Audi's "Tesla Fighter", was erwartet uns da?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Audi's "Tesla Fighter", was erwartet uns da?

Beitragvon Jogi » Do 16. Jan 2014, 22:28

Ihr Habt's ja sicherlich schon irgendwo gelesen:
Audi will den Q8 elektrifizieren, und zwar jetzt mal so richtig... :twisted:

Intern heißt das Projekt laut angeblicher Indiskretionen "Tesla Fighter", was ja tief blicken lässt... :mrgreen:

Meine erste, spontane Einschätzung hierzu:
Technisch ist man bei Audi sicherlich innerhalb kürzester Zeit in der Lage, ein Fahrzeug auf die Pneus zu stellen, das dem Model S zumindest ebenbürtig sein kann.
Wie gesagt, technisch.

Aber, soweit kenne ich meine Pappenheimer bei Audi, da gibt es systembedingt halt noch andere Aspekte:
Zuallervörderst (ich bitte hier schon mal Jana um Nachsicht bezüglich meiner Wortwahl :twisted: ) steht hier die Konzernpolitik.
Man kann sich halt nicht einen Hecht in den eigenen Karpfenteich setzen, zumindest nicht ohne ihn mit ein wenig Ritalin oder einem andern Appetitzügler zu impfen.

Nehmen wir mal an, der Audi hat dann nominal um 20% bessere Fahrleistungen als der Tesla:
Also Topspeed bei 250km/h, Reichweite nach NEFZ >600km.
Dann kommen nach meiner Erwartung jedoch ein paar Dinge zum Tragen, die die Sensation relativieren werden:
Audi wird die Karre in mehreren Ausstattungs-/Leistungsstufen anbieten, von denen nur die allerteuerste diese (theoretischen) Werte aufweisen wird.
Und Die wird richtig teuer!
So teuer, dass zumindest dieser Teil der Stammtischklischees über E.-Mobilität bedient wird: "E.-Autos sind einfach noch viel zu teuer..."
(In den Medien wird dann ja auch nur diese Variante beworben!)

Dass die "billigeren" Varianten durchaus alltagstauglich und (zumindest beim amerikanischen Mitbewerber) auch leistbar sind,
erfährt der Interessierte nur, wenn er selber recherchiert. Dafür sorgt schon die Öffentlichkeitsarbeit und die einschlägige Qualifikation der Verkäufer in den Autohäusern, das kennen wir ja schon...

Was meint Ihr?
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Anzeige

Re: Audi's "Tesla Fighter", was erwartet uns da?

Beitragvon lingley » Do 16. Jan 2014, 22:36

Möglich ... im Premiumsegment durchaus vorstellbar,
denn vielleich werden derartige elektrische Sch....verlängerer für die entsprechende Klientel bald hoffähig :mrgreen:
Aber für Otto Normalverdiener wird das E-Auto aus deutscher Produktion auf lange Zeit ein Zweitautodasein fristen.
Was ein E-Auto als Erstautoersatz für "Einschränkungen" im Alltag bringt, erleben wir ja seit 6 Monaten am eigenen Leib ...
lingley
 

Re: Audi's "Tesla Fighter", was erwartet uns da?

Beitragvon Beetle » Do 16. Jan 2014, 23:10

(.....) wird das E-Auto aus deutscher Produktion auf lange Zeit ein Zweitautodasein fristen.
Was ein E-Auto als Erstautoersatz für "Einschränkungen" im Alltag bringt, erleben wir ja seit 6 Monaten am eigenen Leib ...


Ich fahre jetzt seit etwas mehr als einem Jahr elektrisch. Ich finde ja, das die heutigen Elektroautos die idealen Erstautos für Zweitwagenbesitzer sind 8-)

Schließlich mache ich doch die allerallermeisten Fahrten mit Strom. Den Corsa haben wir so lange nicht gebraucht, das er sogar fremdgestartet werden musste.

Mal abwarten, mit welcher Taktik Audi "Tesla fighten" will. Ich denke nicht, das wir einen A7 mit 85 kWh Akku sehen werden.


Gruß,
Stefan
Zuletzt geändert von Beetle am Do 16. Jan 2014, 23:11, insgesamt 1-mal geändert.
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 683
Registriert: Di 4. Dez 2012, 22:07
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Audi's "Tesla Fighter", was erwartet uns da?

Beitragvon Jogi » Do 16. Jan 2014, 23:11

lingley hat geschrieben:
Was ein E-Auto als Erstautoersatz für "Einschränkungen" im Alltag bringt, erleben wir ja seit 6 Monaten am eigenen Leib ...

lingley, für mich bist Du einer der ganz großen Helden in der aktuellen E.-Mobilität! :applaus:
Hoffen wir mal, dass Deine Leidensfähigkeit stets mit Deiner Leidensbereitschaft Schritt hält!
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Audi's "Tesla Fighter", was erwartet uns da?

Beitragvon lingley » Do 16. Jan 2014, 23:28

Danke Jogi,
wir fahren ja erst 7 Monate elektrisch und haben in der Zeit viel gelernt und erlebt
Ich glaube die Piloten die schon Jahrelang E-fahren grinsen still vor sich hin über die Berichte die die "Neuen" hier ablassen.
Und ... der Satz mit "Einschränkungen" war nicht negativ gemeint !
Unser *Versuch* nur elektrisch unterwegs zu sein, erfordert viel Disziplin - bei der Akkugrösse
Das einzige was wir vermissen ist ein wenig die Spontanität, weil größere Entfernungen ständig geplant werden müssen.

Zum Thema:
laut dem PV-Orakel erfolgt der deutsche BigBang ja bald 8-)
Noch 11 Monate bis zum.... :mrgreen:
Tomyy
lingley
 

Re: Audi's "Tesla Fighter", was erwartet uns da?

Beitragvon Jogi » Do 16. Jan 2014, 23:36

lingley hat geschrieben:

Zum Thema:
laut dem PV-Orakel erfolgt der deutsche BigBang ja bald 8-)
Noch 11 Monate bis zum.... :mrgreen:
Tomyy

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Ob er damit den "Tesla Fighter" meint? - eher nicht...
Warum schreibt Der eigentlich nicht hier? :P
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Audi's "Tesla Fighter", was erwartet uns da?

Beitragvon Twizyflu » Do 16. Jan 2014, 23:39

Und ich mache das Elektroauto zum Erstwagen und das aus Überzeugung (habe ja sonst keines!).

Nichts, aber auch GAR NICHTS fehlte mir bis jetzt (von der Hauptfunktion eines Automobils!)
Klar, Xenon, Sitzheizung beim Zoe aber jetzt vom fahrerischen her ist es einfach nur eine OFFENBARUNG!

Ich mochte alle meine Autos, auch den letzten (Diesel). Aber den Zoe liebe ich. Er macht mich happy (Ja, Thunderbolt ist ein ER^^).

Und wenn der Frühling kommt gehts erst so richtig los. Laden ohne Drosselung, höhere Reichweiten, viele Leute auf der Promenade, Touristen, die neben der Straße auf den Bänken sitzen und ihr Eis essen, und dann kommt der Twizyflu und stromert denen mal was vor.

Ich seh mich jetzt schon aus der Seitenstraße rausbiegen und dann mal ordentlich Beschleunigen.

Insofern schließe ich mich lingley vollinhaltlich an.
Wer sagt es geht nicht, der hat es einfach nicht erlebt. Alles andere ist schlicht die Unwahrheit.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18806
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Audi's "Tesla Fighter", was erwartet uns da?

Beitragvon lingley » Do 16. Jan 2014, 23:47

Jogi hat geschrieben:
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Ob er damit den "Tesla Fighter" meint? - eher nicht...
Warum schreibt Der eigentlich nicht hier? :P

:?:
Er scheint ja ein fable für VW zu haben, da ist es hier noch verdammt ruhig
... aber Zeit für eine deutsche Antwort wäre es schon.
Audi's "Tesla Fighter" und dann ein Volksaudi, warum nicht ?
lingley
 

Re: Audi's "Tesla Fighter", was erwartet uns da?

Beitragvon Kim » Do 16. Jan 2014, 23:49

Audi's "Tesla Fighter", was erwartet uns da?

Ich befürchte, was uns in der Hauptsache erwartet, sind weitere 4 Jahre mit viel Blablabla und 0% Taten der deutschen Antikautomobilherstellerschlafköpfe.
Mit solch einem reisserischen Projekttitel ist Michel erst mal wieder für die nächste 2-3 Jahre gut gefüttert, denn er hat das Gefühl, "es tut sich ja was"....
Was wirklich passieren wird, ist, dass der deutsche Markt weiterhin nur mit dem minimalst Nötigen an E-Mobilität versorgt wird. Aufzuholen ist der Vorsprung der "Wegbereiter" wie Tesla nicht mehr, das haben die Dornröschen-Manager nun bitter kapieren müssen. Und da sie sonst nix können als Blabla, versuchen sie sich solange wie möglich an ihre Sprechblasen zu klammern um nicht noch vor der Ausschüttung der nächsten Boni unterzugehen. Vorsprung und Innovation sind längst nur noch ausgelatschte Floskeln der "Top" Manager. Und ich kann es einfach nicht mehr hören.
Wie sagt Elvis? "A little less conversation, a little more action..."
Aber die haben sowas von verschlafen.
Die haben das Gefühl, das der Michel sogar in 10 Jahren noch in die Zoohandlung geht um sich einen Dinosaurier zu kaufen.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1701
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Audi's "Tesla Fighter", was erwartet uns da?

Beitragvon Twizyflu » Do 16. Jan 2014, 23:52

Das mag schon sein KIM, aber die anderen werden die Gunst der Stunde nutzen.
Samsung, LG, Panasonic, Toshiba usw. wer halt alles Batterien und Elektronik baut.
Andere Hersteller, die in diesen Bereichen Know How haben.

Die deutsche Automobilindustrie ist eine starke, aber sie ist nicht unangreifbar und übermächtig.
Und das wissen sie.

Andere werden versuchen, Marktanteile zu erhaschen, sich zu etablieren. Und dann?
Dann war das wohl die letzte "Fehlzündung" der Verbrennerliga.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18806
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste