Auffallend viele Unfälle hier

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Auffallend viele Unfälle hier

Beitragvon Elektro-Bob » Fr 10. Nov 2017, 12:34

Seltsam. Ich fahre seit ca. 20 Jahren Automatikgetriebe. Und immer beidfüßig. Im Stadtverkehr schwebt der linke Fuß immer über der Bremse. Ich fahre seit 35 Jahren unfallfrei, davon zwei elektrisch (toi, toi, toi). Wenn ich mal ausnahmsweise Schaltgetriebe fahre und ich bremsen will, heult allenfalls der Motor auf, da die vermeintliche Bremse die Kupplung ist.

Was beim E-Auto natürlich zu beachten ist: wir werden von anderen unterschätzt, was die Beschleunigung betrifft.
Hinzu kommt speziell bei der Zoe, daß die Bremse ganz schön bissig und relativ schlecht dosierbar ist. Da hat man schnell mal hinten einen drauf.
Elektro-Bob
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 272
Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Anzeige

Re: Auffallend viele Unfälle hier

Beitragvon Helfried » Fr 10. Nov 2017, 12:39

Elektro-Bob hat geschrieben:
Seltsam. Ich fahre seit ca. 20 Jahren Automatikgetriebe.
Und immer beidfüßig.


Das ist sehr ungewöhnlich, aber immerhin vorbildlich.
Denn beim Ioniq etwa fährt man ja meist ganz ohne Füße, bremst mit den Fingern, gibt Gas mit dem Tempomat etc.
Das ist wohl insgesamt nicht sehr aufmerksamkeitsfördernd.
Helfried
 
Beiträge: 5043
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Auffallend viele Unfälle hier

Beitragvon motion » Fr 10. Nov 2017, 13:46

Die Zahl wird noch ansteigen. Das liegt zum einen an dem enormen Beschleunigungsvermögen im unterem Geschwindigkeitsbereich, die vorher nur teuren Sportwagen und Powerlimousinen vorenthalten war.
Und dann liegt es auch daran, dass E-Autos bei Gaswegnahme so stark rekuperieren, als würde man bremsen.
Beides kann zu Aufahrunfällen führen, wird der Sicherheitsabstand nicht eingehalten.

Was mir aber wirklich Sorgen bereit sind unfähige Autofahrer von E-Autos, die in der Stadt, in 30 Zonen und besonders auf Parkplätzen zu stark beschleunigen werden. Es wird daher langfrisitg zu mehr Toten und Verletzten kommen. Das liegt nicht an den E-Autos selbst, sondern an den unreifen Fahrern.

Beim Verbrenner hört man ja noch das Motorengeräusch, beim E-Auto halt nicht.
Zuletzt geändert von motion am Sa 11. Nov 2017, 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
motion
 
Beiträge: 493
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Auffallend viele Unfälle hier

Beitragvon eDEVIL » Fr 10. Nov 2017, 13:51

Glanter hat geschrieben:
Hat mir schon 1x meine Unschuld der Polizei bewiesen und mir Reparaturkosten von über 1k Euro und weitere Probleme erspart ;)

Dachte die sind verboten? :?:

P.S. Ab wieviel KW aktiviert der IOIQ eigentlich die Bremlichter? 70kW reku sind ja schon recht heftig.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Auffallend viele Unfälle hier

Beitragvon nr.21 » Fr 10. Nov 2017, 17:16

das wird wohl nicht an kW festzumachen sein, sondern eher an der Stärke der Bremsbeschleunigung. Die ist bei gleicher kW-Zahl bei steigender Geschwindigkeit immer geringer.
Ich nehme an, dass beim Ioniq ein Beschleunigungssensor das Bremslicht auslöst und natürlich die Aktivierung der mechanischen Bremse wie beim Verbrenner.
Weiß jemand genaueres ?
nr.21
 
Beiträge: 286
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55

Re: Auffallend viele Unfälle hier

Beitragvon Helfried » Fr 10. Nov 2017, 17:29

Einen fixen Schwellwert, wann der Ioniq das Bremslicht einschaltet, konnte ich noch nicht erkennen. Denn an manchen Tagen schaltet er bei Rekuperationsstufe II das Bremslicht unweigerlich ein, an manchen Tagen interessanterweise nicht. Selbst bei gleicher Geschwindigkeit.
Helfried
 
Beiträge: 5043
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Auffallend viele Unfälle hier

Beitragvon novalek » Fr 10. Nov 2017, 18:07

eDEVIL hat geschrieben:
Dachte die sind verboten?

Und die sagen was dazu.
https://www.adac.de/der-adac/rechtsbera ... d/dashcam/
Trend: freie Nutzung im privaten Bereich - keine Veröffentlichung zulässig.
Und aufgepaßt: manche Nutzer haben die CAM bei geparkten und fahrenden Fahrzeugen eingeschaltet und das Online-Video für's Internet in Deutschland für Jedermann/Frau freigeschaltet - das gibt's, ist verboten, zumal der GPS-Standort auch noch mitgeliefert wird. (Allerdings interessant, wenn man in Russland oder den USA mal online "mitfährt")...
Im städtischen Verkehr kommt man täglich in brenzlige Situationen - und Zeugen, woher nehmen ?
Schließlich freut sich Oma oder Muttern, wenn die die Wochenend-Fahrt privat nochmal ansehen kann oder der Sohnematz online privat sieht, wo und wie man gerade in Skandinavien rumkurvt.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1963
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Auffallend viele Unfälle hier

Beitragvon JuergenII » Fr 10. Nov 2017, 19:47

Helfried hat geschrieben:
Fahre ich beispielsweise im von dir angesprochenen unaufmerksamen One-Pedal-Driving und bremst meine Kiste im Stau von selber stark, könnte der Hintermann das leicht übersehen, da die modernen Assistenten ziemlich viel Abstand zum Vordermann einhalten und deshalb womöglich schärfer bremsen als der Hintermann das gewöhnt ist.

Galub ich jetzt eher weniger, da bei etwas stärkerer Rekuperation beim i3 automatisch die Bremslichter angehen. Auch glaube ich nicht das man durch das fehlende Motorgeräusch "einlullt". Davon wären zigtausend fossiller Fahrzeuge mit guter Innendämmung betroffen. Ich denke die Mehrheit der EV-Fahrer ist zumindest jetzt noch relativ defensiv im Straßenverkehr unterwegs.

Ansonsten verweise ich auf die Antwort von Flowerpower. Und einen Grund warum die KFZ-Einstufungen beim i3 gesunken sind, muss es ja auch geben...
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Auffallend viele Unfälle hier

Beitragvon Jarod » Fr 10. Nov 2017, 22:01

eDEVIL hat geschrieben:
Glanter hat geschrieben:
Hat mir schon 1x meine Unschuld der Polizei bewiesen und mir Reparaturkosten von über 1k Euro und weitere Probleme erspart ;)

Dachte die sind verboten? :?:


Das Thema ist m.W. immer noch umstritten. Was du auf jeden Fall nicht darfst ist aufzeichnen und diese Aufnahme dann öffentlich machen ohne fremde Personen oder Kennzeichen unkenntlich zu machen. (Öffentlich machen ist auch eine private Vorführung. Z.B. einem Freund oder Kollegend das Video zeigen).
In privaten Grund darfst du eigentlich nicht reinfilmen.

Übrigens kann ein solches Video zur Beweissicherung auch nicht zugelassen werden. Da entscheidet der eine Richter so und der nächste anders.

Zum Thema: Ich bin noch keinem hinten drauf geknallt. Fahre aber viel mit Tempomat und Reku und Bremse erst spät. Die Reku kann man länger nutzen als beim Verbrenner die Motor-Bremse. Und ein paar Mal dachte ich schon "Jetzt aber etwas fester auf die Bremse, sonst wird das knapp".
Jarod
 
Beiträge: 169
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 15:28

Re: Auffallend viele Unfälle hier

Beitragvon olsvse » Fr 10. Nov 2017, 23:20

Helfried hat geschrieben:
Einen fixen Schwellwert, wann der Ioniq das Bremslicht einschaltet, konnte ich noch nicht erkennen. Denn an manchen Tagen schaltet er bei Rekuperationsstufe II das Bremslicht unweigerlich ein, an manchen Tagen interessanterweise nicht. Selbst bei gleicher Geschwindigkeit.
Allgemein hängt das von der Verzögerung ab.
Wenn ich es richtig weiß, dann gilt:
Bis 2,7m/s^2 ist die Lampe aus.
Bei 2,7m/s^2 bis 5m/s^2 kann die Lampe angemacht werden.
Ab 5m/s^2 muss sie angemacht werden.


Bei den Werten bin ich mir nicht ganz sicher.


@AbRiNgOi: weist Du die Werte die im Conect ausgearbeitet wurden auswendig?

Ansonsten muss ich da am Montag nachschauen.

Gruß,
OlSvSe
Bestellt: Premium in Marina Blue Metallic.
Angekündigt: 30.06.2017 ==> Ade Du Schummel-Stinker :twisted:
Benutzeravatar
olsvse
 
Beiträge: 130
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 10:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Vanellus, Zoe.2016 und 8 Gäste