kennen zwischen kW und kWh, wissen, was physikalisch gesehen das beste für den Akku ist. Nein! Da steht auch nichts in den Garantiebedingungen!
Diese 70% in den 8 Jahren oder 200.000km kriegst Du nicht hin, egal, wie Du den Akku behandeln wirst. Punkt.
Denn wenn, dann kriegst du ihn ausgetauscht. Wenn Du dann nach 8 Jahren im Worst Case tatsächlich diese 70% hast,ja , dann hast du immer noch nahezu 200km Reichweite. Und sind wir Mal ehrlich. In 8 Jahren fällt glaub ich eher das Auto schon fast auseinander, als dass der Akku nur noch 0% hat. Und spätestens nach 10 Jahren wechselt man doch eh das Auto oder? Und selbst wenn er dann nur noch 60% hat - in 10 Jahren gibt es komplett andere Akkus und Technologien. Da holt man sich dann halt das nächste Wenn man dann überhaupt noch selbst Auto fährt.
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
IONIQ-Vlogs
****
Folg mir auf Twitter (twitter.com/GPlay97_) :-)
Benutzeravatar
GcAsk
 
Beiträge: 1918
Registriert: Do 5. Mai 2016, 21:43

Re: batterieschonendes Laden

Beitragvon Helfried » So 18. Mär 2018, 10:09

GcAsk, du lässt dich offenbar sehr leicht einlullen von Marketing-Versprechungen.

BMS-Systeme sind keineswegs hochintelligente Wunderprogramme zur bestmöglichen Akkupflege. Sie verhindern bloß allergröbsten DAU-Missbrauch.

Früher haben Autos 15 Jahre gehalten, jetzt wegen marodierender Akkus, primitiver BMS und schlechter Behandlung nur mehr 8 bis 10 Jahre. Man kann damit leben, aber eigentlich wäre es besser, wenn man sich um das verlorene Geld schönere Autos kauft und damit sparsamer umgeht.

Ein Auto mit einem Akku, der nur mehr 80% Kapazität hat, steht kurz vor dem Totalschaden, da ein Ersatzakku unwirtschaftlich ist und der Akku mit hoher Geschwindigkeit weiter verfallen wird.

Dass ein Hersteller wirklich einen Akku auf Garantie austauscht, halte ich für ein urbanes Märchen. Zumal die vom Hersteller "gemessene" Kapazität von beispielsweise 72% nur unter theoretischen allerbesten Laborbedingungen gilt, nicht aber in deutscher Winterlandschaft bei möglicherweise noch hügeliger Landschaft.
Helfried
 
Beiträge: 7138
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste