Bald eigenes E-Mobil Kennzeichen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Bald eigenes E-Mobil Kennzeichen?

Beitragvon JuergenII » Do 26. Sep 2013, 15:31

Lt. Autobild fordert die Stadt Hamburg blaue Kennzeichen für Elektroautos, dazu gibt's den Buchstaben E. Damit sollen die Stromer Sonderrechte bekommen.

Ähnlich wie in Norwegen soll durch die Befreiung von Parkgebühren in der Stadt ein Anreiz für den Kauf der emissionsfreien Autos entstehen. Zusätzlich sollen E-Autos Vorrechte auf bestimmten Parkflächen erhalten, außerdem sollen Bus- und Taxi-Spuren freigegeben werden.

Apropos Norwegen: Dort wurden zwischen August und Mitte September 322 Model S zugelassen. Damit verdrängt der Wagen den VW Golf mit 256 Neuzulassungen vom ersten Platz.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

Re: Bald eigenes E-Mobil Kennzeichen?

Beitragvon Kelomat » Do 26. Sep 2013, 18:26

JuergenII hat geschrieben:
Apropos Norwegen: Dort wurden zwischen August und Mitte September 322 Model S zugelassen. Damit verdrängt der Wagen den VW Golf mit 256 Neuzulassungen vom ersten Platz.
Juergen

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1584
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Bald eigenes E-Mobil Kennzeichen?

Beitragvon Twizyflu » Do 26. Sep 2013, 18:43

So ein Kennzeichen würde ich befürworten, aber blau ist bei uns schon das Probefahrtskennzeichen.
Evtl. eine andere, dem E-Segment zuordenbare Farbe?
Bis Dezember wirds wohl nix bei unseren Politikern^^ - also muss mein Zoe damit leben was die Verbrenner auch haben.

PS: Das sind auch sicher einige Model S für Tesla selbst :P
Weil ansonsten muss ich mir bald überlegen, nach Norwegen zu ziehen :D

http://www.youtube.com/watch?v=QPzna3p3 ... e=youtu.be
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18569
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Bald eigenes E-Mobil Kennzeichen?

Beitragvon agentsmith1612 » Do 26. Sep 2013, 19:21

Finde das mit den Kennzeichen gut.
Die Frage ist in wie fern die Plugin Hybride bzw. RE-EV dazu zählen und wenn ja, ab welcher elektrischen Reichweite?
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 13:03

Re: Bald eigenes E-Mobil Kennzeichen?

Beitragvon Spürmeise » Fr 27. Sep 2013, 12:28

Solche mehrfarbigen Kennzeichen werden bestimmt 50 € teurer das Stück.
Spürmeise
 

Re: Bald eigenes E-Mobil Kennzeichen?

Beitragvon Rumstromerer » Fr 27. Sep 2013, 13:58

Die Zulassungsstelle in Zirndorf hat mir auch gesagt daß die Nummernschilder für E-Fahrzeuge demnächst blau sein werden, also scheint das Bundesweit anzustehen.
Rumstromerer
 
Beiträge: 135
Registriert: Di 11. Jun 2013, 18:07

Re: Bald eigenes E-Mobil Kennzeichen?

Beitragvon Spürmeise » Fr 27. Sep 2013, 18:07

Rumstromerer hat geschrieben:
Die Zulassungsstelle in Zirndorf hat mir auch gesagt daß die Nummernschilder für E-Fahrzeuge demnächst blau sein werden, also scheint das Bundesweit anzustehen.


Irgendwann vielleicht schon, z.B. bei der übernächsten Regierung.
Spürmeise
 

Re: Bald eigene E-Mobil Plakette?

Beitragvon Spürmeise » Fr 11. Okt 2013, 15:18

Nach einem Vorschlag von Baden-Württemberg will der Bundesrat diskutieren, ob schadstoffarme Fahrzeuge künftig eine entsprechende Plakette erhalten.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/bundesrat-entscheidet-ueber-gratis-parkplaetze-fuer-elektroautos-a-927322.html

Den Hamburger Vorschlag mit dem Sonderkennzeichen (auch der Feuerwehreinsatz ist als Begründung angegeben) finde ich nicht gut, sondern diskriminierend. Verkehrsraudies werden beim Erkennen des blauen Kennzeichens eines Elektroautos bemüht sein, besonders riskant zu überholen. Andere Spinner könnten sich Einfahrverbote (z.B. Tiefgaragen) für so gekennzeichnte Fahrzeuge ausdenken.

Da wäre die von Baden-Württemberg vorgeschlagene Plakette (eine neue Umweltplakette) besser, unauffälliger und zudem billiger.
Spürmeise
 

Re: Bald eigenes E-Mobil Kennzeichen?

Beitragvon ZoePionierin » Fr 11. Okt 2013, 21:11

Zudem ist das Problem beim Hamburger Vorschlag, dass er wahrscheinlich nicht mit EU-Recht vereinbar wäre. Denn ein ausländisches Elektro-Fahrzeug würde bei dieser Lösung diskriminiert werden. Daher hat Baden-Württemberg die Plakette vorgeschlagen. Denn die diese würde auch für Fahrzeuge aus dem Ausland vefügbar sein. So wie die jetzigen Umweltplaketten.
Zudem würde eine Plakette einen wesentlich geringeren Verwaltungsaufwand bedeuten. Eine neue Nummerschildform würde einen Rattenschwanz an weiteren Normen, Richtlinien und Abläufen nach sich ziehen.

Die Plakette gibt's dann einfach gegen Vorlage des Kfz-Scheins z.B. bei der Zulassunsstelle, TÜV, Dekra oder Autowerkstätten.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Bald eigene E-Mobil Plakette?

Beitragvon Spürmeise » Sa 12. Okt 2013, 17:48

Die E-Plakette wäre in der Tat recht günstig...
Spürmeise
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast