ARD 24.10 Das Märchen vom sauberen Auto; Autoland-abgebrannt

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: ARD 24.10 Das Märchen vom sauberen Auto; Autoland-abgebr

Beitragvon Tho » Di 25. Okt 2016, 08:47

Wird bald die Mineralölsteuer erhöht? (Dann müssten aber auch Arbeitsmaschinen teurer tanken)
Wahrscheinlich nicht.
Wird es Fahrverbote geben? Und wenn ja, dann auch für meinen ganz neuen Euro6-Diesel?
Eher nicht.
Wie wären die Gebrauchtwagenpreise in wenigen Jahren, wenn ich dann erst auf Voll-Elektro umsteigen würde?
Alte (heutige) Elektroautos billiger, deren Reichweite ist dann natürlich auch nicht mehr aktuell.
Kann ich, wenn ich jetzt noch einen Passat GTE kaufe, den um 2020 ohne großen Verlust verkaufen?
Nein, der ist ja dann auch schon 4 Jahre alt. Könntest du bei jedem anderen Verbrenner aber auch nicht.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5601
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: ARD 24.10 Das Märchen vom sauberen Auto; Autoland-abgebr

Beitragvon yadiori » Di 25. Okt 2016, 09:50

Bernd_1967 hat geschrieben:
Was ich schrecklich finde: Ich kann einfach nicht überlegen, was passieren wird, wie ich am Besten für mich planen kann!
Das ist das große Problem dieser Regierung. Ständig macht man die Dinge anders. Das war beim Atomausstiegausstieg und Atomausstiegausstiegausstieg (den ich trotzdem sehr begrüßt habe) so, das ist aber jetzt auch bei der "Verbrennungsmobilitätspolitik" so. Klare Ansagen gibt es nicht, und wenn doch, dann gelten sie vielleicht für ein Jahr, danach ist wieder alles offen.

Die Umweltministerin hat gute Vorschläge gemacht – Dieselsteuer an Benzinsteuer angleichen, blaue Plakette usw. – aber jetzt wurde alles wieder einkassiert. Die Kaufprämie war ja auch sehr symptomatisch.

Wird bald die Mineralölsteuer erhöht? (Dann müssten aber auch Arbeitsmaschinen teurer tanken)
Ich hoffe doch. Weder Autos noch Arbeitsmaschinen sollen die Atemluft verdrecken dürfen, wenn es auch andere Wege gibt. Das stellt man am besten dadurch sicher, dass der Dreckstoff teurer wird und nicht noch via Steuer gegenüber weniger dreckigem Dreckstoff vergünstigt wird. (Feinstaub bei Direkteinspritzung im Benziner klammere ich hier mal aus.)

Wird es Fahrverbote geben? Und wenn ja, dann auch für meinen ganz neuen Euro6-Diesel?
Ich hoffe doch. Euro6 ist ja auch nur "die Abgasreinigung, die vielleicht nur in 10% der Fahrzustände überhaupt aktiv ist, ist nun etwas besser, was aber nichts bringt, weil sie ja meistens sowieso abgeschaltet ist". Dieser Euroquatsch ist nichts wert. Falls du zum Kaufzeitpunkt deines ganz neuen Diesels über die Problematik Bescheid wusstest, kann ich nur deinen Mut "bewundern". Ich kenne jemanden, der vor einigen Monaten ein gebrauchtes Auto gekauft hat, der würde einen Diesel nicht mehr mit der Kneifzange anfassen – einerseits ist es ihm zu unmoralisch, andererseits aber auch zu gefährlich, da der Nutzwert bald stark eingeschränkt werden könnte. Ähnliches erwarte ich eigentlich bei jedem, der sich mal darüber informiert hat, z.B. gestern die sehr gute Sendung um 22:45 im Ersten gesehen hat, um die es ja hier im Topic geht.

Wie wären die Gebrauchtwagenpreise in wenigen Jahren, wenn ich dann erst auf Voll-Elektro umsteigen würde?
Verbrennerautos sind sicherlich in Gefahr, irgendwann zu "Stranded Assets" zu werden. Ist aber möglich, dass man die auch noch in wenigen Jahren recht problemlos verkaufen kann, vielleicht mit geringen Abschlägen. Vielleicht ist es aber auch so, wie wenn man heute einen Nokia-Knochen loswerden will, der vor 8 Jahren noch der letzte Schrei war (SO WINZIG KLEIN! OH MEIN GOTT! GENIAL!). Das muss man mal abwarten. Solange Elektroautos so teuer sind, dass für einen größeren Teil der Bevölkerung nur Verbrennungsautos als Allzweckauto in Frage kommen, kann man auch Verbrennungsmotoren noch gebraucht verkaufen.

Kann doch nicht sein, dass man sich schon so viel informiert hat und keine Informationen bekommt, mit denen man planen kann !!!
Ja, die Politik muss endlich klare Worte finden. Bekannt ist: Bis 20xx (2050?) muss der Verkehr ohne Verbrennung laufen. Wo ist nun der Fahrplan dort hin? Immer nur von Jahr zu Jahr wurschteln? Klare und verlässliche Ansagen bzgl. Fahrverboten, Plaketten, Mineralölsteuern, EEG, Förderungen, Konzepten zu Lademöglichkeiten zuhause usw. werden gebraucht! Welche Partei kümmert sich? Leider keine. Die Grünen sind damit beschäftigt, Autos generell abzuschaffen, die SPD "rettet" die Verbrennerindustrie wegen den Gewerkschaften und "Arbeitsplätzen", die CDU "rettet" die Verbrennerindustrie weil der Kumpel dort CEO ist und man nach der Politik dort in den Aufsichtsrat wechseln will, usw.
yadiori
 
Beiträge: 116
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:08

Re: ARD 24.10 Das Märchen vom sauberen Auto; Autoland-abgebr

Beitragvon novalek » Di 25. Okt 2016, 12:59

Solange sich die "klugen" Köpfe eines Landes nicht in den Think-Tank setzen, um die Zukunft von Volk und Land zu planen, reagiert die Politik vom Gestern nach Heute.

Gewundert: das unglaubwürdige Schnüffelfahrzeug.
Empört: das die "gesamte" BMW-I-Crew nach China übergelaufen ist
Geglaubt: Nokia-Kodak-7Jahres-Crash ins Nirvana
Mitleid: für die Knechte der Lobby
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1949
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: ARD 24.10 Das Märchen vom sauberen Auto; Autoland-abgebr

Beitragvon Berni230 » Di 25. Okt 2016, 18:06

Michael4711 hat geschrieben:
Warum wird so etwas eigentlich immer so spät gesendet?


Damit der Deutsche Michel nix davon mit bekommt, das Soll der neutralen Berichterstattung aber erfüllt worden ist.
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 315
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 19:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Re: ARD 24.10 Das Märchen vom sauberen Auto; Autoland-abgebr

Beitragvon novalek » Di 25. Okt 2016, 18:29

Berni230 hat geschrieben:
Damit der Deutsche Michel nix davon mit bekommt,

Glaube, die Bewertung ist viel zu positiv - das TV / Radio sucht die Quote, wegen der öffentlichen oder eingeworbenen Gelder.
Und die Masse will 2 Mord- und Totschläge pro Abend sowie eine dumpfe Hau-den-Schenkel-Show.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1949
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: ARD 24.10 Das Märchen vom sauberen Auto; Autoland-abgebr

Beitragvon mstaudi » Di 25. Okt 2016, 18:35

Na ja, man konnte die späte Sendung per Mediathek ja auch vorher gucken
mstaudi
 
Beiträge: 597
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: ARD 24.10 Das Märchen vom sauberen Auto; Autoland-abgebr

Beitragvon stromer » Di 25. Okt 2016, 18:36

Berni230 hat geschrieben:
Damit der Deutsche Michel nix davon mit bekommt, das Soll der neutralen Berichterstattung aber erfüllt worden ist.


Das ist doch Blödsinn. Die beiden Beiträge werden mehrmals zu unterschiedlichsten Sendezeiten wiederholt.

1.GIF


2.GIF
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2283
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: ARD 24.10 Das Märchen vom sauberen Auto; Autoland-abgebr

Beitragvon umberto » Di 25. Okt 2016, 19:29

wrzlpfrmft hat geschrieben:
Bin gespannt was unsere Autolobby sagt wenn in 5 Jahren in China in den Großstädten nur noch EVs zu gelassen werden...


Sie sagt "Danke für die Kohle", weil die Chinesen natürlich auch mit deutscher Hilfe entwickelte EVs kaufen (im Gegensatz zu den meisten deutschen Kunden, die dann immer noch was von Reichweite und "freie Fahrt für freie Bürger" faseln).

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: ARD 24.10 Das Märchen vom sauberen Auto; Autoland-abgebr

Beitragvon umberto » Di 25. Okt 2016, 19:44

Hier noch eine Grafik vom Umweltbundesamt:

http://www.umweltbundesamt.de/sites/def ... 0-2008.jpg

Ist sicher von der Lobby gefälscht.... :roll:

Die Dieselförderung ist übrigen im wesentlichen für den Transport von Gütern auf der Straße eingeführt. Davon kein Wort...

Lustig ist auch, daß erst das Meßverfahren als unrealistisch eingestuft wird, um es 10 min später als Argument für den geringen Unterschied zwischen Benziner und Diesel heranzuziehen.

Alles in allem wird man mit solch einseitiger Berichterstattung nur die Fronten verhärten, was der Sache nicht dienlich ist.

Und dass der SWR und Mercedes keine Freunde mehr werden, ist ja schon seit der Leiharbeiterreportage bekannt.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: ARD 24.10 Das Märchen vom sauberen Auto; Autoland-abgebr

Beitragvon EV Fahrer » Di 25. Okt 2016, 19:49

beste aussage mit am ende zu der echt geilen Doku und das auf ARD O_o wann lief das um 23Uhr?

Erfolg ist manchmal der größte Feind des Fortschritts
!!!!
Hyundai IONIQ PHV Style/Autohaus Hensel Nr.01 / best. 31.8.2017 erwartete Lieferung Dezember 2017/Januar 2018
Benutzeravatar
EV Fahrer
 
Beiträge: 256
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 18:26
Wohnort: Löbau

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste