Balancing - Ja, Nein, Weiß nicht ?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Balancing - Ja, Nein, Weiß nicht ?

Beitragvon Twizyflu » Mi 30. Jul 2014, 06:11

Naja war nur ne Vermutung von mir weil
Bei 37% SOC auf 100% hat er über 12 std benötigt.
Der Akku hat 22kWh, die nutzbar sind.
Bei 10A sind? 2.2 kW? EFFEKTIV so 1.8 denk ich.
Was meint ihr?
Also. Kommts zeitlich hin.
Das sind dann also die 20% stimmt.

War ja auch etwas Ironie dabei. Es ist halt echt nicht mehr als zur Not....
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18755
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Re: Balancing - Ja, Nein, Weiß nicht ?

Beitragvon Michael4711 » Fr 1. Aug 2014, 07:33

Hallo zusammen,

ich kenne mich nicht mit der ZOE Ladetechnik nicht aus, kann aber mal meine Erfahrungen zu meiner Kiste beitragen.
Anzeigen lassen kann man:
SOC in %
Obere Zellspannung
Untere Zellspannung
Baterie-, Elektronik-, Motor-temperatur
...

Ladetechnik:
Ich habe 2 Lademodi:

Normal Obere Zelle wird auf ca. 4.000 V geladen => ca. 98%
Extented Obere Zelle wird auf ca. 4.200 V geladen => ca. 118%

Beim Laden wird immer bei der oberen Zelle 4.000 / 4.200 abgeschaltet
Beim Leerfahren wird immer die untere Zelle als Messpunkt genommen, damit man nie die Zelle kaputt machen kann.


Fahren:

Interessant ist während der Fahrt zu sehen, dass die untere Zelle insbes. beim Beschleunigen sehr schnell eine größere Differenz zur oberen Zelle aufbaut. Beim Rekuperieren, bewegt sie sich wieder an die oberen stärkeren Zellen heran. In der Regel ist die Differenz zwischen oberer und unterer Zelle währen der Fahrt so bei ca. 65mV bis 85 mV.

Auch interessant ist, dass wenn die Differenz zwischen oberer und unterer Zelle bei sagen wir mal 85mV liegt und man dann eine längere Strecke zurückhaltend und energieffizient fährt, balanced sich der Akku auch während der Fahrt. Bei mir ist das meistes so bei ca. 60% SOC. So werden dann aus den 85mV Differenz dann nur mal 25mV – 40mV

Laden / Balancing: (z.B. Normal mit 32A einphasig)
Ausgangspunkt: SOC 30%. Differenz zwischen oberer/unterer Zelle 85mV.
Beim Laden sieht man oftmals schon wie sich der Abstand zwischen oberer und unterer Zelle verkleinert. Bei ca. 90% SOC schaltet das Ladegerät auf 10A zurück. Man kann dann sehr schön sehen, wie die Amperezahl zwischen 10A und 32A hin und her wandert. Sinkt nämlich der Ladeprozess auf 10A, sackt auch die obere und untere Zellspannung kurzfr. wieder und das Ladegerät steuert wieder mit 32A nach. Zellspannung erreicht, wieder runter auf 10A. Dies wiederholt sich so bis ca. 91% SOC. Danach wird erst mal konstant weiter mit 10A geladen.
Wenn dann die obere Zellspannung bei ca. 4.000 ist, regelt das Ladegerät dann langsam runter und beendet den Ladevorgang bei ca. 4.004 unabhängig von der unteren Zelle. Nach Beendigung und Stecker ziehen, stehen dann meistens 3.999 in der Anzeige.

Idealzustand nach dem Laden (Normal):
98% SOC => 3.999 / 3.984 (Diff. 15mV)

Was ich allerdings noch nicht verstanden habe ist, dass manchmal bei 89% SOC und 32A die Differenz zwischen oberer und unterer Zelle 15mV - 20mV beträgt, aber nach Abschluss des Ladevorgangs diese wieder größer geworden ist. Bsp:
94% SOC => 3.999 / 3.964 (Diff 35mV)
Meinem Verständnis nach soll doch das Balancing dafür sorgen, dass die schwächsten Zellen mögl. nahe an die oberen Zellen heran geladen werden. Da frage ich mich natürlich, ob da schon ggf. eine Zelle langsam abbaut?
Einer von Euch eine Idee?? :?: :?:

Einen anderen Effekt hatte ich die Tage.

Ich stelle auf Extend Range laden mit 32A ein. D.h. auch bei 95% lädt die Kiste noch schön mit 32A. Erst bei ca. 110% wird dann runter geregelt.
Da ich dann doch nicht mehr zum Fahren kam, habe ich den Ladevorgang bei 97% SOC abgebrochen (Erst auf Normal gestellt, ausbalancen lassen, und nach 3 Minuten schaltete der Lader von selber ab.
97% SOC => 3.999 / 3.980 (Diff 19mV)
Am nächsten Morgen dann:
91% SOC => 3.984 / 3.921 (Diff 63mV)
Sehr seltsam. Einer von Euch eine Idee, wie so etwas zustande kommt? :?: :?:

Insgesamt kann ich feststellen, dass die SOC% mehr oder weniger ungenau ist. Steht bei mir 0% SOC auf der Anzeige kann ich noch ca. 15 - 25 km mit max. 80km/h weit fahren, bis das Fahrzeug endgültig abschaltet. (Habe ich bisher nur ein einziges mal versucht. Da ich die Kiste aber nicht nach Hause schieben wollte, bin ich nur noch ca. 15km gefahren und habe die Abschaltung nicht abgewartet... :D Ich weiss... Feigling :D )

VlG

Michael
Benutzeravatar
Michael4711
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 17:02

Re: Balancing - Ja, Nein, Weiß nicht ?

Beitragvon Twizyflu » Mo 27. Okt 2014, 21:42

Heute wars witzig.

Balanced 100% SOC

25 km gefahren

Lt Bild 3.3 kWh Verbrauch
aber: 89% SOC

Bsp:

3.3 kWh bei max 22kWh nutzbar (es sind eig mehr bei ner Batterie mit 100% SOH)

Da stimmt ja was nicht.

Wenn 22 kWh 100% sind
Dann sind 1% 0.22 kWh und 11% also 2.42 kWh ?

Woher also 3.3 kWh? ^^
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18755
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste